Schlagwort-Archiv: Düsseldorf

“Der Tod fliegt immer mit!”

Mein Beitrag auf dem xing-Biz-Netzwerk vom 07.02.2017:

Zitat:”Na, wer fliegt bei dem heutigen Wissen noch freiwillig ohne Atemschutzmaske und ohne Vollkörperschutz mit einem Zapfluft-Flugzeug ?

Quelle und (c): https://www.youtube.com/embed/YYmZKvG_6ds

Bei dem Großteil der Passagiere/Crewmitglieder und Piloten fliegt der Tod immer mit – auch bei Ihnen ?

Hier bewegen sich Verantwortliche im Bereich der schweren Körperverletzung, wenn es um Nervengifte geht! Warum wird das Thema seit Jahren von den Fluggesellschaften verleugnet ? Fürchten sie Massenklagen von den Passagieren ? Den Zusammenbruch des internationalen Flugverkehrs, weil über 95% der Flugzeuge Zapfluftflugzeuge sind ?

Treffen kann es Jeden!
Sie auch!

Hier ein immer noch aktueller Link zur Verdeutlichung der Gesundheitsverletzung:
Quelle und (c) https://www.welt.de/wirtschaft/article130664524/Wischproben-beweisen-Nervengift-bei-Condor.html

Beitragsvideo:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/embed/YYmZKvG_6ds

Mein Beitrag auf facebook vom 07.02.2016, 17:50 Uhr:

Die Wahrheit wollte auf dem Xing BIZ-Netzwerk wohl von den Machern Keiner und bestimmte Leser nicht lesen – als ich nun in der Düsseldorfer Xing-Gruppe den Beitrag “Der Tod fliegt immer mit!” veröffentlichen wollte, hat man mich aus Xing geworfen – vorher konnte ich noch den Beitrag unter folgenden Links veröffentlichen:

Quelle und (c): https://www.xing.com/…/…/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643340
Gebäudeforensik
35 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643536
Health Care – XING Ambassador Community
330 von 27.990 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643589
Miteinander füreinander, das Schwarze Brett für Hilfesuchende und Helfer
38 von 1.189 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643610
München – XING Ambassador Community
1.028 von 96.914 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643665
Köln – XING Ambassador Community
545 von 67.272 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643677
Hamburg – XING Ambassador Community
895 von 68.911 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643701
Düsseldorf – XING Ambassador Community
526 von 50.136 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643717
Berlin – XING Ambassador Community
396 von 59.046 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643828
Frankfurt – XING Ambassador Community
308 von 85.533 Leser am 09.02.2017

Ich poste seit etwa 9 Jahren bestimmte Themen in mehreren Gruppen….aber bei diesem Thema “Vergiftung in Flugzeugen durch Nervengifte”, wird die Anti-Gesundheits-Lobby aktiv die Wahrheit weiterhin zu verhindern…

Grenzt die Psychologie das Vorhandensein von Schadstoffemíttenten bei der Betrachtung des Wohlbefindens aus ?

Beitrag auf xing in der Gruppe “Düsseldorf – XING Ambassador Community” vom 03.01.2017 über das Thema “Bitte um Teilnahme an der Online-Studie zum Thema Wohlbefinden bei der Arbeit + Gewinnspiel” mit anschliessendem Kommentar.

Thema, Zitat: “Bitte um Teilnahme an der Online-Studie zum Thema Wohlbefinden bei der Arbeit + Gewinnspiel”

Zitat: “Liebe Gruppenmitglieder,
ich suche Berufstätige, die im deutschsprachigen Raum arbeiten und in täglichem Kontakt zu ihren Kunden stehen.
Im Rahmen meiner Dissertation am Lehrstuhl der Arbeit- und Organisationspsychologie der Universität Mannheim führe ich eine Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz durch. Dabei möchte ich Hinweise finden, um Ihr Wohlbefinden im Berufsalltag zu sichern und zu steigern.”

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/bitte-um-teilnahme-an-der-online-studie-zum-thema-wohlbefinden-bei-der-arbeit-plus-gewinnspiel-1012453223

Mein 1. Kommentar vom 03.01.2017, 13:30 Uhr:
Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/bitte-um-teilnahme-an-der-online-studie-zum-thema-wohlbefinden-bei-der-arbeit-plus-gewinnspiel-1012453223?comment=34870483

“Wie definieren Sie denn “Wohlbefinden” am Arbeitsplatz ?
Nur die Standard psychische Betrachtung ?
Oder inkludieren Sie auch die Schadstoffemissionen + Olfaktoren fern ab von dem typischen Grenzwert- und Richtliniendenken etc. ?
Spielt denn die ‘Gesundheit’ mit ‘Intoxikationen’ eine Rolle in Ihrer Betrachtung ?”

