Schlagwort-Archiv: Passagiere

Heutiges Schreiben an die Fraktionen SPD, Die Grünen und Die Linke nach Berlin

Heutiges Schreiben an die SPD, Die Grünen und Die Linke nach Berlin mit dem Titel “Spielt Gesundheit eine Rolle in Deutschland ? Ein Betroffener”

Zitat:
“Sehr geehrte Damen und Herren der Parteien,

ich habe ein ernstes Anliegen, was mich als Betroffener seit etwa 5 Jahren privat, ehrenamtlich und auch beruflich beschäftigt: “Schadstoffe in Räumen” (stationäre, mobile und fliegende), “Intoxikationen” und “Prävention” – hierzu sind auch ehrenamtliche Aufklärungsprojekte entstanden:

1. Direkt:
http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de
http://Zapfluft.de

2. Indirekt:
http://Gesundes-Essen.bio

Vorweg möchte ich mitteilen, dass ich diese eMail an 3 Parteien verschickt habe:

– SPD – Internet: eMail
– Die Grünen – Internet: eMail
– Die Linke – Internet: eMail

und diesen Text (abzgl. eMails) auf den beiden erst genannten Blogs ebenfalls veröffentlichen werde, da ich mich auch für die öffentliche Aufklärung und Transparenz einsetze und auch das Wissen unters Volk muss! Ich gehe davon aus, dass ich Ihre evtl. Antwort/en ebenfalls publizieren darf.

Alle 3 Parteien haben sich im Fall von Ungerechtigkeit gegenüber Selbstständigen bei der “Zwangsabgabe” des gesetzlichen Beitrags bei Krankenkassen iHv. ca. 775 Euro für die Selbstständige bei der Bundesregierung eingesetzt; leider jedoch ist die CDU dagegen, hier für Selbstständige eine annehmbare Lösung zu finden, ohne dass die Betroffenen in die Armut oder Insolvenz getrieben werden.

Ich bin selber freiberuflich Selbstständiger und von mir fordert die Technikerkrankenkasse (TKK) auch 775 Euro monatlich, die ich mir jedoch nicht leisten kann – hier habe ich einen Schuldenberg von knapp xx.xxx Euro, da ich zusätzlich noch vorsätzlich von meinem Vermieter in der angemieteten Wohnung vergiftet worden bin:

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/category/projekt-kaiserswerther-str-43

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/startseite/projektgruende

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/info/manifest-das-gebaeude-gesundheitszeugnis

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de unten

und in Folge irreversibel erkrankt bin. 2015 bis aktuell konnte ich krankheitsbedingt wenig arbeiten und auch durch die unterlassene Hilfeleistung der TKK:
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/category/krankenkasse

Die Genesung seitens der TKK wird mir verweigert – also weder die Krankmeldung vor 4 Jahren akzeptiert, noch mir notwendige Maßnahmen zur Entgiftung finanziert, obwohl diese international
anerkannt sind und in Japan und Russland, wie auch bei vielen internationalen Militärs bei akuten Vergiftungen eingesetzt werden – hier gemeint die “Doppel-Membran-Filtrations-Apherese” – nur in Deutschland wird diese Genesung den Bürgern vorenthalten. Eine Alternative, der medizinische Aderlass, wird ebenfalls von TKK verweigert. Auch hat die TKK bis heute keinerlei Therapien vorgeschlagen oder gewährt die dem Leistungsbild entspricht und bei der Genesung helfen würde.

Gesundheit ist also nicht Ziel der TKK ?

Ich bin auch über die Folgeerkrankungen mittlerweile so erkrankt, das ich seltener arbeiten kann und unter dem Existenzialismus lebe – denn wovon soll ich 775 Euro zahlen, wenn ich nicht einmal Hilfe bei der Genesung von der TKK erhalte ? Mein Leben ist sehr einsam mit den Erkrankungen – ein Job mit einer Chemikaliensensibilität u.a. zu bekommen aussichtslos – vor dem Einzug in die Ratinger Wohnung war ich quickfidel! Dann kam mein Vermieter und änderte dies…

Eine Strafanzeige bzw. Strafantrag gegen die TKK ist bereits in Arbeit.

