Schlagwort-Archiv: Glyphosat

Beitrag zu “Am Puls Deutschlands – #wasmichandeutschlandstoert”, Xing am 10.05.2017

In der Xing-Gruppe “Health – XING Ambassador Community” wurde folgender Beitrag öffentlich gestellt:

Zitat:”Am Puls Deutschlands – #wasmichandeutschlandstoert
Liebe Community Health,
das beste Gesundheitswesen der Welt hat extreme Probleme. Wie bitte? Wie kann das sein? Was sind das für Probleme?
Das ZDF ist seit heute unterwegs und sucht das, was die Menschen im Land stört. Im Vorfeld der Bundestagswahl wird die Themenfülle unüberschaubar werden. Jochen Breyer wird unterwegs sein vor der Wahl und möchte mit Ihnen sprechen. Mit Ihnen, die sonst nicht zu Wort kommen.
Das ZDF ruft auf, sich unter dem Hashtag #wasmichandeutschlandstoert zu melden. Hier – auf Facebook oder Twitter, gern auch Instagram oder andere Dienste, die Sie nutzen, um Ihre Wahrheit und Blick auf die Welt kundzutun.
✍? Bitte nutzen Sie diesen Gruppenbeitrag, um mitzuteilen, was sie stört. Was stört Sie in Deutschland mit Blick auf das Thema Gesundheit. Wir hoffen, das auf diese Weise eine anregende Diskussion entsteht, die sich an den wichtigsten Problemen orientiert. Damit begleiten wir aktiv das Projekt des ZDF und sorgen für die Sichtbarkeit Ihrer Themen.
https://www.zdf.de/dokumentation/am-puls-deutschlands/beitrag-100.html
Vielen Dank für Ihre Beteiligung”

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/am-puls-deutschlands-nummer-wasmichandeutschlandstoert-1013131006

Hier zu habe ich einen Kommentar geschrieben:

Zitat: “Im folgenden Ausdruck meiner Meinung, berufe ich mich auf Art. 5 des Grundgesetzes!

Dass beste Gesundheitswesen in der Welt ? In Deutschland ?
..vielleicht im Traumland..

Mich stören die verordneten Lügen in diesem Gesundheitssystem!

Unser Gesundheitssystem ist schlichtweg eine gesundheitliche Katastrophe!
Und Verbandelt mit dem Rechtssystem…

Menschen werden “vorsätzlich” in Ihrer Gesundheit geschädigt!

Warum ?

Leistungen gelten nicht für Schadstoffopfer…

Was ist ein Schadstoffopfer ?

Ist das ZDF nicht ein “Staats-TV” ?

Das ZDF war auch auf der Demo am 28.04.2017 am Frankfurter Flughafen gegen kontaminierte Kabinenluft – ich bin gespannt, was aus den Berichten und Betroffenenbefragungen vor laufender Kamera in die Öffentlichkeit kommt…
Die Wahrheit oder die Lüge ?

Quelle und (c): http://www.ivuev.org/news/demo/trailer-das-recht-auf-gesundheitliche-unversehrtheit/

Quelle und (c): http://www.ivuev.org/news/demo/demo-nervengifte-in-passagierflugzeugen-flughafen-frankfurt-ivu-e-v/

Quelle und (c): http://zapfluft.de/

Katastrophale Zustände in Deutschland – das Menschenleben spielt keine Rolle, denn Deutschland ist eine “Wirtschaftsmacht” mit Lobbyismus die die Politik bis in die EU bestimmt! Warum ist wohl das weltweit geächtete Pestizid “Glyphosat” (Parkinson ist anerkannte Berufskrankheit bei Landwirten in D und F durch Schadstoffe/Pestizide) bei uns in Deutschland noch erlaubt ? Lobbyismus ist die Antwort…

– Die klassische Schulmedizin kennt keine Vergiftungen und folglich daraus auch keine Intoxikationen durch Schadstoffe, Gifte, Toxine (Thema: Schimmelpilzvergiftung in Mietwohnungen; PCB-/PAK-Vergiftungen durch Alt-PVC in Mietwohnungen/Umwelt, Formaldehydvergiftung in Laminat und Pressspan-Produkten; Quecksilbervergiftungen durch ungefilterte Emissionen aus Krematorien; Quecksilbervergiftungen durch Kohlekraftwerke, Holzschutzmittelopfer, usw., usw.)