1. Antwort der Studienerstellerin vom 04.01.2017, 12:37 Uhr:
Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/bitte-um-teilnahme-an-der-online-studie-zum-thema-wohlbefinden-bei-der-arbeit-plus-gewinnspiel-1012453223?comment=34873000

“Lieber Herr Lemiesz,
in der Studie geht es tatsächlich ‘nur’ um die psychologische Betrachtung.
Hauptaugenmerk liegt auf der Emotionsregulation, den Anforderungen und Darbietungen von Emotionen im Arbeitsalltag und wie sich diese auf die psychische Verfassung auswirken (z.B. Erschöpfung etc. ).”

Mein 2. Kommentar vom 04.01.2017, 17:07 Uhr:
Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/bitte-um-teilnahme-an-der-online-studie-zum-thema-wohlbefinden-bei-der-arbeit-plus-gewinnspiel-1012453223?comment=34873857

“Liebe Frau Shoshan,

Sie wissen doch, dass “Alles” im Organismus auf bio-chemischer Ebene abläuft; nehmen Sie jetzt noch die Nervenübertragung hinzu, haben Sie sogar noch die elektrische Komponente dabei.

Wie exkludieren Sie denn z.B. die chemischen und physikalischen Einflüsse aus der Umwelt in Ihrer Betrachtung, dass diese nicht “Auslöser bzw. Unterstützer von Emotionen” sind ?

Chemische und auch biologische Bestandteile steuern den Organismus; damit das Wohlbefinden und letztendlich auch Emotionen. Z.B. steuern Bakterien und Pilze unser Essverhalten (zB der Heap auf Chips ist ein Signal der Pilze im Magen/Darm wieder Kohlehydrate “haben zu wollen”) …damit also auch unsere Emotionen als Reiz-Reaktion…

Ein “unterzuckerter Caller”, wird sicherlich am Telefon anders reagieren, als ein gerade Gesättigter. Thema Wohlbefinden.

Gleiches gilt für eine kontaminierte Umgebung durch Altlasten/Schadstoffe zB. Alt-PVC mit PCB und PAK, Laminat mit Formaldehyd, Büroteppiche mit Flammschutzmittel oder Reinigungsmittel der Putzkolonne als chemische Emittenten in der Raumluft; dazu noch Schimmelpilzsporen von den Büro-Pflanzen als mikrobiologische Emittenten; dazu noch elektrische- und magnetische Komponenten von 50Hz Büro-Elektronik; dazu noch die Fein(st)staubbelastung von Toner-Geräten wie Fax- und Drucker; dazu noch hochfrequente “Emissionen” von Bluetooth, WLAN, Mobilfunk; dazu noch die Lichtqualität der Büroleuchtmittel und -technik usw. …

Schadstoffe werden durch Schleimhäute (Augen, Nase, Mund) und dem größten Organ des Organismus aufgenommen. Physikalische Beeinflussungen wirken auf den gesamten Organismus.

Nun stellen Sie sich einmal vor, der Betreffende hat jetzt noch ein angegriffenes Immunsystem durch Allergie, Operation, Alter, Konstitution etc. ? Wie wirkt sich nun sein Gesundheits-Status auf sein Wohlbefinden und damit auf seine Emotionen aus ?

Alle diese “externen Emittenten” wirken auf den Menschen ein und bestimmen sein Wohlbefinden …. damit auch seine Emotionen – wie wollen Sie all dies in Ihrer Studie exkludieren ?

Der nackte gereinigte Mensch ohne Krankheiten stehend in einer Glasbox unter Wasser könnte evtl. die bessere Betrachtung darstellen, obwohl dies der “Laborratte” und nicht der realen Situation am Arbeitsplatz entsprechen würde.

Wird also nicht ganzheitlich bei Ihrer Studie betrachtet ?
(Analogie: Sie können doch nicht das Leben eines Fisches betrachten und nehmen ihm das Wasser weg, weil es in Ihrem Konstrukt fehl am Platz ist)
Oder teilen sich Kommilitonen das Thema und betrachten hier auch die Gesundheit ?

