Schlagwort-Archiv: Körperverletzung

Heutiges Schreiben an die Fraktionen SPD, Die Grünen und Die Linke nach Berlin

Heutiges Schreiben an die SPD, Die Grünen und Die Linke nach Berlin mit dem Titel “Spielt Gesundheit eine Rolle in Deutschland ? Ein Betroffener”

Zitat:
“Sehr geehrte Damen und Herren der Parteien,

ich habe ein ernstes Anliegen, was mich als Betroffener seit etwa 5 Jahren privat, ehrenamtlich und auch beruflich beschäftigt: “Schadstoffe in Räumen” (stationäre, mobile und fliegende), “Intoxikationen” und “Prävention” – hierzu sind auch ehrenamtliche Aufklärungsprojekte entstanden:

1. Direkt:
http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de
http://Zapfluft.de

2. Indirekt:
http://Gesundes-Essen.bio

Vorweg möchte ich mitteilen, dass ich diese eMail an 3 Parteien verschickt habe:

– SPD – Internet: eMail
– Die Grünen – Internet: eMail
– Die Linke – Internet: eMail

und diesen Text (abzgl. eMails) auf den beiden erst genannten Blogs ebenfalls veröffentlichen werde, da ich mich auch für die öffentliche Aufklärung und Transparenz einsetze und auch das Wissen unters Volk muss! Ich gehe davon aus, dass ich Ihre evtl. Antwort/en ebenfalls publizieren darf.

Alle 3 Parteien haben sich im Fall von Ungerechtigkeit gegenüber Selbstständigen bei der “Zwangsabgabe” des gesetzlichen Beitrags bei Krankenkassen iHv. ca. 775 Euro für die Selbstständige bei der Bundesregierung eingesetzt; leider jedoch ist die CDU dagegen, hier für Selbstständige eine annehmbare Lösung zu finden, ohne dass die Betroffenen in die Armut oder Insolvenz getrieben werden.

Ich bin selber freiberuflich Selbstständiger und von mir fordert die Technikerkrankenkasse (TKK) auch 775 Euro monatlich, die ich mir jedoch nicht leisten kann – hier habe ich einen Schuldenberg von knapp xx.xxx Euro, da ich zusätzlich noch vorsätzlich von meinem Vermieter in der angemieteten Wohnung vergiftet worden bin:

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/category/projekt-kaiserswerther-str-43

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/startseite/projektgruende

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/info/manifest-das-gebaeude-gesundheitszeugnis

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de unten

und in Folge irreversibel erkrankt bin. 2015 bis aktuell konnte ich krankheitsbedingt wenig arbeiten und auch durch die unterlassene Hilfeleistung der TKK:
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/category/krankenkasse

Die Genesung seitens der TKK wird mir verweigert – also weder die Krankmeldung vor 4 Jahren akzeptiert, noch mir notwendige Maßnahmen zur Entgiftung finanziert, obwohl diese international
anerkannt sind und in Japan und Russland, wie auch bei vielen internationalen Militärs bei akuten Vergiftungen eingesetzt werden – hier gemeint die “Doppel-Membran-Filtrations-Apherese” – nur in Deutschland wird diese Genesung den Bürgern vorenthalten. Eine Alternative, der medizinische Aderlass, wird ebenfalls von TKK verweigert. Auch hat die TKK bis heute keinerlei Therapien vorgeschlagen oder gewährt die dem Leistungsbild entspricht und bei der Genesung helfen würde.

Gesundheit ist also nicht Ziel der TKK ?

Ich bin auch über die Folgeerkrankungen mittlerweile so erkrankt, das ich seltener arbeiten kann und unter dem Existenzialismus lebe – denn wovon soll ich 775 Euro zahlen, wenn ich nicht einmal Hilfe bei der Genesung von der TKK erhalte ? Mein Leben ist sehr einsam mit den Erkrankungen – ein Job mit einer Chemikaliensensibilität u.a. zu bekommen aussichtslos – vor dem Einzug in die Ratinger Wohnung war ich quickfidel! Dann kam mein Vermieter und änderte dies…

Eine Strafanzeige bzw. Strafantrag gegen die TKK ist bereits in Arbeit.