Die Anerkennung meiner Krankmeldung und Erkrankung durch Schimmelpilze und die daraus resultierenden Erkrankungen Schimmelpilzallergie, Müdigkeitserkankung und Chemikaliensenitivität, ist durch einen Umweltmediziner bewiesen, wird jedoch von der TKK bis heute ignoriert.

Heute habe ich mit weiteren Intoxikation zu kämpfen wie Konzentrationsstörungen, Sehproblemen, Gleichgewichtsstörungen, Atemwegserkrankung, Nervenleiden, teilw. offenes Bein usw. abhängig von der Chemikalienkonzentration meiner Umwelt. An dieser eMail schreibe ich seit mehreren Stunden, weil ich auch nicht Alle sehen kann was ich schreibe.

Mit meinem Vermieter streite ich mich seit ca. Anfang 2015 gerichtlich – am kommenden Donnerstag 19.10.2017, 12.00 Uhr ist 5. Verhandlungstag am LG Düsseldorf unter dem Az xx x xxx/xx; nun geht es u.a.um die Widerklage warum mein Vermieter keiner Mängelanzeige nachgegangen ist, obwohl nach VOB oder BGB Handwerker-Gewährleistung der Sanierungsarbeiten hätte bestehen müssen!

Bisher wurde ich von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Kriminalpolizei Ratingen als Opfer noch weiter zum Opfer kriminalisiert, als ich meinen Vermieter nach StGB §223, §224 und §229 auf “Körperverletzung” angezeigt hatte, denn diese 3 Gesetze gelten für mich als Opfer nicht, auch wenn es dort steht! Der bewiesene “Versuch” ist einfach seitens der STA gestrichen worden.Kein Recht für mich!

“Möchte man keinen Präzedenzfall” ?

So wie es mir ergangen ist, ergeht es fast allen Schadstoffvergifteten in Deutschland – egal welche Ursache: Ob Schimmelpilzvergiftete oder Organophosphat-Vergiftete (Piloten, Crew oder Passagiere durch Zapfluft) oder auch Holzschutzmittelvergiftete (s. Prof. Erich Schöndorf, ehemaliger STA) u.a. – einen Präzedenzfall “möchte man nicht” in Deutschland – die Wirtschaft könnte sich verändern und Massenklagen aus dem Volk könnten drohen usw.. “Das Spiel was dahinter” steckt wird Ihnen sicherlich auch bekannt sein…deshalb bekommt der Bürger kein Recht !?

Ich möchte gerne einen Gesetzesentwurf über den Gesundheitsschutz von Bürger stellen und möchte fragen, ob Sie mir den Rücken dazu stärken ?

Vorschläge habe ich dazu bereits auf der Seite:
http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de unten oder unter:
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2016/05/06/aenderung-des-artikel-1-des-grundgesetzes
gemacht.

Auch hoffe ich, wenn Sie die Regierung bilden, setzen Sie sich bitte für die Belange der Bürger ein!

Bedenken Sie bitte – ohne Gesundheit kann auch keine Politik gemacht werden!

Gerne lese ich von Ihnen.”

Zitat: “Nervengift im Flugzeug”, ARD, 07.07.2014

Zitat: “Nervengift im Flugzeug – Was die Luftfahrtindustrie verschweigt | Das Erste

Für jeden Flugpassagier eine Horrorvorstellung: In die Kabinenluft von Passagierflugzeugen können über die Triebwerke giftige Stoffe gelangen, die dort nicht hingehören. Dieses Problem ist den Flugzeugherstellern, Fluglinien und Regierungen zwar schon sehr lange bekannt, sie haben es aber jahrelang vertuscht oder nicht ernst genommen . Lösungen gäbe es, umgesetzt werden sie nicht.