Gerne lese ich von Ihnen.

MuugG,
C. Lemiesz”

2. Antwort der Studienerstellerin vom 05.01.2017, 11:49 Uhr:
Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/bitte-um-teilnahme-an-der-online-studie-zum-thema-wohlbefinden-bei-der-arbeit-plus-gewinnspiel-1012453223?comment=34875527

“Lieber Herr Lemiesz,
vielen Dank für die ausführliche Schilderung Ihrer Perspektive bezüglich Wohlbefinden im Allgemeinen.
Würde ich am Lehrstuhl für Biologische oder Neuropsychologie arbeiten, dann würde meine Studie ganz sicher anders aussehen.
Da es oft nicht möglich ist in Bereichen der Arbeits- und Organisationspsychologie strenge Experimente durchzuführen, müssen wir auf andere Erhebungsmethoden zurückgreifen, z.B. Survey-Studies. Hierbei wird natürlich(!) darauf geachtet, dass die Versuchspersonenanzahl hinreichend groß ist und […]”

Mein 3. Kommentar vom 05.01.2017, 19:30 Uhr:
Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/bitte-um-teilnahme-an-der-online-studie-zum-thema-wohlbefinden-bei-der-arbeit-plus-gewinnspiel-1012453223?comment=34876813

“Liebe Frau Shoshan,

Ich muss Ihnen da leider widersprechen, was Sie mit Ihrem Statement “etwaige Einflüsse wie Schadstoffe aller Art nicht zu signifikanten Verzerrungen der Daten führen.” “behaupten”.

Ich bin u.a. 2. Vorsitzender des Internationalen Verein für Umwelterkrankte e.V. einem eingetragenen, gemeinnützigen Verein in Deutschland, Österreich und in der Schweiz, der sich um Umwelterkrankte durch Schadstoffe am Arbeitsplatz, in der Umwelt und in Wohnräumen ehrenamtlich beschäftigt.

Gerne wird offiziell verleugnet, dass es überhaupt “Umwelterkrankte” durch Schadstoffe und Gifte gibt, da die klassische Schulmedizin hier keinen Fokus legen darf, aber genau hier schadstofferkrankte Menschen laut Ärzteleitlinie psychiartrisiert werden – “vorsätzlich”.

Warum ist die Umweltmedizin 2009 aus den Ärzteleitlinien genommen worden ?
Warum werden schadstoffbetroffene Menschen als psychisch krankt von klassischen Medizinern tituliert ?
Warum werden reproduzierbare und nachweisbare Schädigungen im Organismus durch Schadstoffe und Gifte als “Einbildung” bezeichnet ?
Warum wird offiziell geleugnet, dass Schadstoffe und Gifte sowohl Auswirkungen auf den Organismus haben und hier nicht nur das Wohlbefinden empfindlich schädigen ?
Usw., usw. ….

Als Beispiel:
Aktuelles Thema Schadstoffvergiftungen von Piloten, Crewmitgliedern und Passagieren in Flugzeugen mit Zapfluft (engl. “Bleed Air”), die Holzschutzmittelopfer der Holz-Fertighaus-Ära, die allzeit betroffenen Schimmelpilzopfer, die Asbestopfer, die PCB-Opfer usw. – Alles Menschen die sich eine Vergiftung des Immunsystems und des Organismus nur einbilden ? … so wie es die “Anti-Gesundheits-Lobby” gerne haben möchten ? Alles Einbildung, dass die geschädigten Menschen dahin sichen und weder Gesetze noch Institutionen, Krankenkassen oder klassische Ärzte helfen ?

Unschuldige werden als psychisch krank bezeichnet und offiziell geächtet – nur weil sie eine Schadstoffvergiftung durch Zweite oder Dritte erleiden mussten! Warum ? Welches Ziel wird damit verfolgt ? Welche Denkweise steckt dahinter, Gesundheit nicht zu zulassen ?

Führen Sie einmal internationale Recherchen zu dem Namen “Richard Westgate” durch..und stauen Sie, wie Schadstoffe das Wohlbefinden empfindlich stören…, wenn z.B. durch Parkinson oder Ohnmacht, Maschinen nicht mehr betätigt werden können – alles nur Einbildung ? Alles nur Psyche ?