Von letzterem kann der ehemalige geschasste Staatsanwalt Dr. Erich SCHÖNDORF ein Lied von singen, was in Deutschland an “Recht an der Gesundheit” abgeht…

Quelle und (c): http://www.anstageslicht.de/themen/arglist-und-betrug/holzschutzmittelprozess-grosschemie-erich-schoendorf/im-gespraech-mit-erich-schoendorf

– Schadstoffopfern wird nicht geholfen – Menschen werden lt. Ärzteleitlinie psychiatrisiert und auf Psychopharmaka gesetzt (Bsp. Thema Pilot A. Lubitz, alle betroffenen Piloten, Crewmitglieder und Passagiere deutschland- und weltweit) und als “psychosomatisch” krank bezeichnet, wobei es eigentlich “somapsychisch” heißen müsste…

– Die helfende Umweltmedizin ist 2009 aus der Ärzteleitlinie gestrichen worden – warum ? Weil die Menschen durch Ursachendiagnostik gesund werden und die Pharmaindustrie keine Medikament an Gesunden verdient…

– Immer noch fehlen ICD-Schlüssel für nachweisliche Vergiftungen, durch lobbyneutralen Studien belegt – hier wird stetig seitens der Verantwortlichen seit Jahren ignoriert und “Syndrome” vorgeschoben, damit es zu keinen Massenklagen der Opfer gegen die Verursacher kommen kann – Präzedenzfälle sucht man vergebens in der Rechtsprechung zum Thema “Schadstoffvergiftungen” – egal ob in den eigenen 4-Wänden oder am Arbeitsplatz passiert … Ignoranz ist an der Tagesordnung…

– Krankenkassenleistungen müssen von Schadstoffopfern gerichtlich eingeklagt werden, da sich die Krankenkassen quer stellen und auf die ICD-Schlüssel pochen… z.B. aktuell & hoch brisantes Thema: Bei der täglichen Vergiftung von Piloten, Crew und Passagieren in Zapfluft-Flugzeugen – jedes Flugzeugen in Deutschland fliegt mit dem Zapfluft-System (“Atemluft über die Triebwerke angesaugt”). Verantwortliche (Hersteller und Airlines) wissen seit Jahrzehnten über die Vergiftungen in der Kabine Bescheid, jedoch wird Alles mit perfiden Systemen vertuscht…damit es nicht zu Massenklagen und dem Zusammenbruch des internationalen Flugverkehrs kommt ..

Quelle und (c): https://youtu.be/YYmZKvG_6ds

Zitat:”Hochgeladen am 07.10.2011
Die Flugzeugindustrie spricht nicht gerne darüber: Weil die Luft in der Kabine bis heute ungefiltert von den Triebwerken abgezapft wird, kommt es immer wieder zu gravierenden Vorfällen mit Öldämpfen in den Flugzeugkabinen. So zum Beispiel vergangene Woche auf einem Air Berlin Flug von New York nach Berlin, nach dem das Flugpersonal sogar im Krankenhaus behandelt werden musste. Das Problem: In den Öldämpfen ist Nervengift enthalten, das unbemerkt eingeatmet werden kann. Es kann bei Passagieren und Piloten zu Erbrechen und Ausfallerscheinungen führen, steht aber auch im Verdacht, schwere Schäden am Nervensystem zu verursachen. Wissenschaftliche Studien belegen jetzt, dass Rückstände des Nervengifts sogar im Blut von zufällig ausgewählten Passagieren gemessen wurde. Die Luftfahrt-Industrie leugnet bis heute hartnäckig einen Zusammenhang zwischen solchen Vorfällen und den zahlreich aufgetretenen Erkrankungen von Flugbegleitern und Piloten.”

