Fragen an die Fa. Streif über Holzschutzmittel und Insektizide in ihren Fertighäusern der 1970er Jahre

1. Frage des Büro ‘Baubiologie-Architektur.de’ an die Fa. Streif, vom 18.10.2016

Titel: “Fehlende Unterlagen zum Haustyp 92 / 1 und 114”

Zitat:
“Sehr geehrte Damen und Herren,

eine Kundin hat ein Fertighaus von Ihnen und entsprechende gesundheitliche Probleme. Bitte schicken Sie mir als PDF zum dem “Haustyp 92 / 1 und 114” aus den 1970er die entsprechende Baubeschreibung und eine Inhaltsliste, welche Holzschutzmittel und Insektizide usw. in diesen Typen verbaut worden sind.

Da Sie laut Ihrer Internetwerbung “mit Herz und Verstand” seit 1929 bauen, wird es Ihnen sicherlich kein Problem bereiten, mir die notwendigen Informationen für meine Kunden zur Verfügung zustellen, um hier mit aufzuklären.

Gerne erwarte ich Ihre Unterlagen und Hilfestellung.

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Christian Lemiesz”

1. Antwort der Fa. Streif, vom 19.10.2016

Zitat:
“Sehr geehrter Herr Lemiesz,

pauschale Informationen zu den benannten Haustypen sind nicht möglich. Aufgrund verschiedener Bauweisen sind auch verschieden Materialien zum Einsatz gekommen.

Auch Häuser vom gleichen Typ können voneinander abweichen.

Veranlassen Sie, dass die Kundin sich direkt bei Streif meldet um informiert zu werden. Gerne werden wir ihr dann „Rede und Antwort“ stehen.

mfg”

2. Frage des Büro ‘Baubiologie-Architektur.de’ an die Fa. Streif, vom 19.10.2016

Zitat:
“Sehr geehrter Herr D.,

danke für Ihre Antwort, die ich jedoch nicht nachvollziehen kann, da Sie Ihre eigenen Gebäude nicht zu kennen scheinen und zu konkreten Fragen, noch nicht einmal konkret antworten können, denn um eine Pauschalantwort habe ich nicht gebeten. Es gibt die Fa. Streif seit 1929 und Sie wissen Nichts über Ihre eigenen Gebäude ?

Meine Kunden sind Laien und haben mich beauftragt die evtl. Schadstoffproblematik in ihrem Gebäude zu untersuchen.

Alles was Sie meinen Kunden sagen möchten, können Sie auch mir mitteilen, denn mehr über ihr unbekanntes Gebäude wissen meine Kunden auch nicht und da Sie selber in Ihrer Antwort mitgeteilt haben, Ihre eigene Gebäude nicht zu kennen, was wollen Sie meinen Kunden denn dann mitteilen, was Sie mir nicht mitteilen wollen ?

Also noch einmal eine konkrete Frage: Können oder wollen Sie mir keine Auskunft zu meinen Fragen vom gestrigen Tag erteilen ?

Hier noch einmal im Zitat: “Bitte schicken Sie mir als PDF zum dem “Haustyp 92 / 1 und 114″ aus den 1970er die entsprechende Baubeschreibung und eine Inhaltsliste, welche Holzschutzmittel und Insektizide usw. in diesen Typen verbaut worden sind.”

Gerne lese ich von Ihnen.

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Christian Lemiesz”

2. Antwort der Fa. Streif, vom 19.10.2016

Zitat:
“Sehr geehrter Herr Lemiesz,

wir erteilen keine Antwort, wenn Sie uns nicht die Informationen geben. Das sollte doch wohl möglich sein.”

3. Frage des Büro ‘Baubiologie-Architektur.de’ an die Fa. Streif, vom 19.10.2016

Zitat:
“Sehr geehrter Herr D.,

Ihre nicht nachvollziehbare Forderung um Herausgabe meiner Kundendaten unterliegt einerseits dem Datenschutz und andererseits der Schweigepflicht im Innenverhältnis zu meinem Auftraggeber.

Ich gebe diesen Thread an meinen Kunden weiter, der sich ggfs. mit Ihnen in Verbindung setzt.

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Christian Lemiesz”

Unser Kommentar zu diesem “Schlagabtausch”: Unglaublich, was Angst für Züge annimmt, gegen Gesetze zu verstoßen und die Herausgabe von Kundedaten zu “fordern”! ..man könnte es auch anders bezeichnen…

Was glauben Sie ist der Grund warum der Mitarbeiter der Fa. Streif so reagiert ?

View Results

Loading ... Loading ...

Schreibe einen Kommentar