Z.B. Autismus ist heilbar, da die Ursache eine Schadstoffvergiftung ist – Borreliose!
In den USA wird Autismus erfolgreich geheilt – hier in Deutschland werden diese Menschen aufgegeben, weil sie angeblich unheilbar krank sind! Suchen Sie nach “Dr. med Klinghardt” (Medizin und Psychologie, “chronische Erkrankungen”)

Warum ?

Warum fragt “hier” Keiner nach der Ursache ?

..weil die Wahrheit vielleicht das Weltbild zerstören könnte und die Wirtschaft um 180° umgekrempelt werden würde und es zu internationalen Massenklagen gegen die Verursacher kommen könnte ?

Haben wir Opfer- oder Täterschutz in der Bundesrepublik Deutschland ?

Warum haben wir in Deutschland keine Beweislastumkehr ?

Aktuell muss das Opfer dem Täter nachweisen, dass seine Vergiftung durch das Handeln oder Nicht-Handeln des Täters ursächlich ist!

Eine Farce!

Wo bleibt der Opferschutz ?

Es gibt bisher keinen einzigen Präzedenzfall in Deutschland, was das Thema “Schadstoffvergiftung” angeht – fragen Sie sich einmal warum… und stauen Sie über die Antwort…

Es wäre schön, wenn Sie in Ihrer Studie die Wahrheit abbilden würden – seien Sie Vorreiter und klären Sie auf!

Sie sollten die Frage stellen, welcher Arbeitsplatz ist heute überhaupt gesund?

Führen Sie doch bitte Ihre Studie bei Piloten und Crewmitgliedern durch, die mit Zapfluft-Flugzeugen täglich um den Globus fliegen und vergleichen dann zu dem Personenkreis, den Sie in Ihrem Fokus haben – das Ergebnis würde sicher global von Bedeutung sein!

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Christian Lemiesz”

LoHaS-Gruppe auf facebook gegründet

Zitat:” für die Lokalen in Ratingen + Düsseldorf habe ich auf facebook eine LoHaS Gruppe gegründet und würde mir wünschen auch hier Synergien zu finden, da leider sehr viele Menschen nicht wissen was um sie herum alles passiert…daher kann nur Aufklärung und wieder Aufklärung dazu führen, dass Menschen aufwachen…

Quelle und (c): https://www.facebook.com/groups/LoHaS.Ratingen.Duesseldorf

Themen:
– Bio-Lebensmittel
– Umweltgifte / Pestizide
– Wohngifte
– Gesundes Planen und Bauen
– “Gesunde Technik”
– Schadstofffreies Wohnen und Gebäude
– Schadstofffreie Möbel
– Schadstoffefreie Arbeit/Job
– Gesundheitliche Aufklärung/Umweltmedizin
u.a.
..vielleicht findet der Eine oder andere auch außerhalb der Biz-Alltags den Weg in die Freizeit”

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/lohas-gruppe-auf-fb-gegruendet-1011616771

Verschweigen von Tatsachen ? Zitat: “Lufthansa-Flugbegleiter durch giftige (Öl-?) Dämpfe erkrankt”

Zitat: “Auf dem Lufthansa Airbus A321-200, D-AISE, kam es zu einem Fume event, bei dem ein Flugbegleiter durch die Inhalation toxischer Stoffe erkrankt ist. Der Vorfall ereignete sich bereits am 4. April, wurde jedoch erst jetzt durch einen Bericht des Fachportals „Aviation Herald“ publik.

Der Airbus befand sich als Kurs LH 88 aus Frankfurt kommend im Anflug auf Düsseldorf, als Passagiere und Besatzungsmitglieder in der Kabine den „Geruch alter Socken“ und „stinkender Füße“ vernahmen – Indizien, die laut Fachleuten auf das Eindringen hochtoxischer und mitunter sogar tödlicher Öldämpfe in die Kabine hindeuten.”

Quelle und (c): https://www.austrianwings.info/2016/06/lufthansa-flugbegleiter-durch-giftige-oel-daempfe-erkrankt/

Vorsätzliche Körperverletzung ?
Der Versuch ist bereits eine Straftat!
Siehe hier StGB §223, §224 und §229!

Verfolgung der Körperverletzung durch Staatsanwalt abgelehnt

Ein Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Düsseldorf lehnt die Verfolgung einer Körperverletzung trotz Vorlage von eindeutigem Beweismaterial ab.

Anstelle aufgrund von Gesetzen ‘Recht zu sprechen’ und zu handeln, wurde aufgrund von Hörensagen mündlicher Aussagen des Täters eine Anzeige auf Körperverletzung abgelehnt!

