POSTULAT „Die Würde und Gesundheit des Menschen sind unantastbar. […]“

Veröffentlichung gestern, Freitag 08.04.2016, auf xing in 9 Amassador-Foren:
(s. Beitrag zuvor: http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2016/04/09/das-gebaeude-gesundheitszeugnis-grundrecht-auf-gesundheit-auf-xing)

‘Das Gebäude-Gesundheitszeugnis’ – Grundrecht auf Gesundheit

Manifest „Das Gebäude-Gesundheitszeugnis“

Das ehrenamtliche Projekt fordert das Grundrecht auf die eigene Gesundheit in Wohnraum durch Prävention + Schadstoffnachweise.

POSTULAT

„Die Würde und Gesundheit des Menschen sind unantastbar. […]“

Im Arbeitsleben werden durch gesetzliche Regularien (z.B. Arbeitsstätten-Richtlinien) Grenzwerte (z.B. MAK-Werte) vorgegeben, die u.a. die Luftreinheit zu garantieren haben und an die sich ein Dritter gegenüber dem Einzelnen zu richten hat. Aus einer Verletzung der Gesundheit am Arbeitsplatz heraus, kann der Arbeitgeber rechtlich belangt werden und in die Haftung genommen werden.

Ganz anders sieht es im Privatbereich aus – hier ist eine solche Absicherung der Gesundheit kaum vorhanden.

Außerhalb seines beruflichen Alltags hat der private Mensch nur wenige Gesetze, die sich auf die Schadstoffe in Räumen aus Baumaterialien und Interieur in der ‚Innenraumluft‘ beziehen und die nicht nur für ihn sprechen, sondern den Menschen auch schützen sollen.

Hier setzt das ehrenamtliche Präventivkonzept “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” an.

http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de

Ich bitte um Vernetzung, wer an der Wahrheit interessiert ist.

Nachsatz: 09.04.2016:

Lt. Umweltmediziner sind bereits 30 Mio. Deutsche umwelterkrankt. 40-50% davon sind Allergiker. Tendenz steigend.

Viele Betroffene wissen noch nicht einmal dass Sie bereits dazu gehören, da die klassische Schulmedizin nicht ursachendiagnostizierend bei einer Intoxikation vorgeht, sondern nur symptombehandelnd mit Chemikalien.

Chemikalien, chemische Verbindungen und Schadstoffe umgeben uns täglich in geschlossenen Räumen und in der Umwelt: Möbel, Kleidung, Farbstoffe, Produkte der täglichen Hygiene, Baustoffe/Baumaterialien; Bauhilfsstoffe; Altlasten wie Asbest/PCB/PAK/DDT/Lindan u.a.; Mykotoxine und Schimmelsporen, Bakterien/Fäkalkeime, Industrieemissionen, toxische Öldämpfe (Organophosphate, TCP u.a.) in Lüftungsanlagen, Pestizide in Umwelt/öffentlichen Gebäuden, Insektizide in Inneneinräumen/Teppichen, Weichmacher in Farben/Kunststoffen, Öle, Farben, Lacke, Schmierstoffe, Holzschutzmittel Nanoaprtikel in der Luft/Produkten, Duftstoffe in Waschmitteln/Seifen/Deos/Parfüms, Duftstoffmarketing in Läden/WC-Anlagen, Haarspray, Aerosole, Emissionen am Arbeitsplatz usw., usw., usw. – All diese chemischen Verbindungen wirken auf den Organismus ein und werden über die Schleimhäute (Augen, Nasen, Mund) und über das größte Organ des Körpers die Haut aufgenommen und u.a. reicheren sich im Körper an Nervenenden und im Fettgewebe an…

Der menschliche Organismus – das individuelle Immunsystem – ist wie ein Fass….irgendwann quillt es durch zu viele Chemikalien im Körper über und es entwickeln sich “Krankheiten” …

So entstehen u.a. Intoxikationen, die die klassische Medizin dann als “Krankheiten” wie u.a. Parkinson, ADHS, Autismus, ALS, MCS, CFS etc. deklariert ohne die Ursache zu kennen – weil danach nicht gesucht wird. Viele Intoxikationen haben ihren Ursprung in einer Vergiftung durch chemische Verbindungen. Heute werden Betroffene psychartrisiert (“Einbildung einer Schadstoffvergiftung!”), wenn sie einer Intoxikation erliegen, anstelle sich des Patienten anzunehmen und nach der Ursache zu suchen! Die klassische Medizin kennt keine Vergiftungen durch Schadstoffe und deshalb haben Schadstofferkrankte vor Gerichten auch das Problem, dass sie als Opfer die Vergiftung nachweisen müssen! Ein Unding!