Quelle und (c): https://youtu.be/gYxQKveBero

– Notwendige Therapien werden von Krankenkassen verweigert, dass Betroffene wieder gesund werden können (Thema Doppelmembran-Filtrations-Apheresen bei allen Schadstoffopfern, Chelat-Therapie bei Amalgam-Opfern, Sauerstofftherapie zur Regeneration des Organismus+Immunsystems, Orthomolekular Medizin usw.)

Quelle und (c): http://docplayer.org/15697606-Die-doppelmembran-filtrations-apherese-als-behandlungsoption-bei-erkrankungen-aus-der-umweltmedizin.html

– Es gibt keine deutschlandweiten Giftzentralen als Anlaufstellen, wo z.B. Chemikaliensensitive und umwelterkrankte Menschen (ca. 30 Mio Deutsche lt. Umweltmediziner+Toxikologen, 40-50% davon sind Allergiker. Tendenz steigend!) im Notfall aufgefangen werden können – nur das Militär verfügt über notwendige Schutzmechanismen (Thema Antidote)

– Umweltmediziner werden von Lobbyisten ignoriert und bekämpft – Rufmordkampagnen, Berufsverbot, aus Deutschland heraus geekelt usw.- z.B. Dr. M.

– Symptome werden mit Medikamenten behandelt ohne die Ursachen zu kennen…die Vergiftung nimmt zu, da der bereits geschwächte Körper mit noch mehr Chemikalien überschwemmt wird – Folge: Der Mensch wird kranker…und bekommt noch mehr Medikamenten gegen die Folgen der Folgen…ein T-Kreis…und wer bleibt auf der Strecke ? Das Opfer…
Ein gesunder Mensch geht zur Routineuntersuchung ins Krankenhaus und kommt krank heraus – anstelle z.B. die Verträglichkeit von Antibiotika in vitro am Blut auf Verträglichkeit zu testen, wurde dem Patienten eine Chemikalie nach der anderen gespritzt, bis irgendwas anschlug mit dem Fazit von 2 längeren Aufenthalten auf der Intensivstation mit totalem Kreislaufkollaps – dass ist die klassische Medizin heute und der Patient das Versuchskaninchen – Ursachendiagnostik unbekannt – Patient tot (..zum Glück nicht!) in der Familie selber erlebt! Antibiotika halten ich bis zu 2 Jahren im Organismus und schwächen das Immunsystem…

– Ursachen werden in der Symptombehandlung ignoriert, da die klassischen Mediziner keine uweltmedizinische Ausbildung besitzen, folglich auch dem vergifteten Menschen nicht helfen können – “dafür gibt es Medikamente für die Symptome”…

– Neuste Ergebnisse medizin-wissenschaftlicher Forschung wird von der klassischen Medizin in der Behandlung von Schadstoffopfern ignoriert z.B. Kombinationswirkung von Chemikalien und Potenzierungswirkung von Schadstoffen nach Prof. Dr. Witte, Funktion der Blut-Hirn-Schranke, Epigenetik, Orthomolekular Medizin, Mikrobiom …usw.

Quelle und (c): http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/190761/index.html

– die Bürger werden “dumm” gehalten und nicht aufgeklärt, was hinter ihrer eigenen Gesundheit steht …dafür hat man “Grenzwerte” bei “Gefahren” erfunden, die immer dann angehoben werden, wenn zu viele Schadensfälle öffentlich bekannt werden. Grenzwerte liegt fast immer um ein vielfaches höher, als der Organismus verkraften kann – (Thema PCB, HF, NF)…für Schimmelpilzopfer gibt es bis heute noch nicht einmal “Grenzwerte”! Warum ? Schauen Sie einmal was in vielen Mietwohnungen und der “Schimmelpilzindustrie” so alles passiert.. alleine darüber könnte ich Stunden schreiben..

usw.
usw.
usw.

Ich beschäftige mich privat, ehrenamtlich und beruflich mit “vorsätzlicher” Gesundheitsverletzung durch Schadstoffvergiftungen in Gebäuden, Wohnungen und Räumen (stationäre und fliegende), in Mietwohngen durch verantwortungslose Vermieter, Vergiftungen in Zapfluft-Flugzeugen von Piloten, Crew und Passagieren, Holzschutzmittel- und Pestizidopfer in Holz-Fertighäuser, Pestizidopfer durch die Landwirtschaft, Duftstoffopfer durch das Duftstoffmarketing in Geschäften, Schadstoffe in Büros und am Arbeitsplatz usw.