“In meinem Fall lehnte der zuständige Staatsanwalt die Anzeige gegen meinen Vermieter nicht aufgrund eines Gesetzes oder eines Gesetzesverstoss ab, sondern aufgrund von Hörensagen des Verursachers, dem Vermieter und Täter selber.

Thema: Bauschäden durch Baupfusch mit Folge Nässeschäden sowie Instandhaltungsstau durch fehlende Mängelbehebung mit Folge von Nässe- und versteckten Schimmelpilzschäden mit Gesundheitsschädigung durch Neurotoxine, Sporen und Schimmelpilze.

Die Beweise der Körperverletzung: 2 Atteste von Medizinern, Hausärztin Dr. med. G und Umweltmediziner Dr. med B., Vorlage von Laboruntersuchungen, Messungen und Thermografien sowie Bilder eines neuen Schadens, wurden bei der Beurteilung durch den Staatsanwalt nicht berücksichtigt.

Laut Aussage des ermittelnden Kriminalpolizisten in Ratingen ist das beweisende Attest des Umweltmediziners ‘kommischerweise’ aus der Akte der Staatsanwaltschaft Düsseldorf verschwunden, in der die Schimmelpilzallergie, CFS und MCS und damit die Vergiftung durch Neurotoxine bewiesen worden ist und kamen bei der Beurteilung der Anzeige auf Körperverletzung nach §223, §224 und §229 StGB gegen den Täter/Vermieter nicht zum tragen!

Welches Gesetz schützt mich und meine Gesundheit vor der Verletzung durch Zweite oder Dritte ?

Warum darf mein Vermieter in Ratingen mich in meiner angemieteten Wohnung in der Gesundheit verletzen und schädigen ?
Stehe ich als Mieter mit der Anmietung einer Wohnung in einer Art “Leibeigenschaft” und darf wie ein “Sklave” oder ein “Objekt” behandelt werden ?

Welches Recht gibt meinem Vermieter in Ratingen die “Erlaubnis” mich gesundheitlich schädigen zu dürfen ?
Welches Recht schützt mich vor der Willkür des Vermieters in Ratingen mich gesundheitlich schädigen zu können ?

Ist die Wohnung nach dem Grundgesetz Artikel 13 (1) nicht unverletzlich ?

Warum schützt mich als Opfer die Staatsanwaltschaft nicht, sondern den Verursacher und Täter ?

Wo steht im Grundgesetz das Recht zur vorsätzlichen Gesundheitsschädigung durch Täter ?

Würde die Oberstaatsanwaltschaft in Berlin genauso auf den Vorgang reagieren, wenn ich eine Beschwerde gegen den Staatsanwalt in Düsseldorf und den Kriminalpolizisten in Ratigen wegen Befangenheit stellen würde ? Darf ich hier in Berlin auf “Recht” hoffen ? Mein Recht ? Habe ich überhaupt Rechte ?

Mein Fall der Vergiftung von Gesundheit durch Schimmelpilze ist kein Einzelfall – es gibt viele Betroffenen und Geschädigte in ganz Deutschland – viele, viele Opfer… warum werden die Opfer ignoriert ?

Warum haben wir kein ‘Grundrecht auf Gesundheit’ in der Bundesrepublik Deutschland ?”

Geht es Ihnen ähnlich ?

Sind Sie auch Opfer des Gesundheits- und Rechtssystem ?

Kommen Sie zur Verhandlung am 07.07.2016 beim Landesgericht Düsseldorf, wo mein Vermieter mich auf Zahlung der Mietminderung verklagt … die Gesundheitsverletzung die er zu verantworten hat, ihn jedoch nicht interessiert.

Meinen Sie nicht auch, dass das ein Skandal ist ?

Hoffentlich wird der Fall zum Präzedenzfall für alle Schadstoffgeschädigte in ganz Deutschland, da auch hier das ehrenamtlich Präventivkonzept “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” mit vor Gericht steht!!

Kommen Sie und helfen sie gegen das Unrecht Ihrer Gesundheitsverletzung mit Ihrer Stimme vor zugehen!

“Unwissenheit schützt vor Strafe nicht”

Es gibt doch den Spruch “Unwissenheit schützt vor Strafe nicht” ?

