Erfolg für Piloten und Crewmitglieder, Zitat: “Landesarbeitsgericht kassiert Kündigung”

Zitat: “Das Landesarbeitsgericht Berlin kassierte heute ein zugunsten der Fluggesellschaft Germania ergangenes Kündigungsurteil gegen einen am »aerotoxischen Syndrom« erkrankten Flugkapitän. Die Revision ist nicht zugelassen” von Tim van Beveren, Berlin

Zitat: “Ein bereits 2010 erkrankter Flugkapitän der Germania erzielte heute einen Erfolg vor dem Landesarbeitsgericht Berlin gegen seinen Arbeitgeber, die Fluggesellschaft Germania. Vor sieben Jahren litt Günther Knorr (50) plötzlich an Erschöpfung, Konzentrations- und Schlafstörungen, Nervenschmerzen in Armen und Beinen, war extrem vergesslich und klagte über Koordinierungsprobleme. Seitdem war er krankgeschrieben. Im Herbst 2015 kündigte ihm sein Arbeitgeber. Seine daraufhin vor dem Berliner Arbeitsgericht eingereichte Kündigungsschutzklage wurde am 6. April 2016 zu Gunsten seines Arbeitgebers abgewiesen. Die Richterin stütze sich in ihrer Begründung auf eine durchaus gängige Formulierung in Arbeitsverträgen für Flugbegleiter und Piloten bei deutschen Airlines: Wenn ein Mitarbeiter des fliegenden Personals aus medizinischen Gründen fluguntauglich wird, endet das Arbeitsverhältnis. Doch dieses Urteil wurde heute vom Landesarbeitsgericht aufgehoben, die Kündigung ist unwirksam […].”

Lesen Sie mehr im Original unter:
Quelle und (c): https://www.facebook.com/tvbeveren/posts/1505152859513245

Schreibe einen Kommentar