1. Laborergebnis der 1. Beweissicherung liegt vor – Schimmelpilzschaden, Ulmenstr., 06.01.2017

Wie befürchtet ist die 1. Beweissicherung der Materialprobe in der Küche/Spüle positiv ausgefallen.

Es wurden Schimmelpilze im Putz festgestellt!

Damit ist beweisen, dass:

1. die Sanierung nicht fachgerecht durchgeführt worden ist
2. die Vermutung sich bestätigt hat, dass der Putz hätte ausgetauscht werden müssen
3. der Beweis für eine Schimmelpilzbelastung nach der Sanierung erbracht worden ist
4. der Mieter sich eine Schimmelpilzbelastung in der Küche/Spüle nach der Sanierung nicht einbildet
5. der Beweis vorliegt, dass der Vermieter den Mieter zu unrecht beschuldigt, beleidigt und benachteiligt hat

Damit liegt dem Mieter nun der Beweis für den Strafantrag auf “Körperverletzung” usw. vor.

Beitragsbild:

Bildnachweis:
Quelle und (c): BiolytiQs – Labor für biologische Analysen

Schreibe einen Kommentar