Quelle und (c): http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de

Den Opfern durch Schadstoffen wird von unserem Gesundheitssystem und dem Rechtssystem NICHT geholfen…. dass lässt sich an zahlreichen Fällen sogar beweisen..

Politiker kümmern sich nicht um die Gesundheit der Bürger!

Deutschland kümmert sich nicht um die Gesundheit der Bürger!

Wer ist Deutschland ?

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Dipl.-Ing. Christian Lemiesz.”

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/am-puls-deutschlands-nummer-wasmichandeutschlandstoert-1013131006?comment=35190147

Beim Lüften ein Problem: “Pestizideinsatz im Kreis Mettmann” – Fragen an die Kreisbauernschaft Mettmann

Heutige eMail an die Kreisbauernschaft Mettmann, 08.02.2017

Zitat:
“Sehr geehrter Herr D.,
sehr geehrter Herr T.,

bei jedem Öffnen von Fenstern, Türen oder über Lüftungsanlagen kommen Pestizide in das Gebäudeinnere – dies ist unumstritten und Menschen erkranken. Gleich ob Kindergärten, Schulen, Privatgebäude, Wohnungen, öffentliche Gebäude etc., jeder Organismus der atmet ist betroffen.

Dass Pestizide das menschliche Immunsystem angreifen ist unumstritten.

Das Symptom “Parkinson” als Schadstofffolgeerkrankung ist in Deutschland und Frankreich anerkannte Berufskrankheit bei Landwirten durch den Pestizideinsatz.

Pestizide kommen in erster Linie in der Landwirtschaft vor und werden gerne unter den Tisch geredet. Warum, wenn Sie angeblich für den menschlichen Organismus ungefährlich sind ?

In manchen Regionen Deutschlands werden Pestizide sogar Nachts ausgebracht, damit der Bürger davon Nichts mitbekommt; zu erkennen an dem typischen Geruch, der jährlich mit anderen Düften überlagert wird.

a) Welcher Überlagerungsduft kommt dieses Jahr zum Einsatz ?

Jetzt beginnt wieder bald die neue Saison an “chemischen Kampfmitteln” mit Toxinen den ‘Plagegeistern’ der Monokulturen Herr zu werden – ob Herbizid oder Insektizid – ein Horrorszenario für viele Menschen, die sich dagegen nicht wehren können.

Z.B. die angebliche ‘Rapspollenallergie’ – es ist bekannt dass Pestizide sich an die Rapspollen legen und so vielfältige allergische Reaktionen bei Schleimhautkontakt von Menschen u.a. auslösen.

b) Wie hoch ist der prozentualer Anbau von Raps in Ihrem Raum für 2017 geplant ?

Umweltmediziner sprechen von 30 Mio. Umwelterkrankte in Deutschland; 40-50% davon sind Allergiker. Tendenz steigend. Viele Betroffene wissen noch nicht einmal, dass sie bereits dazu gehören.

In meinen Berufen habe ich Kunden und im Ehrenamt Vereinsmitglieder auch im Raum Mettmann/Düsseldorf durch alle Gesellschaftsschichten und Berufe, die durch die Umwelteinflüsse erkranken und erkrankt sind.

c) Sicher können Sie mir mitteilen auf welchen Feldern, Wiesen und Waldstücken Pestizide, z.B. auch Glyphosat ausgebracht werden, z.B. über Grafiken und Kartenmaterial zur Veröffentlichung, damit Menschen diese meiden ?

d) Was können Sie den Bürgern im Kreis Mettmann in puncto Pestizideinsatz garantieren ?
e) Wird die Gesundheit von Bürgern durch Pestizideinsatz verletzt ?
f) Was macht der RLV gegen den Einsatz von nerventoxischen Pestiziden ?
g) Welche Grundstücke der landwirtschaftlichen Nutzung sind pestizidfrei und grenzen an Wohngebiete, Kindergärten oder Schulen ?

h) Auch möchte ich anfragen welche Felder nach Biologischen Gesichtspunkten ohne Pestizideinsatz im Kreis Mettmann vorhanden sind ?