Die Anerkennung meiner Krankmeldung und Erkrankung durch Schimmelpilze und die daraus resultierenden Erkrankungen Schimmelpilzallergie, Müdigkeitserkankung und Chemikaliensenitivität, ist durch einen Umweltmediziner bewiesen, wird jedoch von der TKK bis heute ignoriert.

Heute habe ich mit weiteren Intoxikation zu kämpfen wie Konzentrationsstörungen, Sehproblemen, Gleichgewichtsstörungen, Atemwegserkrankung, Nervenleiden, teilw. offenes Bein usw. abhängig von der Chemikalienkonzentration meiner Umwelt. An dieser eMail schreibe ich seit mehreren Stunden, weil ich auch nicht Alle sehen kann was ich schreibe.

Mit meinem Vermieter streite ich mich seit ca. Anfang 2015 gerichtlich – am kommenden Donnerstag 19.10.2017, 12.00 Uhr ist 5. Verhandlungstag am LG Düsseldorf unter dem Az xx x xxx/xx; nun geht es u.a.um die Widerklage warum mein Vermieter keiner Mängelanzeige nachgegangen ist, obwohl nach VOB oder BGB Handwerker-Gewährleistung der Sanierungsarbeiten hätte bestehen müssen!

Bisher wurde ich von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Kriminalpolizei Ratingen als Opfer noch weiter zum Opfer kriminalisiert, als ich meinen Vermieter nach StGB §223, §224 und §229 auf “Körperverletzung” angezeigt hatte, denn diese 3 Gesetze gelten für mich als Opfer nicht, auch wenn es dort steht! Der bewiesene “Versuch” ist einfach seitens der STA gestrichen worden.Kein Recht für mich!

“Möchte man keinen Präzedenzfall” ?

So wie es mir ergangen ist, ergeht es fast allen Schadstoffvergifteten in Deutschland – egal welche Ursache: Ob Schimmelpilzvergiftete oder Organophosphat-Vergiftete (Piloten, Crew oder Passagiere durch Zapfluft) oder auch Holzschutzmittelvergiftete (s. Prof. Erich Schöndorf, ehemaliger STA) u.a. – einen Präzedenzfall “möchte man nicht” in Deutschland – die Wirtschaft könnte sich verändern und Massenklagen aus dem Volk könnten drohen usw.. “Das Spiel was dahinter” steckt wird Ihnen sicherlich auch bekannt sein…deshalb bekommt der Bürger kein Recht !?

Ich möchte gerne einen Gesetzesentwurf über den Gesundheitsschutz von Bürger stellen und möchte fragen, ob Sie mir den Rücken dazu stärken ?

Vorschläge habe ich dazu bereits auf der Seite:
http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de unten oder unter:
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2016/05/06/aenderung-des-artikel-1-des-grundgesetzes
gemacht.

Auch hoffe ich, wenn Sie die Regierung bilden, setzen Sie sich bitte für die Belange der Bürger ein!

Bedenken Sie bitte – ohne Gesundheit kann auch keine Politik gemacht werden!

Gerne lese ich von Ihnen.”

Das Gebäude-Gesundheitszeugnis braucht Ihre Hilfe!

Das ehrenamtliche Projekt fordert das ‘Grundrecht auf die (eigene) Gesundheit’ durch Prävention vor Schadstoffen und schädigenden physikalischen Einflüssen in Wohnraum.

Derzeit fehlen helfende Gesetze die Gesundheit dem Bürger garantieren.

Auch fehlt die notwendige ‘Beweislastumkehr’ zum Schutz der Opfer und der Gesundheit in der Rechtsprechung!

Das Strafrecht bzgl. der “Körperverletzung” bietet keinen Opferschutz bei einer schleichenden Vergiftung durch Schadstoffe, Gifte/Toxine und Gesundheitsverletzungen.

Schadstoffgeschädigte Menschen werden derzeit lt. Ärzteleitlinie psychiartrisiert und auf Psychopharmaka gesetzt oder eingewiesen! Die helfende ursachendiagnostizierende Umweltmedizin wurde 2009 aus den Ärzteleitlinien entfernt.

Die klassische Medizin kennt keine Schadstoffe bzw. Schadstoffvergiftungen – Schadstoffursachen (Beruf, Wohnen) interessieren nicht in der Diagnose – Schadstofffolgen (Intoxikationen, Krankheiten) werden lediglich medikamentös behandelt – Schadstoffbetroffene gesunden nicht – notwendige Therapien werden nicht durch Krankenkassen unterstützt und müssen vom Betroffenen eingeklagt werden.

