Schlagwort-Archiv: Schadstoffopfer

Zitat “Geballte Ladung Hilfe”, Christian Lemiesz

Für Interessenten, Kunden, Betroffene und Verursacher oder Leittragende biete ich gezielte Hilfe über berufliche Fragebögen oder private ehrenamtliche Projekte, zu Wohn- und Arbeitsgesundheit, an.

Melden Sie sich bitte über folgenden Link zum Gebäudecheck meines beruflichen Blogs an:
http://bauen-und-gesundheit.de/gebaeudecheck-beratungsgespraech

Sind Sie bereits Schimmelpilzopfer biete ich Ihnen meinen “Schimmelpilz-Frageboden” über meinen beruflichen Blog an:
http://bauen-und-gesundheit.de/schimmelpilz-fragebogen

Sind Sie bereits Schadstoffopfer biete ich Ihnen meinen “Vergiftungsfragebogen” über meinen beruflichen Blog an:
http://bauen-und-gesundheit.de/vergiftungsfragebogen

For the English speaking being only, here comes my “Intoxication survey” via my professional blog:
http://bauen-und-gesundheit.de/intoxication-survey

Möchten Sie gerne mehr über Vergiftungen in “stationären Räumen” wissen ?
Hier das private ehrenamtliche Projekt “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis”:
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de

Möchten Sie gerne mehr über Vergiftungen in “fliegenden Räumen” wissen ?
Hier das private ehrenamtliche Projekt “Zapfluft.de”:
http://zapfluft.de

Wollen Sie sich gerne auch gesund und lecker jeden Tag biologisch ernähren ?
Hier das private ehrenamtliche Projekt “Gesundes-Essen.bio”:
http://Gesunds-Essen.bio

Ich sorge dafür, dass Sie Kenntnis erlangen sich zu schützen und sich in Zukunft in gesunden Räumen aufhalten können.

Dipl.-Ing. Christian Lemiesz

Architekt & Bausachverständiger AKNW und Baubiologe IBN
2. Vorsitzender des IVU e.V. – Internationaler Verein für Umwelterkrankte e.V.
Mitglied in der DGUHT e.V. – Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie e.V.
Projektleiter: Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de – Zapfluft.de – Gesundes-Essen.bio
Kaiserswerther Str. 43, D-40878 Ratingen

„Das Gebäude-Gesundheitszeugnis“ wollte mit 2. Versuch Wikipedia gehen! 23. September 2017

Der folgende neutrale Text wurde mal wieder sofort zur “Schnell-Löschung” bei Wikipedia vorgesehen, mit dem Verweis, es handele sich um “kein Artikel”….unkommentiert gelöscht… und sogar vor erneutem Publizieren geschützt worden… “da hat aber Jemand Angst…” – die “Angstnation Deutschland”…

Neutrales Wissen wird also zensiert – hier spielt also nur die Lobby mit gezieltem Inhalt mit – eine “freie Enzyklopädie” die Wahrheit transportiert sieht anders aus! Lesen Sie bitte auch den letzten Abschnitt! Danke.

Hier mein eingereichter Text:

Zitat:”Das Gebäude-Gesundheitszeugnis

Das Gebäude-Gesundheitszeugnis schafft durch Prävention eine verbindliche und gesetzlich verankerte Basis über die Vorlage eines Schadstoffnachweis, der bei Ankauf oder Anmietung von Immobilen – Gebäude oder Wohnungen – von dem Verkäufer bzw. dem Vermieter vorlegt werden muss, um so gesundheitliche Sicherheit auf der Nutzerseite schafft, bevor gesundheitlicher Schaden durch Chemikalien, Schadstoffe oder Altlasten in der Nutzungszeit entsteht.

Ausgangssituation ist das Fehlen bisheriger garantierter Gesundheitsschutzmeachnismen in den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland:

a) Die stetige Zunahme von Erkrankungen durch Chemikalien, Toxinen und Schadstoffen nicht nur in Innenräumen.
Hier sprechen Umweltmediziner und Toxikologen von ca. 30 Mio Umwelterkrankten allein in Deutschland. 40-50% davon sind
Allergiker. Tendenz steigend.
(siehe auch”SBS” = “Sick-Building-Syndrome”, “CFS” = “Chronical Fatigue Syndrome” oder “MCS” = “Multiple Chemical
Sensitivity”);

b) der derzeit fehlenden Beweislastumkehr und
(Aktuell muss das Schadstoffopfer dem Verursacher/Täter beweisen, dass sein Handeln/Nicht-Handeln ursächlich für dem
gesundheitlichen Schaden des Schadstoffopfers ist)

c) fehlende Gesetzen, die dem Bürger Gesundheit garantieren sollen.
(Im Grundgesetz wird “Gesundheit” mit keinem Wort erwähnt, also nicht explizit geschützt – derzeit wird nur die “Würde”
garantiert)

Im Berufsleben werden Bürger über Verordnungen, Richtlinien, Normen und Grenzwerte u.a. geschützt, nicht jedoch im Privatbereich. Das Strafrecht in den Paragraphen §223, §224 oder §229 bietet in zahlreichen nachweislichen Fällen keinen Schutz bei der schleichenden Vergiftung durch chemische Verbindungen – hier wird der Schadstoffbetroffene nachträglich laut Ärzteleitlinie psychiatrisiert und mit Medikamenten behandelt.