Aktuell ist nur bekannt, dass die Stadt Velbert als einzige Ausnahme hier einige Höfe hat, die dem demeter-Verband angehören und Einiges für gesunde Ernährung zu bieten hat. Aber Sie wissen sicher selber, dass der RLV den Wind nicht kontrollieren kann.

i) Haben Landwirte z.B. der Stadt Ratingen oder des Kreis Mettmann Gesundes, also pestizidfreies, den Bürgern zu bieten ?

j) Werden Landwirte über die gesundheitsgefährdende Wirkung von Pestiziden über lobbyneutrale Umweltmediziner oder Toxikologen über Ihren Verband aufgeklärt ?
k) Wie hoch ist der Krankenstand von Landwirten durch den Pestizideinsatz ?

Sicher haben Sie Nichts dagegen, dass Ich meine Fragen und Ihre Antworten auf meinen ehrenamtlichen Gesundheitsblog veröffentliche.

Eine eMail-Kopie zur Info geht an PAN e.V. Deutschland, BUND e.V. und dem IVU e.V.

Gerne lese ich von Ihnen.

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Dipl.-Ing. Christian Lemiesz”

Ich bin gespannt ob ich eine erklärende Antwort erhalte oder gleich verklagt werde, weil ich die Rechte als Bürger u.a. auf Informationsfreiheit und auf körperliche Unversehrtheit lt. Grundgesetz wahrnehme.

Gesundheit in Umwelt wichtiger als Gesundheit in Räumen

Es ist doch interessant, dass sich Viele Gedanken um Ihre Gesundheit in der Umwelt machen, selten jedoch um Ihre Gesundheit in Innenräumen..

Ist z.B. ein erlaubtes Pestizid wie z.B. Glyphosat auf dem Acker schädlicher als. z.B. eine verbotene Chemikalie wie z.B. PCB in dem alten PVC-Boden in der Wohnung ?

Lüften Sie lieber Pestizide in den Innenraum oder haben Sie lieber PCB im PVC-Boden

View Results

Loading ... Loading ...

Zitat: “Umfrage: 83 Prozent der Deutschen gegen weitere Glyphosat-Zulassung”

Zitat: “96 Prozent der Befragten erklärten sich bereit, mehr für Lebensmittel zu zahlen, wenn diese ohne Glyphosat produziert würden.

83 Prozent der Deutschen haben sich in einer repräsentativen Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag von Greenpeace gegen die weitere Zulassung des umstrittenen Herbizids Glyphosat ausgesprochen. 75 Prozent der für ein Glyphosat-Verbot votierenden Befragten finden zudem, dass Glyphosat auch dann verboten werden sollte, wenn sich der Verdacht, dass das Mittel Krebs erregen könnte, nicht erhärtet.”

Quelle und (c): http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/umfrage-83-prozent-der-deutschen-gegen-weitere-glyphosat-zulassung-a1338947.html

Unser Kommentar auf RTL-Nord zum Thema “Britta Finstel leidet an MCS”

Unser Kommentar auf RTL-Nord zum Thema:

Zitat:”Freitag, 05.02.2016
Britta Finstel leidet an MCS

Schon Gerüche können bei der Lübeckerin heftige Reaktionen auslösen.

Wenn Ärzte Krankheiten nicht erkennen oder als lapidar abtun, macht das Patienten hilflos und wütend. So erging es auch Britta Finstel. Die Lübeckerin leidet an MCS, einer Chemikalienunverträglichkeit, wie rund 10.000 Menschen in Schleswig-Holstein. Schon Gerüche lösen bei den Betroffenen heftige Reaktionen aus, die sogar tödlich sein können.

Warum die Norddeutsche dafür sogar in einen Wohnwagen zog, berichtet Jenifer Wohlers.”

Kommentar:”Solange wir kein Grundrecht auf unsere Gesundheit im Grundgesetz verankert haben, solange werden Mensch “vorsätzlich” noch in Ihrer Gesundheit geschädigt.