Bisherige garantierte Gesundheitsschutzmechanismen fehlen in den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland!

Nachträglicher Gesundheitsschutz ist aktuell Auslegungssache Dritter.

Prävention in der Gesundheit hat keinen Stellenwert!

Laut Umweltmedizinern sind bereits 30 Mio Bürger umwelterkrankt – 40-50% davon sind Allergiker. Tendenz steigend. Viele wissen noch nicht einmal, dass sie bereits dazu gehören.

Öffentliche und ärztliche Aufklärung findet nicht statt!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Zitat “Safety first, Gesundheit first“, Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, 17.05.2016 zum Thema Pestizide in der Umwelt.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Helfen Sie mir, damit ich Ihnen helfen kann und unterstützen Sie das Projekt in dem Sie die Url. international im Internet verbreiten, damit Jeder lesen kann, warum seine Gesundheit vor dem Gesetz keinen Wert hat!

Ich möchte kein Geld von Ihnen – ich möchte nur dass Leser endlich einmal Ihre Hirnmasse aktiv einsetzen und sich nicht nur für die eigenen Belange interessieren, sondern auch für die Gesundheit Ihrer Mitmenschen interessieren und aktiv helfen – schreien Sie es laut hinaus, warum Ihnen gesundheitliches Unrecht widerfahren ist, zeigen Sie der Öffentlichkeit, dass Gesetze keinen Opferschutz bieten – teilen Sie Jedem mit, wie ungerecht unserer Gesundheitssystem zu Schadstoffopfern ist – zeigen Sie soziale Verantwortung zu Ihren Mitmenschen

Das Leben ist zu kostbar, als dass es von Zweiten oder Dritten vorsätzlich geschädigt werden darf !!!
http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de

Update 15.05.2017 – Projekt “Kaiserswerther Str. 43”

Update 15.05.2017

Mein Fall und Auslöser dieses ehrenamtlichen Projekts gegen Ungerechtigkeit und Verletzung von Gesundheit sowie PRO-Wahrheit in unserem Land!

Die Kriminalpolizei in Ratingen und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf haben mir bis heute gezeigt, dass das Grundgesetz, die Menschenrechte, das BGB §536, StGB §223 (Körperverletzung), StGB §224 (Gefährliche Körperverletzung) und StGB §229 (Fahrlässige Körperverletzung) NICHT für Schadstoffopfer gelten, da hiervon keinerlei Hilfe zu erwarten ist.

Leider ist mein Fall (Menüpunkt “Projekt Kaiserswerther Str. 43“) kein Einzelfall, sondern schon als “Standard” in Deutschland zu bezeichnen, auch wenn das Thema “Vergiftung”, “Gesundheitsschädigung durch Chemikalien” oder “Intoxikationen als Folge von Vergiftungen, Toxine u.a. jeglicher Art”, JEDERZEIT REPRODUZIERBAR und auch durch andere ähnlich gelagerte Fälle JEDERZEIT auch darstellbar, ist.

Normalerweise haben JEDERZEIT REPRODUZIERBARE FAKTEN vor “dem Gesetz” Chancen auf Gerechtigkeit – …leider nur nicht wenn es um “Vergiftungen von Menschenleben” geht…

Ein Strafantrag nach StGB §223, §224 und §229 gegen meinen Vermieter in Ratingen ist eingestellt worden, ungefähr mit den Worten im Tenor “Ich hätte wissen müssen, dass mein Vermieter seiner Instandhaltungs- und Vetragsverpfichting NICHT nachkommt, also bin ich selber dafür verantwortlich, dass ich durch Bauschäden eine schleichende Schadstoff- und Schimmelpilzverfgiftung bekommen habe“. Ich als Opfer werde also dafür verantwortlich gemacht, dass ich keine hellseherischen Fähigkeiten habe und in die Zukunft schauen kann – der Staatsanwalt und die Kriminalpolizei haben Interpretationen des Gesetzes vorgenommen, bevor ein Richter Recht sprechen konnte…Traurig, dass wir noch nicht einmal eine Beweislastumkehr in Deutschland haben – also dass mein Vermieter (mir, bzw. dem Gericht) nachweisen muss, dass er Alles erdenklich in seiner vermieteten Wohnung getan hat, dass es durch seine Unterlassung nicht zu Schäden gekommen ist.

