Schlagwort-Archiv: Flugpersonal

‘Zapfluft.de’ – Neues Aufklärungsprojekt speziell über die Vergiftungen durch Zapfluft

Zitat: “Die Wahrheit

Dies ist ein neues ehrenamtliches Projekt was sich mit der Aufklärung über die seit Jahrzehnten andauernden Vergiftungen von Flugpersonal (Piloten + Crewmitgliedern) und Passagieren, in „Zapfluft-Maschinen“ (engl. „Bleedair“) auf inter-/nationalen Flügen ereignet, beschäftigt und von den Verantwortlichen bisher mit allen Mitteln offiziell verleugnet wird.

Die aktuellen inter-/nationalen Tatsachen sprechen für sich, dass die Bevölkerung über diesen gesundheitsschädlichen Missstand aufgeklärt werden muss, denn die stetig steigenden Zahlen an Vergifteten zeugt davon, dass bisher Nichts getan wird die Ursachen zu beheben.

Auf diesem Blog werden unter der Domain „Zapfluft.de“ alle intern-/national öffentlich zugänglichen Infos sowie Fallbeispiele von Betroffenen gesammelt und veröffentlicht.”

Quelle und (c): http://Zapfluft.de

Ahnungslose Flugpassagiere: Nervengift in der Kabinenluft?, youtube, 07.10.2011

Immer noch aktuell…6 Jahre der Verleugnung der Fluggesellschaften sind vergangen – Millionen von Menschen werden ‘vorsätzlich’ vergiftet…Kaum Einer stört sich daran, dass er vergiftet wird…

“Ahnungslose Flugpassagiere: Nervengift in der Kabinenluft?

Die Flugzeugindustrie spricht nicht gerne darüber: Weil die Luft in der Kabine bis heute ungefiltert von den Triebwerken abgezapft wird, kommt es immer wieder zu gravierenden Vorfällen mit Öldämpfen in den Flugzeugkabinen. So zum Beispiel vergangene Woche auf einem Air Berlin Flug von New York nach Berlin, nach dem das Flugpersonal sogar im Krankenhaus behandelt werden musste. Das Problem: In den Öldämpfen ist Nervengift enthalten, das unbemerkt eingeatmet werden kann […].”, 07.10.2011

Beitragsvideo:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/embed/YYmZKvG_6ds

Ein Dank an Frau Dr. Heutelbeck in Göttingen

“Seit Jahren häufen sich im Luftverkehr Berichte über Zwischenfälle, die möglicherweise auf giftige Dämpfe in Flugzeugkabinen zurückzuführen sind. Medizinische Zusammenhänge waren bislang nur wenig erforscht. Die Wissenschaftler der Universität Göttingen haben nun untersucht, welche Stoffe Krankheitssymptome hervorrufen können.

Fast drei Jahre lang prüften Arbeitsmediziner um Astrid Heutelbeck Proben von Menschen, die nach Flügen über Beschwerden klagten. Dazu untersuchten sie mehr als 140 Betroffene – hauptsächlich handelte es sich dabei um Flugpersonal – und analysierten unmittelbar nach den Flügen die Blut- oder Urinproben der Patienten. http://derstandard.at/2000031197404/Triebwerke-koennen-giftige-Daempfe-im-Flugzeug-freisetzen

Ich würde mir wünschen, dass es bei Intoxikationen durch Schadstoffen in Gebäuden ähnliche Untersuchungen gibt, nur ist die Lobby hier ähnlich stark Zusammenhänge zu verschleiern. Diese Verschleierung wird auch als “Grenzwertbetrachtung” deklariert. Treten zu viel Problemfälle auf, wird einfach der gesetzliche Grenzwert angehoben – bestes Beispiel ist hier der “PCB-Grenzwert”.

Opfer finden sich bei den aktuellen Themen:

– Schimmelpilze in Mieterwohnungen
– Altlasten (Asbest, PCB, PAK…) in Mietwohnungen und Gebäuden
– Holzschutzmittel u.a. (PCP, Lindan, DDT) in Gebäuden
– Pestizide in der Landwirtschaft, aktuell “Glyphosat”
– Formaldehyde in Pressspan (Laminate, Möbel, Verlegeplatten..)
– PCB in Öffentlichen Gebäude (Schulen), Universitäten (FH Düsseldorf), Rathäuser (Ratingen)..)
u.a.

Der Schadstoffgeschädigte muss sich aufgrund fehlender Gesetze darum selber kümmern, dass der Verursacher an seiner Gesundheitsschädigung Schuld hat -dies nennt sich “Beweislast” – Notwendig wäre jedoch die “Beweislastumkehr”, dass also der Verursacher ausschließen muss, dass durch sein Tun oder auch Nichtstun die Gesundheitsschädigung aufgetreten ist.

Deutschland ist ein Lobbyland (Chemie, Pharma, Pestizide u.a.), wo Gesundheit keine Rolle spielt, gekaufte Gutachter beweisen das Gegenteil, helfende Gesetze gibt es nicht und Behörden handeln getreu den fehlenden Gesetze auch nicht, dass den Opfern Recht widerfährt.

Wir deutsche Bürger haben z.B. kein Grundrecht auf unsere Gesundheit im Grundgesetz verankert!

Ein Skandal! …und kaum einer Bürger regt sich auf, …der mögliche Tod durch Zweite oder Dritte wird einfach hingenommen…