Wußten Sie, dass Antibiotika etwa 1 Jahr lang im Körper verbleiben und das Immunsystem permanent schwächen ?
Wußten Sie dass Parkinson anerkannte Berufskrankheit bei Landwirten wegen Pestizideinsatz in Deutschland und Frankreich ist ?
Wußten Sie dass Hodenkrebs anerkannte Berufskrankheit bei Dachdeckern ist ? Warum wohl ?
Wußten Sie dass die Selbstmordrate bei Ärzten unter den Zahnärzten wegen Parkinson, ausgelöst durch quecksilberhaltiges Amalgam, am höchsten ist ?

usw, usw. usw.

Diese Intoxikationen müssten nicht sein, wenn wir ein “Grundrecht auf unsere (eigene) Gesundheit” im Grundgesetz verankert hätten, denn dann bestünde endlich Opferschutz und eine Beweislastumkehr! Betroffene könnten aufatmen. Gesundheitsschädigungen würden nicht mehr als selbstverständlich gehandhabt werden wie aktuell.

Bitte informieren Sie sich einmal selber über folgende Inhalte und machen sich dann ihr eigenes Bild über Ihren Stellenwert als Mensch mit ihrer Gesundheit:

1. Kombinationswirkung von Chemikalien, Dr. Witte
2. Potenzierungswirkung von Schadstoffen
3. Blut-Hirn-Schranke
4. Epigenetik
5. Umweltmedizin <-> Schulmedizin

Suchen Sie auch nach den Schlagwörtern die ich Ihnen zuvor bei der Aufzählung der Schadstoffe u.a. an die Hand gegeben habe.

Ich wünsche noch viele erhellende Momente und viel Wissenserweiterung!

Teilen Sie ihr Wissen – diskutieren Sie in der realen Welt mit Anderen und auch Betroffenen. Helfen Sie Anderen die bereits erkrankt sind, vielleicht sind Sie der Nächste der an einer Intoxikation erkrankt ?

Seien Sie aufmerksam – denken Sie mit und nicht gegen Menschen!

Achten Sie auf Menschen die sich in nicht in normalen Situationen sind – ein am Weg liegender Mensch mit Fahrrad, muss nicht gleich selbst verschuldet alkoholisiert dort liegen – er kann auch durch Unterzuckerung ohnmächtig geworden sein und vom Fahrrad gefallen sein – er bedarf sofortiger Hilfe …schärfen Sie Ihre Sinne für Ihre Mitmenschen – helfen Sie anstelle Wegzuschauen – zeigen Sie Zivilcourage… seinen Sie als Vermieter verantwortungsvoll mit Ihrem Mieter und lassen ihn nicht in einer vergifteten Wohnung durch Schimmelpilzschäden und chemischen Verbindungen….Zeigen Sie Verantwortung – Zeigen Sie Nächstenliebe!

Haben Sie keinen Zugang zu Betroffenen, lassen Sie es mich wissen, durch meine ehrenamtliche Tätigkeit in einem Verein für Umwelterkrankte und auch eigenen Projekten, habe ich Zugang zu vielen schadstofferkrankten Menschen in allen Berufssparten (HartzIV-Empfänger, Senioren, Piloten, Crewmitglieder, …normale Menschen in all möglichen Jobs…) denen bisher nicht von offizieller Seite geholfen werden – eher das Gegenteil sie werden bis heute ausgegrenzt und psychiartrisiert.

Ich würde mir wünschen wenn Sie, nachdem Sie diesen Text gelesen haben, anfangen würden nach zu denken und wünsche noch ein schönes, gesundes Wochenende.

Schreibe einen Kommentar