Der befragende Kriminalpolizist der Kriminalbehörde Ratingen teilte mir mit, dass allein bei dem Verdacht einer Gesundheitsgefährdung durch z.B. Schimmelpilze oder Bauschadstoffe in der Mietwohnung, der Mieter prophylaktisch den Vermieter auf Körperverletzung anzeigen sollte, damit das StGB §223, §224 oder §229 zur Anwendung kommen kann! Na, dass ist doch mal ein Wort der Hilfe !?

Also präventiv alle Vermieter auf Körperverletzung anzeigen ?
(Wie so oft in Deutschland weigert man sich an die Ursachen zu gehen, sondern doktort nur an die Symptomen herum!)

Für mich stellst sich die Situation mittlerweile so dar, dass Deutschland ein rechtsfreier Raum für “Schadstoff- Täter” ist, die sogar noch gesetzlich geschützt werden!

Mein Fall der schleichenden Vergiftung fing recherchiert ca. Anfang 2012, ca. 6 Monate nach dem Einzug an und dauerte bis Ende 2014, mit dem Not-Auszug aus der Wohnung.

Ich, als Opfer, muss den Beweis meiner Vergiftung, meines Schadens und den Schaden an der Bausubstanz durch “Baupfusch” erbringen.

Bisher habe ich kein Recht als Opfer in Deutschland erfahren!

Seit 2 3/4 Jahren dauert nun schon der gerichtliche Weg. Am Montag, 13.11.2017, ist der 6. Verhandlungstag am Landgericht Düsseldorf – sicherlich nicht der Letzte, da es hier dem Vermieter nur um die Zahlung der Nebenkosten geht und jegliche Schäden in der wohnung werden abgelehn t bzw. vor Gericht sogar noch verneint, obwohl ein dickes “Photoalbum mit Messungen Bände spricht” – aber die Widerklage ist bereits abgegeben und nun kommt das richterliche Beweissicherungsverfahren.

Bisher habe ich nicht erlebt, dass UNSERE Gesetze im Schadensfall für mich als Bürger gelten!

Bisher habe ich nicht erlebt, dass unsere Gesetze für ALLE Bürger GLEICH gelten!

Ich habe eine kaputte Gesundheit und der Täter läuft immer noch frei herum;

mein Hab & Gut ist kontaminiert und ich sitze auf dem kompletten Schaden, das Nichts mehr zu gebrauchen ist;

mein finanzieller Schaden beziffert sich derzeit auf schätzungsweise 120.000 Euro ohne den gesundheitlichen Schaden dabei inkludiert. Leider hat ein Menschenleben – bei Vergiftung und bei Tod – vor dem deutschen Gesetz keinen Wert. Tatsache!

Mein Vermieter (‘Unwohl-Täter’) gilt in Ratingen als Millionär, hat politisch und wirtschaftlich überall “seine Finger mit drin” und steht regelmäßig mit “guten Taten” als “Wohl-Täter” in der Ratinger Presse ….viele Ratinger beziehen nicht Stellung – liegen hier vermutete “Seilschaften” oder andere Verquickungen vor oder schlichtweg die Angst (s. Vortrag: “Angstnation Deutschland“), die ein “eigenständiges” Handeln nicht mehr zulassen ?

Mein Fall ist leider kein Einzelfall, sondern schon trauriger Standard in Deutschland – ich kenne viele Bürger, denen es ähnlich ergeht und ergangen ist.

Wo bleibt die Gerechtigkeit in der Demokratie Deutschlands ?

Leben wir noch in einer sozialen Demokratie mit Werten die für alle Bürger Gültigkeit haben ?

Wer oder was schützt mich als “Opfer-Bürger” vor “Täter-Bürger” ?

Das Wort zum Sonntag: Haben deutsche Gesetze ausgedient ?

Was ist dass für ein Land, in dem Gesetze nur auf dem Papier Gültigkeit haben ?

Laut “unserem” GrundGesetz, sind vor dem “Gesetz” Alle gleich – so die Theorie – im Volksmund heißt es dazu, “nur Manche sind Gleicher”.

