Vermieter auf 500.000 Euro Schmerzensgeld wegen Schimmelpilze in der Mietwohnung verklagen ?

“Normalerweise ist es in der Bundesrepublik Deutschland nicht möglich Täter auf hohe Summen Schmerzensgeld zu verklagen, laut offiziellen Stellen – der gesundheitlich geschädigte Mensch (= das Opfer), hat keinen sonderlichen Wert vor dem Gesetz …Sie kennen es, oft spricht man nur von Summen von ein paar tausend Euro, wenn Glück dabei ist …”Glück”… und der Täter ist “fein raus” – drakonische Strafen gibt es in unserem System angeblich nicht! “Im Zweifel für den Angeklagten” `..der Spruch funktioniert schon lange Nicht mehr für die Opfer… denn wir haben keinen Opferschutz! Zahlreiche Opfer die klagten, haben bis heute kein Recht bekommen, die Verfahren ziehen sich über Jahre (“Justizmasche” gerne bei Mediznerfehlern … die Gegenseite hofft immer, dass die Opfer vorher sterben…) oder werden kurz vor möglichen Gefahr einen Präzedenzfall zu schaffen, von der Gegenseite “gekauft” …bloß damit es keinen Präzedenzfall hier in der Bundesrepublik Deutschland gibt. Es gibt zahlreiche Beispiele wie düster dieses Menschenbild ist…

Gegenfrage: Welchen Fall gibt es, wo ein Mieter wegen vermieterseitig verantwortlichen Schimmelpilzen in der Mietwohnung wegen Vergiftung eine hohe Schmerzensgeldklage gewonnen hat ? Ich kenne keinen einzigen Fall! Sie etwa ? ..dann posten Sie diesen bitte hier mit Aktenzeichen – der Blog wird international gelesen, damit andere Opfer auch Recht bekommen!

Aber halt!

Es gibt sie doch!

…nur wissen dass die Opfer oft nicht!

…da viele Juristen davon wohl keine Ahnung haben oder es schlichtweg nicht kommuniziert wird, damit es keinen Präzedenzfälle gibt – jedoch gibt es eine Möglichkeit: Sie müssen dem Vermieter nur den Vorsatz der Gesundheitsverletzung nachweisen! Schaffen Sie einen Präzedenzfall und helfen Sie damit Tausenden von Opfern..hier ..Ihr Nachbar, Ihr Bekannten oder Freunde..vielleicht sind Sie der Nächste den es treffen kann! ..dann sind sicherlich auch Summen von 500.000 Euro wie z.B. in den USA hier bei uns möglich und keine Seltenheit mehr!

Bereits im Strafgesetz §223 und §224 steht, dass die Beibringung von Gift eine Straftat ist – alleine der Vorsatz ist bereits eine Straftat!

Was sind denn Myktoxine ?

Mykotoxine sind giftige Stoffwechselprodukte/Abfallprodukte von Schimmelpilzen und für den menschlichen Organismus giftig – damit toxisch!
Nerventoxsisch!

Ist dies nicht erfüllt, wenn der Vermieter sich weigert Bauschäden in der vermieteten Wohnung zu beheben, die durch eine Mängelanzeige frühzeitig angezeigt worden sind, bevor weiterer Schaden mit Folge einer Schimmelpilzschädigung oder z.B. eine Fäkaliengeruchsbelästigung die seit Jahren nicht behoben wird ? Das Nichtbeheben ist doch bereits eine einseitige Vertragsveränderung und damit Vertragsbruch !?

Oder Schwarzschimmel ?

Letztes hat sogar das Umweltbundesamt (UBA) als gesundheitsgefährlich eingestuft..eine Behörde der Bundesrepublik Deutschland steht damit ein, dass hier die Gesundheit von Menschen verletzt wird!

Aber warum gibt es so viele Schimmelpilz- oder auch Schadstoffopfer in unserem System und kein Opfer erhält Schutz oder Recht vor dem Gesetz ? Keinerlei Gerechtigkeit bis heute!?

Wer hat daran ein Interesse dass Opfer, weiterhin Opfer bleiben ?

[…]

Diese Info wurde mir mündlich zugetragen, daher fordere ich jedes Schadstoffopfer auf, diesen Inhalt selber zu überprüfen!

Sprechen Sie einen fähigen Juristen Ihres Vertrauens darauf einmal an und prüfen es in Ihrem Fall!”

Möchen Sie auch gesetzlich garantierten Gesundheitsschutz der einklagbar ist ?

View Results

Loading ... Loading ...

Schreibe einen Kommentar