Der Film zeigt, welche gravierenden gesundheitlichen Schäden Piloten, Flugbegleiter und Passagiere nach sogenannten “Fume Events erlitten haben und wie sie damit allein gelassen werden.”

Quelle und (c): http://programm.ard.de/?sendung=2810612384907203

Beitragsvideo vom 07.07.2014:

Videonachweis:
Ein Film von Roman Stumpf, 07.07.2014, ARD
Quelle und (c): https://youtu.be/gYxQKveBero

Mhmm..wie ist nun der Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen unter diesen Tatsachen des Films zu verstehen ?

Beitragsvideo:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/watch?v=1B-3YTNXqe0

Wer weiß die Wahrheit ?

Alternativ-Video von ARD, weil die ARD das erste Video “Nervengift im Flugzeug” keine 30 Minuten nach der Onlinestellung auf youtube gesperrt hat! Warum ist das eine Video aus angeblich “Urheberechtsgründen” gesperrt durch die ARD, das andere Video “Ahnungslose Flugpassagiere: Nervengift in der Kabinenluft?” von ARD seit 6 Jahren online ? Kommen in dem Film “Nervengift im Flugzeug” weitere brisante Inhalte ans Tageslicht, die die Wahrheit zeigen, die weiterhin verhindert werden soll ?

Beitragsvideo vom 07.10.2011:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/watch?v=YYmZKvG_6ds

Weitere Fakten und Wahrheiten:

Beitragsvideo vom 12.08.2010:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/watch?v=r9qThTN0aX0

Beitragsvideo vom 04.02.2010:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/watch?v=YYmZKvG_6ds

Zitat:” Piloten-Hirn schwer geschädigt – Obduktion zeigt: So gefährlich ist Flugzeugluft”

Quelle und (c): http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gehirn/krankheiten/oel-enteisungsmittel-chemikalien-giftig-dampf-im-flugzeug-wie-gefaehrdet-sind-die-passagiere_id_4027645.html

Zitat: “Nervengift im Flugzeug – was die Luftfahrtindustrie verschweigt

Gestern strahlte das ARD den Beitrag “Die Story im Ersten: Nervengift im Flugzeug – was die Luftfahrtindustrie verschweigt” aus. Der Film, an dem der bekannte deutsche Investigativjournalist Tim van Beveren maßgeblich mitgewirkt hat, ist nun auch online in der ARD-Mediathek verfügbar.

Brisant an dem Film ist, dass einige Passagen nicht gezeigt wurden, da Interviewpartner ihre Genehmigung zur Veröffentlichung zurückgezogen habe, nachdem die ARD gegenüber Lufthansa angab, Tim van Beveren hätte keine Möglichkeit redaktioneller Einflussnahme auf die Dokumentation. “Und das, obwohl es sich bei diesem Werk um meinen Film handelt – es ist mein Exposé, mein Treatment”, zeigt van Beveren sich im Gespräch mit Austrian Wings verärgert. Mit dem von der ARD nunmehr als Autor bezeichneten Roman Stumpf habe man Luftfahrt-Experten van Beveren gleichsam “zwangsbeglückt”, wie er erzählt: “Man hat mir sozusagen die Pistole an die Brust gesetzt.” Auch die TAZ berichtet über den Streit.

Austrian Wings widmet sich den Themen “kontaminierte Kabinenluft” und “Aerotoxisches Syndrom” bereits seit vielen Jahren und veröffentlichte bereits 2010 als erstes österreichisches Fachmagazin einen ausführlichen Beitrag zu diesem Thema.”

Quelle und (c): https://www.austrianwings.info/2014/07/nervengift-im-flugzeug-was-die-luftfahrtindustrie-verschweigt

Veranstaltung: „Giftfreie Atemluft in Flugzeugen“, Flughafen Airport Ffm

 

* * * Aktuelles * * *

 

Öffentliche Veranstaltung

„Giftfreie Atemluft in Flugzeugen“

Freitag, 28. April 2017, 13:00 – 18:00
Flughafen Airport Ffm,

Terminal 1, Ankunft
60549 Frankfurt am Main

Gastgeber:

IVU e.V.