Bis zu dem Zeitpunkt, wo der Bürger Opfer wird, versteht er diesen Spruch nicht – jedoch dann und leider dann jedoch mit voller Härte die die Veste der Demokratie ad absurdum führen.

Dann erfährt er, dass er als Opfer keine Rechte hat und das Gesetz gegen ihn steht, nein sogar ihn noch mehr in die Opferrolle drängt, anstelle zu helfen. Warum ?

Die niedere Exekutive nimmt Ihre Funktion des reinen Befehlsempfängers nicht mehr wahr und maßt sich an, Judikative zu sein: Bei der Zeugenbefragung einer Tat mit Körperverletzung durch schleichende Vergiftung, verfährt diese mit Vorwürfen wie bei einem Tribunal, schüchtert den Zeugen ein und bezieht damit Position, anstelle neutral zu sein;

Die höhere Exekutive lässt Beweise, die die Judikative zur Beurteilung einer Tat benötigt, aus der Akte verschwinden und bezieht damit Position, anstelle sich neutral zu verhalten, was dem Staatsauftrag entspricht, Beweise zu sammeln;

Der Judikative wird die Möglichkeit genommen, Recht zu sprechen, weil die Exekutive Selbstjustiz übt und bereits vorher Rechtsprechung gegen das Opfer entscheidet – der Täter bleibt auf freien Fuß und dem Opfer widerfährt erneut Un-Recht. Das Recht was ihm auf dem Papier Schutz bieten sollte, wird in der Realität gegen ihn eingesetzt – der Widerspruch wird ignoriert und die Exekutive beruft sich hier wieder auf individuell interpretierte Gesetze.

[…]

Sind dass die Veste der Demokratie, gegen das GrundGesetz zu verstoßen oder gleicht dies eher der Ausübung in einer ‘Demonkratie’ ?

Warum hilft das Gesetz dem Bürger nicht, wenn dieser von seinem “Recht” lt. GrundGesetz gegeben, Gebrauch macht und sein Bedürfnis nach Gerechtigkeit von der Exekutiven ignoriert wird ?

Welches Organ innerhalb der Demokratie nimmt sich der Rechte des Bürgers an ?
Die, die das Recht für das Bürger-Opfer verneinen ?

Welches Organ garantiert dem Bürger-Opfer die vermeintlichen Grundrechte ?
Die, die das Recht für das Bürger-Opfer verneinen ?

Welches Organ hilft dem Bürger-Opfer zur Gerechtigkeit ?
Die, die das Recht für das Bürger-Opfer verneinen ?

Hat die deutsche Justiz aus dem 2. Weltkrieg Nichts gelernt ?

Wie nennt sich der Status eines “Staats”, wenn Gesetze nicht mehr für jeden Bürger Gültigkeit haben – ist dies der Anfang einer staatlichen Anarchie oder eines diktatorischen Systems, wo schrittweise Grundrechte ausgehebelt werden ?

Wer überwacht die Exekutive auf Erfüllung des Staatsauftrages ?
Wer überwacht die Judikative auf Erfüllung des Staatsauftrages ?
Wer überwacht die Legislative auf Erfüllung des Staatsauftrages ?

Welchen Staatsauftrag hat die Gewaltenteilung eigentlich ?

Warum werden Schadstoffopfer in Deutschland mit Füßen getreten ?
Hat das deutsche Rechtssystem aus dem 2. Weltkrieg Nichts gelernt ?

Was läuft in diesem DeutschLand schief, als dass ich als Bürger zu solchen Fragestellungen kommen muss, anstelle stolz darauf zu sein, das Gesetze auch für mich als Bürger in einer angeblichen Demokratie gelten ?

Wer gibt Antworten auf solche Fragen ?

3 Jahre in der Schadstoffaufklärung tätig

Schadstoffopfer werden in der Bundesrepublik Deutschland nicht geschützt, da:

a) Die Exekutive das Gesetz interpretiert und entscheidet
b) Die Judikative das Gesetz interpretiert und entscheidet
c) Beweise die dem Schadstoffopfer helfen verschwinden
d) Schadstoffopfer nach der Ärzteleitlinie zu psychiartrisieren sind
e) Die Bevölkerung unaufgeklärt ist und bleiben soll
f) Wir keinen Opferschutz haben
g) Wir keine Beweislastumkehr haben – derzeit muss das Opfer dem Täter nachweisen, dass der Täter an der Körperverletzung Schuld hat
h) Krankenkassen u.a. Institutionen Schadstoffopfer in der Hilfe ausgrenzen
i) Wir ein Wirtschaftssystem sind, dass lobbygesteuert ist und Gesundheit beim Umsatz keine Rolle spielt
J) Politik nur Theater zur Volksberuhigung ist
k) Dass Opfer mit wenig finanziellen Mitteln immer Opfer sind und bleiben
l) Medien nur gezielt Informationen bereitstellen
m) Die Verantwortlichen in Deutschland nicht zum Wohl der Bürger agieren
n) Schadstoffopfer denunziert, beleidigt, gemobbt, ausgegrenzt und benachteiligt werden
o) Gesetze nicht für alle Bürger gelten

…was fehlt ?
Bitte ergänzen!

Werden Sie auch von Offizieller Seite etc. als Schadstoffopfer benachteiligt ?

View Results

Loading ... Loading ...

1. Laborergebnis der 1. Beweissicherung liegt vor – Schimmelpilzschaden, Ulmenstr., 06.01.2017

Wie befürchtet ist die 1. Beweissicherung der Materialprobe in der Küche/Spüle positiv ausgefallen.

Es wurden Schimmelpilze im Putz festgestellt!

Damit ist beweisen, dass:

1. die Sanierung nicht fachgerecht durchgeführt worden ist
2. die Vermutung sich bestätigt hat, dass der Putz hätte ausgetauscht werden müssen
3. der Beweis für eine Schimmelpilzbelastung nach der Sanierung erbracht worden ist
4. der Mieter sich eine Schimmelpilzbelastung in der Küche/Spüle nach der Sanierung nicht einbildet
5. der Beweis vorliegt, dass der Vermieter den Mieter zu unrecht beschuldigt, beleidigt und benachteiligt hat

Damit liegt dem Mieter nun der Beweis für den Strafantrag auf “Körperverletzung” usw. vor.

Beitragsbild:

Bildnachweis:
Quelle und (c): BiolytiQs – Labor für biologische Analysen

In der Baubranche gibt es die sogenannten “Billigbauten”

In der Baubranche gibt es die sogenannten “Billigbauten”, dass sind Gebäude (die eigentlich den Namen “Gebäude” nicht verdienen, weil ein Gebäude Schutz bieten soll) die in den Augen von lobbyneutralen Fachleuten als “nicht den anerkannten Regeln der (Bau)Technik” entsprechen.

Ziel des Herstellers ist es so billig wie möglich ein Gebäude zu errichten – natürlich bleibt die Qualität auf der Strecke, denn irgendwie muss sich der Preis ja rechnen, damit noch genügend Marge für das Unternehmen vom Verkauf reinkommt – also Qualitätsverlust zu Lasten des Nutzers, der einerseits das Gebäude in Guten Glauben kauft “Qualität zu erhalten” und anderseits für z.B. Mieter, die dann in diesen krankmachenden Gebäuden oder Wohnungen leben müssen – hier die Gesundheit “vorsätzlich” “gefährdet/geschädigt” wird (s. zB. Berliner Str.85 in Ratingen – Asbest, PCB, PAK, Insektizide, Formaldehyd, Schimmelpilze u.a. als Ursache und Folge – die Politik und Behörden stecken seit über 20 Jahren den Kopf in den Sand, nach der Aussage eines Whistleblowers aus den Reihen der “schwarzen” Politiker – Gesundheit bzw. Menschenleben spielen in Ratingen keine Rolle!).

Hierbei werden bereits zahlreiche Gesetze verletzt.

Stören tut es Keiner, denn selbst die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft legen Gesetze (s. “Körperverletzung” §223, §224, §229 StGB) bei der “schleichenden Vergiftung” zu Ihren Gunsten aus und das Opfer wird weiterhin zum Opfer deklariert – eigene Erfahrungen mit der schleichenden Vergiftung durch Schimmelpilze und Chemikalien in der Mietwohnung – der Vermieter ignoriert jegliches Gesetz, verletzt Moral und weist jegliche Verantwortung von sich – s. auch http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/info/historie/ und http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/…/projekt…

Dies ist leider “System” bzw. “Standard” in der Bundesrepublik Deutschland, wenn es um Schadstoffe geht, die die Gesundheit gefährden!