Allein bei dem Besitz von Falschgeld wird der Betroffene strafrechtlich verfolgt;
bei Vergiftungen durch Dritte ignoriert das Rechtssystem die Strafverfolgung des Verursachers.

Bei Ersterem kommt Keiner wirklich zu Schaden, selbst dann nur wirtschaftlich, wenn damit auch gezahlt wird;
bei Zweiterem wird die Gesundheit des einzelnen Menschen, eines Bürgers, irreversibel bis hin zum Tod geschädigt.

Die Anwendung der Paragraphen §223, §224 und §229 “Körperverletzung” StGB kommt bei der Vergiftung durch Mykotoxine hervorgerufen durch z.B. Schimmelpilze, Schwarzschimmel oder auch durch chemischen Ausdünstungen und Emittenten etc. u.a. lt. der Staatsanwaltschaft Düsseldorf (Beweise liegen vor!) nicht zum tragen, da eine schleichende Vergiftung lt. der Kriminalpolizei Ratingen nicht unter den Tatbestand der “Körperverletzung” fällt – nur die Körperverletzung im Affekt (also der direkte Angriff) fällt hier unter den zuvor genannten Paragraphen, lt. mündlicher Mitteilung bei einer Zeugenbefragung.

Haben wir also Täterschutz in Deutschland ?
..oder nur ein zweiseitiges Rechtsverständnis zu Gunsten der Verursacher ?
..sind doch nicht vor dem Gesetz Alle gleich ?
..gilt das Gesetz nicht für alle Bürger ?

Wer entscheidet darüber, ob ein Gesetz Anwendung findet oder nicht ?
Wer entscheidet darüber, ob ein Verursacher dem Gesetz unterliegt oder nicht ?

Wozu gibt es Gesetze die nicht für alle Bürger gleich gelten ?
Worin liegt der Sinn von Gesetzen in einem System ?
Was ist das Verständnis einer Demokratie ?
Was ist der Unterschied zwischen Grundgesetz und Verfassung ?
Was ist der unterschied zu Person und Personal ?

Welches Gesetz schützt den Schadstoffvergifteten bei Vergiftungen durch z.B. Schadstoffe, Gifte, nerventoxische Chemikalien etc. ?

Welches Gesetz zum Gesundheitsschutz des Bürgers haben wir in unserem Land ?

‘Das Gebäude-Gesundheitszeugnis’ – Grundrecht auf Gesundheit, auf xing

Gestern, Freitag 08.04.2016 auf 9 “Ambassador Xing” Businessforen gepostet:

Zitat: “POSTULAT „Die Würde und Gesundheit des Menschen sind unantastbar. […]“

‘Das Gebäude-Gesundheitszeugnis’ – Grundrecht auf Gesundheit

Manifest „Das Gebäude-Gesundheitszeugnis“

Das ehrenamtliche Projekt fordert das Grundrecht auf die eigene Gesundheit in Wohnraum durch Prävention + Schadstoffnachweise.

POSTULAT
„Die Würde und Gesundheit des Menschen sind unantastbar. […]“

Dabei waren die “xing Ambassador”-Gruppen:

Frankfurt
Düsseldorf
Köln
Ruhrgebiet
München
Hamburg
Dresden
Leipzig
Brandenburg

Bis heute haben knapp 5.000 Nutzer den Beitrag angeschaut:

XING Regionalgruppe Köln
https://www.xing.com/communities/posts/postulat-die-wuerde-und-gesundheit-des-menschen-sind-unantastbar-punkt-punkt-punkt-1011140628

XING Düsseldorf
https://www.xing.com/communities/posts/postulat-die-wuerde-und-gesundheit-des-menschen-sind-unantastbar-punkt-punkt-punkt-1011140643

XING Frankfurt
https://www.xing.com/communities/posts/postulat-die-wuerde-und-gesundheit-des-menschen-sind-unantastbar-punkt-punkt-punkt-1011140672

XING Live Hamburg
https://www.xing.com/communities/classifieds/postulat-die-wuerde-und-gesundheit-des-menschen-sind-unantastbar-punkt-punkt-punkt-115744

XING Ruhrgebiet
https://www.xing.com/communities/posts/postulat-die-wuerde-und-gesundheit-des-menschen-sind-unantastbar-punkt-punkt-punkt-1011140753

XING Community München
https://www.xing.com/communities/posts/postulat-die-wuerde-und-gesundheit-des-menschen-sind-unantastbar-punkt-punkt-punkt-1011140780