Internationaler Verein

für Umwelterkrankte e.V.

 

* * * Aktuelles * * *

Beitragsbild:

Bildnachweis:
Quelle und (c):https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/17201206_1435429223147468_621485839974676942_n.jpg?oh=df6fb1b930b7394e70464d4908aa071f&oe=592BFE90

Anmeldung unter:

https://www.facebook.com/events/1276850052406568

 

Ziel:
– Passagiere und Crews über die Gefahren von Zapfluft in Flugzeugen aufklären
– dem Thema, während einer friedlichen Demonstration, am Frankfurter Flughafen, am 28. April 2017 FÜR SCHADSTOFFFREIE KABINENLUFT mehr Öffentlichkeit verschaffen!

Was bitte könnte wichtiger sein, als die Gesundheit und Unversehrtheit der Crews und Passagiere?

Ablauf der Demonstration:
Sammeln bei Ankunft A draußen – Zug vor dem Terminal bis C – hoch zu Abflug C – zurück über B zu A
Kundgebungen jeweils ca. Mitte bei B und A – Abflugebene nähe Anzeigetafel

Weitere Informationen hier:
https://www.facebook.com/groups/362636457443161/?ref=ts&fref=ts

 

Webseite des IVU e.V. :

http://www.ivuev.org

 

 

“Der Tod fliegt immer mit!”

Mein Beitrag auf dem xing-Biz-Netzwerk vom 07.02.2017:

Zitat:”Na, wer fliegt bei dem heutigen Wissen noch freiwillig ohne Atemschutzmaske und ohne Vollkörperschutz mit einem Zapfluft-Flugzeug ?

Quelle und (c): https://www.youtube.com/embed/YYmZKvG_6ds

Bei dem Großteil der Passagiere/Crewmitglieder und Piloten fliegt der Tod immer mit – auch bei Ihnen ?

Hier bewegen sich Verantwortliche im Bereich der schweren Körperverletzung, wenn es um Nervengifte geht! Warum wird das Thema seit Jahren von den Fluggesellschaften verleugnet ? Fürchten sie Massenklagen von den Passagieren ? Den Zusammenbruch des internationalen Flugverkehrs, weil über 95% der Flugzeuge Zapfluftflugzeuge sind ?

Treffen kann es Jeden!
Sie auch!

Hier ein immer noch aktueller Link zur Verdeutlichung der Gesundheitsverletzung:
Quelle und (c) https://www.welt.de/wirtschaft/article130664524/Wischproben-beweisen-Nervengift-bei-Condor.html

Beitragsvideo:

Videonachweis:
Quelle und (c): https://www.youtube.com/embed/YYmZKvG_6ds

Mein Beitrag auf facebook vom 07.02.2016, 17:50 Uhr:

Die Wahrheit wollte auf dem Xing BIZ-Netzwerk wohl von den Machern Keiner und bestimmte Leser nicht lesen – als ich nun in der Düsseldorfer Xing-Gruppe den Beitrag “Der Tod fliegt immer mit!” veröffentlichen wollte, hat man mich aus Xing geworfen – vorher konnte ich noch den Beitrag unter folgenden Links veröffentlichen:

Quelle und (c): https://www.xing.com/…/…/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643340
Gebäudeforensik
35 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643536
Health Care – XING Ambassador Community
330 von 27.990 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643589
Miteinander füreinander, das Schwarze Brett für Hilfesuchende und Helfer
38 von 1.189 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643610
München – XING Ambassador Community
1.028 von 96.914 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643665
Köln – XING Ambassador Community
545 von 67.272 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643677
Hamburg – XING Ambassador Community
895 von 68.911 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643701
Düsseldorf – XING Ambassador Community
526 von 50.136 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643717
Berlin – XING Ambassador Community
396 von 59.046 Leser am 09.02.2017

