Vortrag: “Vorsätzliche Körperverletzung – Chemikalien im Raum” oder die “Angstnation Deutschland”

Menschen werden täglich in Ihrer Gesundheit geschädigt.

Nicht nur in Deutschland.

Weder Gesetzgeber, noch das Rechtssystem oder das Gesundheitssystem interessieren sich dafür, dass dem Bürgern kein Recht widerfährt.

– Wie wird der Bürger zum Schadstoff-Opfer ?
– Warum werden unschuldige Schadstoffvergiftete offiziell psychiartrisiert ?
– Was steckt dahinter, dass es Schadstoffvergiftete offiziell in Deutschland nicht geben darf ?

Und warum werden dem Bürger seine angeblichen Grundrechte offiziell aberkannt ?

Betroffene leiden …gesundheitlich, finanziell, wirtschaftlich usw.;
Intoxikationen sind nach der klassischen Schulmedizin oft irreversibel,
Opfer werden durch Institutionen zu Opfern kriminalisiert
und Täter bleiben weiterhin auf freiem Fuß – ohne Konsequenzen.

Traurig!
Aber alltägliche bittere Realität!

..nicht nur bei Schadstoffen in Innenräumen.

Die Wahrheit wird den Betroffenen nicht mitgeteilt – warum liegt auf der Hand: Die Deutsche Wirtschaft würde sich um 180 drehen, wenn die Wahrheit bekannt würde …! Dass möchte “man” nicht von offiziellen Stellen.

Seien Sie auf meinen Vortrag gespannt, der Sie aus dem Schneewittchenschlaf reißen wird, rein in die bittere Realität und Sie vor die Wahl stellt: “Wählen Sie blaue Pille des Vergessens oder die rote Pille der Wahrheit und Erfahren, was im tiefsten Inneren des Kaninchenbaus versteckt wird!”

Vortrag “Vorsätzliche Körperverletzung – Chemikalien im Raum”, VfA 27.09.2017

Titel:
“Vorsätzliche Körperverletzung – Chemikalien im Raum”

Untertitel:
“Intoxikationen und ‘Das Gebäude-Gesundheitszeugnis’ in der Realität”
oder die “Angstnation Deutschland”

Zeitpunkt:
27.09.2017

Uhrzeit:
19.00 Uhr

Dauer:
2-4 Std.

Verbindliche Anmeldung:
Bis zum 25.09.2017 – Kontakt und Anmeldung über den 1. Vorsitzenden der Landesgruppe Rheinland-Pfalz der Vereinigung freischaffenden Architekten, Herrn Dipl.-Ing. (FH) Architekt Urs Hemm: hemm[a]hemm-architekt.de

Adresse:
Vinarmarium GmbH
Emmeransstraße 34
55116 Mainz

www.vinarmarium.de

Kosten für Speisen und Getränke:
8€ für VfA RLP Mitglieder
5€ für Studenten
12€ für Nichtmitglieder

Beitragsbild:

Bildnachweis:
Quelle und (c): Herrn Dipl.-Ing. (FH) Architekt Urs Hemm

Schreibe einen Kommentar