Xing Leipziger Köpfe
https://www.xing.com/communities/posts/postulat-die-wuerde-und-gesundheit-des-menschen-sind-unantastbar-punkt-punkt-punkt-1011140815

Dresden XING Community
https://www.xing.com/communities/posts/postulat-die-wuerde-und-gesundheit-des-menschen-sind-unantastbar-punkt-punkt-punkt-1011140825

XING Brandenburg
https://www.xing.com/communities/posts/postulat-die-wuerde-und-gesundheit-des-menschen-sind-unantastbar-punkt-punkt-punkt-1011140880

Zitat: “Fachgespräch: Asbest in Wohngebäuden”

Wie sieht es in den anderen Städten in Deutschland aus ?

Gibt es eine öffentlich einsehbare “Asbestkarte” ?

Ist untersucht worden, ob asbesthaltige Baumaterialien auch PCB als Weichmacher enthalten ?

Wird auf beide Schadstoffe untersucht, wenn bekannt wird, dass zB. PVC-Böden, PVC-Fliesen, PVC-Kleber oder Fugenmaterial aus den Jahren vor dem Verbot noch in Wohngebäuden und öffentlichen Gebäuden wie Rathäuser, Schulen oder Kindergärten, verbaut sind ?

Wer schützt die Nutzer ?
Wie schützt sich der Nutzer ?

Was ist in Düsseldorf, Kreis Mettmann bzw. in Ratingen bekannt bzw. nicht bekannt ?

Quelle und (c): http://www.gruene-fraktion-berlin.de/termin/fachgespr-ch-asbest-in-wohngeb-uden

21. Mai 2014 – “Strahlung und Felder”

2. Termin: “Strahlung und Felder” (VDI-Veranstaltungskalender)
Vortrag-4:
“Radongas und radioaktive Einflüsse durch Umwelt und Baustoffe”
Referent:
Herr Dr. Haumann, Umweltanalytik und Baubiologie, Essen
Zeit:
18.00 bis 18.45 Uhr
Vortrag-5:
“Niederfrequente elektrische und magnetische Felder in Gebäuden (“Elektrosmog”) – Entstehung und Vermeidung”
Referent:
Herr Dr. M. H. Virnich, Ingenieurbüro für Baubiologie und Umweltmesstechnik, Mönchengladbach
Zeit:
19.00 bis 19.45 Uhr
Ort:
(*1) Fachhochschule Düsseldorf, Raum S14
Kosten:
kostenlos
Anmeldung:
Termin hat bereits stattgefunden
Kommentare:
Herr W. aus Düsseldorf: “…einen ganz herzlichen Dank für die tollen Vorträge heute Abend. Schön zu sehen, wieviel Grundlagenwissen man in kurzer Zeit vermittelt bekommen kann, wenn man nur weiß wie. Echt gelungen, danke :-).”

30. April 2014 – “Wert der Gesundheit”

1. Termin: “Wert der Gesundheit” (VDI-Veranstaltungskalender)
Vortrag-1:
“Das Gebäude-Gesundheitszeugnis aus der Sicht 3er Bauberufe”
Referent:
Herr Dipl.-Ing. C. Lemiesz, Geb-Con Ingenieurbüro Lemiesz, Ratingen
Zeit:
18.00 bis 19.15 Uhr
Vortrag-2:
“Dämmung und Schadstoffe”
Referent:
Herr A. Drewer, IpeG-Institut, Paderborn
Zeit:
19.20 bis 20.30 Uhr
Vortrag-3:
“Schadstoffe aus juristischer Sicht – Stellenwert des Gebäudenutzers”
Referent:
Herr RA M. Koerentz, Marko-Baurecht, Köln
Zeit:
20.45 bis 21.45 Uhr
Ort:
(*1) Fachhochschule Düsseldorf, FB 5 (Medien), Hörsaal H.1.1
Kosten:
kostenlos
Anmeldung:
Termin hat bereits stattgefunden.
Kommentare:
Frau RAin S. aus Düsseldorf: “…sehr gelungene Auftaktveranstaltung von Mi, 30.04.2014 an der FH Düsseldorf”
  Herr W. aus Düsseldorf: “…danke für Deinen interessanten ersten Vortrag..”

https://www.vdi.de/technik/cp-veranstaltungen/anmeldeformulare/vortrag-das-gebaeude-gesundheitszeugnis/