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/der-tod-fliegt-immer-mit-1012643828
Frankfurt – XING Ambassador Community
308 von 85.533 Leser am 09.02.2017

Ich poste seit etwa 9 Jahren bestimmte Themen in mehreren Gruppen….aber bei diesem Thema “Vergiftung in Flugzeugen durch Nervengifte”, wird die Anti-Gesundheits-Lobby aktiv die Wahrheit weiterhin zu verhindern…

Zitat: “Gift aus den Turbinen”, Göttinger Tagesblatt, 18.01.2017

Kommt die Wahrheit nach Jahrzehnte des Schweigens durch die Verantwortlichen, endlich ans Tageslicht der Öffentlichkeit ?

Zitat: “Knapp 8400 Menschen haben eine Petition unterzeichnet, in der das Universitätsklinikum aufgefordert wird, die sogenannte „Fume Event“-Sprechstunde im Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin zu erhalten. Dort werden Opfer von belasteter Kabinenluft in Verkehrsflugzeugen behandelt.”

[…]

Zitat: “Göttingen. Die Symptome des sogenannten aerotoxischen Syndroms: Patienten fühlen sich benommen und haben grippeähnliche Symptome wie Kopfschmerzen und Übelkeit. Wegen teils schwerer gesundheitlicher Probleme suchten allein 2016 viele hundert betroffene Crewmitglieder und Passagiere das Forscherteam um die Göttinger Privatdozentin Astrid Heutelbeck im Klinikum auf.”

[…]

Beitragsbild:

Bildnachweis:
Quelle und (c): http://www.goettinger-tageblatt.de/var/storage/images/gt-et/goettingen/uebersicht/gift-aus-den-turbinen/532601198-1-ger-DE/Gift-aus-den-Turbinen_pdaArticleWide.jpg

Lesen Sie mehr unter:
Quelle und (c): http://www.goettinger-tageblatt.de/Goettingen/Uebersicht/Gift-aus-den-Turbinen

A 319 – Atembeschwerden und Übelkeit – Flugzeug fliegt zurück!

Zitat: “Weil einige Passagiere plötzlich unangenehme Gerüche wahrnahmen und über Atembeschwerden und Übelkeit klagten, musste ein Flugzeug mit 141 Passagieren an Bord kurz nach dem Start am Hamburger Flughafen wieder zurückfliegen. Der A 319 der Airline Germanwings (Eurowings) war am Sonntag….Feuerwehr und der Flughafenfeuerwehr versorgten nach der Landung sechs Passagiere. Drei von ihnen kamen mit Atemwegsreizungen in ein Krankenhaus, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte…”

Quelle und (c): http://www.abendblatt.de/hamburg/article209437653/Passagiere-klagen-ueber-Uebelkeit-Flugzeug-fliegt-zurueck.html

Zitat: “Doppeltes Fume event mit toxischen Öl-Dämpfen in Lufthansa A321”

..wie lange wird von offizieller Seite dieser Missstand noch ignoriert ?

Gibt es keine MAK-Werte für Organophosphate, TCP und Pestizide an Board eines Flugzeuges ?

Wo bleibt der Gesetzgeber mit rechtlicher Hilfe von Betroffenen bei der “vorsätzlichen” Gesundheitsverletzung von Menschen – sogar in der Ausübung Ihres Jobs ? Was ist mit Pilot, Crew und Passagieren ? Warum werden diese Menschen permanent gesundheitlich geschädigt, die täglich eine hohe Verantwortung über andere Menschenleben tragen – warum hindert der Arbeitgeber, das eigene Personal daran gesund zu bleiben ? Welch perfide Logik steckt dahinter ?

Warum wird diese permanente Gesundheitsverletzung von offizieller Seite ignoriert und nicht haftungsrechtlich geahndet ?

Wer hat also einen Vorteil davon, dass diese Fakten seit Jahrzehnten verleugnet werden ?