– Behörden helfen nicht
– Institutionen helfen nicht
– Gesetze helfen nicht
– Krankenkassen helfen nicht
– Schadstoffbetroffene werden lt. Ärzteleitlinien psychartrisiert
– Die helfende Umweltmedizin ist 2009 aus den Ärzteleitlinien entfernt worden

Schadstoffbetroffe gibt es in jedem Beruf und an jedem Aufenthaltsort.

Oft steckt ein perfides Verleumdungssystem dahinter, die Wahrheit zu verschweigen. Das Opfer bleibt Opfer.

Die schleichende Vergiftung bemerkt der Laie selten; oft erst wenn es zu spät ist und die Gesundheit bereits irreversible geschädigt ist (zB. “Parkinson” bei Zahnärzten, Landwirten und Piloten; z.B. “Asthma” und “Allergien” durch Pestizide und Schimmelpilze; Polyneuropatie, ALS, ADHS, Autismus, Krebs usw. durch Schadstoffe usw.) – denn eine schleichende Vergiftung durch “Bauchemikalien” die fast in jedem Baustoff vorhanden ist (s. Sicherheitsdatenblätter) – denn die Industrie nutzt die Baubranche um “Nebenprodukte” einfach entsorgen zu können: Bekannteste Erfindungen hier: die Gipskartonplatte die u.a. quecksilberhaltig sein kann, wenn es aus dem Abscheidungsprozess von Kohlekraftwerken kommt oder das Laminat, Pressspan und OSB-Platten (mit teilw. schimmelpilzhaltigem Altholz), die Formaldehyd als Lösungsmittel enthalten usw. es gibt so viele Baumaterialien die schlicht weg gesundheitsschädlich sind… (vgl. “Kombinationswirkung von Chemikalien” und “Potenzierungswirkung von Schafstoffen” nach Prof. Dr. Witte – siehe auch “Blut-Hirn-Schranke”…).

Und was tun Verantwortliche ?
Ursachen und Folgen Ihres Handelns ignorieren!
Umsatz und Marge generieren!

Zitat: “Heutiger Ortstermin zur Wohnungsbesichtigung in Lintorf/Ratingen”, 11.08.2015

Beitrag auf facebook vom 11.08.2015

Zitat: “Heutiger Ortstermin zur Wohnungsbesichtigung in Lintorf/Ratingen

Lt. Telefonat sollte das neue Bambusparkett “gelegt” werden – vor Ort teilte der pot. Vermieter mit, das Parkett ist gerade frisch “verlegt” worden ist…ein kleiner feiner, aber gravierender Unterschied – direkt auf den Estrich vollflächig verklebt …der triefende Zahnspachtel und der lösemittelhaltige Klebtopf stand noch unweit in einer der Ecke – am nächsten Tag sollte geschliffen und versiegelt (nicht mit Öl oder Wachs…) werden.

Das Parkett ist Direktware aus China ohne Firmennamen ..ob nun pestizidfrei habe ich mir dann gespart zu fragen, nachdem die lösemittelhaltige Luft nur eine kurze Verweildauer in der 45qm Wohnung zu ließen.

“Die Wohnung ist dann Nichts für sie ?” ..und auf die Antwort mit einem “die Klebstoffdämpfe gasen ja noch Monate bis 1 Jahr aus, daher ist die Wohnung Nichts aus gesundheitlichen Gründen” wandte sich der Vermieter ab und verhandelt mit anderen Interessenten als neue Mieter weiter, wo sogar Eine noch Barfuss lief, um nicht die neue Oberfläche zu verkratzen ..

Ein Probeschlafen habe ich aus verständlichen Gründen nicht mehr vereinbart… und die “Vermieterselbstauskunft” sowie die “Anlagen zum Mietvertrag” mit Schadstoffnachweis habe ich auch nicht als pot. neuer Mieter vorgelegt..

Nach den ersten Hilfsmaßnahmen zur Entgiftung, konnte ich nach ca. 1 Stunde wieder einigermaßen normal atmen, ohne dem verkrampfenden Hustenreiz ..nur das tiefe Einatmen ist derzeit noch nicht möglich….auch leichte motorische und koordinative Ausfallerscheinungen zeigen sich noch…
(Update 18 Std. später: ..es bleiben starke Kopfschmerzen bis aktuell, trotz weiteren Entgiftungsmaßnhmen)

Mir tut die Tochter der anderen Interessentin leid, die hier nicht nur Ihre erste eigene Wohnung finden wird…

Zum Vermieter kann ich nur sagen: “…denn Sie wissen nicht, was sie tun…”

..hätte ich den Hinweis auf das Strafgesetzbuch über den Versuch der Körperverletzung mitteilen sollen ? Körperverletzung bei der Wohnungsbesichtigung durch Schadstoffe ?”

