Schimmelpilze sind auch für Haustiere eine ernst zu nehmende Gesundheitsgefahr

Wer bisher meint, dass nur der Mensch durch Schimmelpilze erkranken kann, irrst sich.

Z.B. “schnüffeln” Hunde und Katzen die Luft wenige cm über dem Boden, wo sich bereits Schimmelpilze im Hausstaub befinden können und durch Aufwirbelungen eher eingeatmet werden können, als diese auf 1,5 bis 1,80m höher durch einen Erwachsenen.

Hat Ihr Hund oder Katze Atembeschwerden ?

Astma oder Apsergillose bereits vorhanden ?

Ist Ihnen bewußt, dass Tiere Schadstoff- und Schimmelpilz-Indikatoren sind ?
(Z.B historisch durch Kanarienvögel bei Grubengas)

..sollte Ihre Katze oder Hund bereits “röcheln”, inkludieren Sie bei der Ursachendiagnostik auch eine potentielle Schimmelpilzkontamination in ihren Aufenthaltsräumen.

Vorsicht ist gesünder als Nachsicht!

Schreibe einen Kommentar