Zitat:”Piloten „unfit to fly“ – Untersuchung im Spital

Zu zwei Fume events, bei denen nach den bisher vorliegenden Informationen der Verdacht besteht, dass hochtoxische Triebwerksöldämpfe in die Kabinenluft gelangt sind, ereigneten sich innerhalb von 24 Stunden auf dem Lufthansa Airbus A321 mit der Kennung D-AIRS. Das berichtet der „Aviation Herald“.

Der erste Vorfall ereignete sich am 24. September auf dem Flug LH 1416 von Frankfurt nach Dubrovnik. Während des Sinkfluges waren in der Kabine plötzlich deutlich Öl-Dämpfe wahrnehmbar. Der als Pilot flying fungierende Erste Offizier machte den Kapitän darauf aufmerksam, dass er sich in seiner Leistungsfähigkeit eingeschränkt fühle und führte die Landung durch. Danach sahen sich beide Piloten gesundheitlich nicht mehr imstande, den Rückflug durchzuführen und begaben sich zur Untersuchung ins Krankenhaus. Unklar bleibt, ob die AUA-Konzernmutter Lufthansa ihre Passagiere über die Gefahr, die von den hochtoxischen Bestandteilen des Triebwerksöles ausgehen kann, informiert hat. […]”

Lesen Sie mehr unter:
Quelle und (c): https://www.austrianwings.info/2016/10/doppeltes-fume-event-mit-toxischen-oel-daempfen-in-lufthansa-a321/

Verschweigen von Tatsachen ? Zitat: “Lufthansa-Flugbegleiter durch giftige (Öl-?) Dämpfe erkrankt”

Zitat: “Auf dem Lufthansa Airbus A321-200, D-AISE, kam es zu einem Fume event, bei dem ein Flugbegleiter durch die Inhalation toxischer Stoffe erkrankt ist. Der Vorfall ereignete sich bereits am 4. April, wurde jedoch erst jetzt durch einen Bericht des Fachportals „Aviation Herald“ publik.

Der Airbus befand sich als Kurs LH 88 aus Frankfurt kommend im Anflug auf Düsseldorf, als Passagiere und Besatzungsmitglieder in der Kabine den „Geruch alter Socken“ und „stinkender Füße“ vernahmen – Indizien, die laut Fachleuten auf das Eindringen hochtoxischer und mitunter sogar tödlicher Öldämpfe in die Kabine hindeuten.”

Quelle und (c): https://www.austrianwings.info/2016/06/lufthansa-flugbegleiter-durch-giftige-oel-daempfe-erkrankt/

Vorsätzliche Körperverletzung ?
Der Versuch ist bereits eine Straftat!
Siehe hier StGB §223, §224 und §229!

Ohne Schadstoffe fliegen ? 1933 bereits von Gebrüder Besler bewiesen

“Bei modernen Flugzeugen mit Zapfluft dringen gesundheitsschädliche nerven-toxische Schadstoffe wie z.B. Organophosphate, TCP über Öldämpfe u.a. in die Flugzeugkabine, wo Piloten, Crewmitglieder und Passagiere gesundheitlich gefährdet und sogar -geschädigt werden. Piloten erhalten sogar eine höhere Dosis an Luft als die Passagiere, wo noch ein Umluftsystem mit integriert ist.

“Bleed air” ist ein technisches Problem, was eigentlich nicht sein müsste, wenn die Flugzeugbauer Frischluft nicht über die Triebwerke in das Flugzeug leiten würden. Die B878 “Dreamliner”(Boeing)ist bisher die einzige bekannte Ausnahme.

Regelmäßig werden an den Flughäfen und an Bord zusätzlich noch Pestizide ausgesprüht, die dann auch noch auf das Immunsystem aller Flugzeugnutzer einwirken.

“…ein Schadstoffcoktail!”

der gesundheitliche Folgen hat!

Das Auftreten der Schadstoffexpostion wird als “Smell Event” (Öldämpfe gelangen über die Triebwerke in die Luftversorgung des Flugzeugs) bezeichnet und die gesundheitlichen teilweise irreversible Folgen als “Aerotxisches Syndrom” bezeichnet.