Quelle und (c): https://www.facebook.com/GebaeudeGesundheitszeugnis/posts/943325025730985

Wie hätten Sie gehandelt: Den Vermeiter bei der Staatsanwaltschaft auf Körperverletzung verklagt ?

View Results

Loading ... Loading ...

Diskussion auf xing eröffnet am 07.09.2015 – “Ist eine Bau-Chemikalie ein “Mangel” ?”

“Ist eine Bau-Chemikalie ein “Mangel” ?”

“Mich würde interessieren, ob eine Bau-Chemikalie als “Mangel” zu werten ist ?

Ein Gift ist eine Substanz, die in bestimmten Dosen sich gesundheitsschädlich auf den Stoffwechsel von Lebewesen auswirkt.

Ein Schadstoff ist ein chemischer Stoff oder Stoffkombinationen, der sich gesundheitsschädlich auf den Organismus und Immunsystem auswirkt.

Hier sind die wichtigen Themen Epigenetik, Kombinationswirkung von Chemikalien; Potenzierungswirkung von Schadstoffen und Blut-Hirn-Schranke zu nennen.

Lt. Toxikologen gilt eine 0,0%ige Toleranz gegenüber Chemikalien z.B. in Innenräumen.

Frage: 1. Wie wird in Innenräumen also ein Baustoff bewertet, der sich schädigend auf den Organismus/Immunsystem auswirkt ?

Die Grenzwertbetrachtung bitte Außen vor lassen, da hier nur von einer Einzelbetrachtungen pro Chemikalie ausgegangen wird und nicht alle Chemikalien in der Kombination (human relevant!) berücksichtigt werden.

Der Nachweis einer Intoxikation lässt sich z.B. über eine Blut-, Urin- oder Haarprobe einfach beweisen – die Kausalität über die Materialprüfung und Auswertung der Humanuntersuchung.

Da kein Grundrecht auf die (eigene) Gesundheit im Grundgesetz verankert ist, ziehe ich einmal das Strafgesetz als Hilfestellung, heran.

§ 224 “Gefährliche Körperverletzung”

(1) Wer die Körperverletzung
1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,

begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

sowie

§ 223 “Körperverletzung”

(1) Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

Fragen:
2. Sind Bau-Chemikalien aufgrund ihrer möglichen gesundheitlichen Gefährdung ein Mangel ?

3. Wie definiert sich der Begriff “Mangel” unter der gesundheitlichen Betrachtung ?
4. ..oder spielt die Nutzergesundheit in einem Gebäude keine Rolle ?

5. Wer garantiert (schriftlich und persönlich) die gesundheitliche Unbedenklichkeit einer Bauchemikalie die in Gebäuden/Wohnungen eingebaut sind ?

6. Wer geht in die Haftung bei der Falschaussage ?

Bisher kenne ich nur die Situation, dass sich Keiner verantwortlich fühlt und Jeder die Verantwortlichkeit auf einen Anderen abschiebt – klare Gesetze helfen bisher auch nicht, weil es keine gibt und oft gewinnt bei Gericht Derjenige mit dem besseren finanziellen Polster auf Zeit…

Wer kann oder möchte die Fragen beantworten ?”

Zitat: “Piloten, Ärzte und Wissenschaftler packen aus! – Chemtrails ” – Grund für Alzheimer, Autismus, ALS, ADHS u.a.

Quelle und (c): https://www.youtube.com/watch?v=ATqIsEyXNqU

Gibt es kein internationales Recht, was so Etwas verbietet ?

Was sagt unser Strafgesetz zur Körperverletzung in §223, §224 und §229 dazu aus ?

Was sagt unser Grundgesetz in Artikel 1 und die Menschenrechte in §25 dazu ?

Welches Recht auf Gesundheitsschutz haben wir ?

Welches ‘Grundrecht auf Gesundheit’ haben wir ?