Aktuell gibt es keine Gesetze die Bürger schützen!

Viele Schadstoffe wirken irreversibel im Organismus und können z.B. über Nervenleiden, Ohnmacht und Organversagen bis zum Tod führen.

Daher entstand das ehrenamtliche Projekt “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” – Prävention bevor gesundheitlicher Schaden entsteht.

Unser Ziel ist die Erarbeitung und Einführung eines verbindlichen, gesetzlich verankerten Schadstoffnachweises – Weiteres erfahren Sie über die Projektwebseite oder auf facebook – einfach einmal in Internet suchen…

Ein Beispiel:

Parkinson ist eine Nervenkrankheit hervorgerufen durch u.s. Schadstoffe!

Parkinson ist anerkannte Berufskrankheit bei Landwirten durch Pestizide in Deutschland und Frankreich. Pestizide wirken nervenschädigend auf den Organismus! Schließlich sollen sie töten – dass ist das Ziel: Herbizide, Insektizide, Fungizide…

Parkinson ist auch Grund der hohen Selbstmordrate bei Zahnärzten durch Quecksilberdämpfe im Amalgam.

Um die Anerkennung als Berufskrankheit diverser Vergiftungen durch Toxine in der Zapfluft (Kerosin und Pestiziden aus gesprüht an jedem Flughafen), kämpfen Piloten und Crew-Mitglieder von Flugzeugen seit Jahren um Anerkennung und uns wird es als Streik um mehr Rente etc. über die Medien verkauft…

Ich würde mir wünschen, dass es bei Intoxikationen durch Schadstoffen in Gebäuden ähnliche Untersuchungen gibt, wie gerade von Frau Dr. Heutelbeck in Göttingen gestern in den Medien über “Bleed air, “Zapfluft”, “Aerotoxine” bekannt wurde, nur ist die Lobby hier ähnlich stark Zusammenhänge zu verschleiern. Diese Verschleierung wird auch als “Grenzwertbetrachtung” deklariert. Treten zu viel Problemfälle auf, wird einfach der gesetzliche Grenzwert angehoben – bestes Beispiel ist hier der “PCB-Grenzwert”.

Opfer finden sich bei den aktuellen Themen:

– Schimmelpilze in Mieterwohnungen
– Altlasten (Asbest, PCB, PAK…) in Mietwohnungen und Gebäuden
– Holzschutzmittel u.a. (PCP, Lindan, DDT…) in Gebäuden
– Pestizide in der Landwirtschaft, aktuell “Glyphosat”, sind beim Lüften im Innenraum
– Formaldehyde in Pressspan (Laminate, Möbel, Verlegeplatten..)
– PCB in Öffentlichen Gebäuden (Schulen), Universitäten (FH Düsseldorf), Rathäuser (Ratingen)..)
u.a.

Der Schadstoffgeschädigte muss sich aufgrund fehlender Gesetze darum selber kümmern, dass der Verursacher an seiner Gesundheitsschädigung Schuld hat – dies nennt sich “Beweislast” – Notwendig wäre jedoch die “Beweislastumkehr”, dass also der Verursacher ausschließen muss, dass durch sein Tun oder auch Nichtstun die Gesundheitsschädigung des Betroffenen/Opfer aufgetreten ist.

Deutschland ist ein Lobbyland (Chemie, Pharma, Pestizide u.a.), wo Gesundheit keine Rolle spielt, gekaufte Gutachter beweisen das Gegenteil, helfende Gesetze gibt es nicht und Behörden handeln getreu den fehlenden Gesetze auch nicht, dass den Opfern Recht widerfährt und Medien halten sich auch oft “befohlen” bedenkt, wenn es um Aufklärung geht.

Wir deutsche Bürger haben z.B. kein Grundrecht auf unsere Gesundheit im Grundgesetz verankert!

Ein Skandal! …und kaum einer Bürger regt sich auf, …der mögliche Tod durch Zweite oder Dritte wird einfach hingenommen…”

Quelle und (c): http://rtlnord.de/nachrichten/chemikalienunvertraeglichkeit.html