“..eine schleichende Vergiftung die über die Zeit bei den Betroffenen entsteht – oft mit irreversiblen gesundheitlichen Folgen.”

Während der Exposition wirken Diese permanent auf das Immunsystem über Schleimhäute wie Augen, Nase, Mund und dem größten Organ des Körpers der Haut ein und werden in den Organismus aufgenommen. Unwohlsein, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel und sogar Ohnmacht u.a. können die Folge sein.
Jetzt überlegen Sie einmal was passieren würde, wenn Piloten während des Fluges durch ein Smell Event ohnmächtig werden und das Flugzeug ohne Piloten fliegt ? Diese Situation, aus Fachkreisen bekannt, kommt öfters vor. Unfälle sind bereits bekannt.

Im Körper sammeln sich Schadstoffe z.b. an den Nervenenden …hier kann z.B. Parkinsons – eine Nervenkrankheit – entstehen. Parkinson ist z.B. anerkannte Berufskrankheit bei Landwirten durch Pestizideinsatz in Deutschland und Frankreich. Viele Zahnärzte leiden an Parkinson durch das quecksilberhaltige Amalgam. Schadstoffe allgemein lagern sich langfristig im Fettgewebe und an den Nervenenden ein. Eine Atemschutzmaske allein reicht nicht bei mehrmaliger nerventoxicher Exposition aus – hier muss an die Ursache heran gegangen werden, nicht an die Symptome.

Die Folgen einer Exposition sind vielfältig und hier ist nur ein kleiner Ausschnitt aufgezählt. Fragen Sie Umweltmediziner, Arbeitsmediziner und Toxikologen oder Piloten, Crewmitglieder oder betroffene Passagiere zu dem Thema.

Es gibt seit 2004 offizielle Filtersysteme, die jedoch nicht in die betroffenen Flugzeugtypen mit Zapfluft eingebaut werden – warum nicht ? Was spricht dagegen, weder Crew noch Passagiere vergiften zu wollen ?

Hat ein Menschenleben keinen Wert – zählt nur der Umsatz ?

Welchen Wert hat dann das Personal bei einem Unternehmen, wenn Diese regelmäßig vergiftet werden ?

Beides – “fume Events” und das “Aerotoxische Syndrom” werden von offizieller Seite bis heute geleugnet, wo doch auf der ganzen Welt nicht nur Beweise vorliegen, sondern Folgen auch in Fachkreisen seit den 1950er Jahren als Gesundheitsproblem bekannt ist. Recherchieren Sie einmal im Internet dazu und werden fündig! Sie werden erstaunt sein, was Stand der Gesundheit ist!

Frau Dr. Heutelbeck, Arbeitsmedizinerin in Göttingen, hatte vor kurzem Ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt und die Nachweise der gesundheitsschädigenden Wirkung erbracht.

Aus eigenem Interesse informieren Sie sich doch einmal zu den Thema:

1. Kombinationswirkung von Chemikalien, Dr. Witte
2. Potenzierungswirkung von Schadstoffen
3. Blut-Hirn-Schranke
4. Epigenetik

..und vor allem verstehen Sie die Zusammenhänge in Bezug auf eine “Schadstoffexposition” gleich welcher Quelle auf das Immunsystem.

Historie:

1933 haben die Gebrüder Besler einen Doppeldecker mit einer Dampfmaschine ausgerüstet und haben damit bewiesen, dass ein Flugzeug auch mit Dampf fliegen kann. Transportiert man das Wissen nun auf die heutige Zeit, müssten Menschen nicht durch Schadstoffe in der Zapfluft in Ihrer Gesundheit geschädigt werden.

Schauen Sie einfach einmal nach den Schlagwörtern “Gebrüder Besler” oder “steam plane” und werden Sie fündig.

Quelle und (c): https://www.youtube.com/watch?v=SX3qPfN9zjA&nohtml5=False ..leider ist das eigentliche Video in Deutschland mittlerweile “gesperrt”!”