Gesundheitsschutz ist derzeit Auslegungssache von Schulmedizinern, die Symptome behandeln, nicht jedoch die Ursache in Ihre Diagnose mit einbeziehen. So findet keine zielgerichtete notwendige Therapie statt, dass geschädigte Bürger wieder gesund werden.

Hier greift “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” als Prävention ein, bevor gesundheitlicher Schaden beim Nutzer entsteht und schafft Sicherheit zwischen “Verkäufer – Käufer” sowie “Vermieter und Mieter”.

Historie:
Das Konzept “Gebäude-Gesundheitszeugnis” hat seit seiner Gründung 2012/13 nicht nur Unterstützer in der internationalen Bevölkerung, sondern ebenfalls bei Politikern im deutschen Bundestag und wurde im Jahr 2014 bereits in der EU-Kommission über eine parlamentarische Anfrage am 23.04.2014 thematisch behandelt. Quelle und (c): http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-%2F%2FEP%2F%2FTEXT+WQ+E-2014-005384+0+DOC+XML+V0%2F%2FDE&language=de

Vorstellung der Thematik dem bereiten öffentlichen Publikum.

Im Jahr 2014 fanden 9 Vorträge an 7 Veranstaltungstagen des VDI Arbeitskreises “Architektur und Bautechnik”, des VDI Bezirksverein Rhein-Ruhr, an der Fachhochschule Düsseldorf statt:

1. Termin: „Wert der Gesundheit“
30. April 2014 – „Wert der Gesundheit“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_maerz_april_internet2014.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/category/veranstaltungen/page/3

2. Termin: „Strahlung und Felder“
21. Mai 2014 – „Strahlung und Felder“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_mai-august_internet2014.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2014/01/02/21-mai-2014-strahlung-und-felder

3. Termin: „Hochfrequenz“
11. September 2014 – „Hochfrequenz“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_september_oktober_2014_internet.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2014/01/03/11-september-2014-hochfrequenz

4. Termin: „Wasser und Luft“
24. September 2014 – „Wasser und Luft“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_september_oktober_2014_internet.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2014/01/04/24-september-2014-wasser-und-luft

5. Termin: „Schimmelpilzproblematik“
21. Oktober 2014 – „Schimmelpilzproblematik“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_november_dezember_internet_2014.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2014/01/05/21-oktober-2014-schimmelpilzproblematik

6. Termin: „Schadstoffe, Erkrankung und Folgen“
04. November 2014 – „Schadstoffe, Erkrankung und Folgen“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_november_dezember_internet_2014.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2014/01/06/04-november-2014-schadstoffe-erkrankung-und-folgen

7. Termin: „Zukunft der Gesundheit“
04. November 2014 – „Zukunft der Gesundheit“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_november_dezember_internet_2014.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2014/01/07/04-november-2014-zukunft-der-gesundheit

Ein Versuch “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” durch eine VDI-Richtlinie mit Antrag am 30.07.2014 umzusetzen, scheiterte an der Zusage der “Kommission für die Reinhaltung der Luft”, da es angeblich bereits genügend helfende Präventivsysteme geben würde, die dem Bürger Gesundheit garantieren.
Quelle und (c): http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/info/cronologie

“Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” steht mit seinem Konzept bis heute in kontroverser Diskussion bei Gegnern und Befürwortern von gesetzlich garantierten Gesundheitsschutzmechanismen.

Bis Heute arbeiten inter-/national tätige Ehrenamtliche an der Realisierung des Konzepts mit, mehr gesundheitlichen Schutz vor chemischen Einflüssen in Innenräumen für Bürger zu etablieren.

Weitere Infos, Nachweise und Beweise erhalten Sie in den Texten auf der Projektwebseite
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de

Die chronologischen Löschaktionen können Sie hier nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Geb%C3%A4ude-Gesundheitszeugnis

Gut, mir reicht die Info, dass das Konzept auf Wikipedia steht, auch wenn ohne Inhalt – Interessierte haben dafür ja auch diese Projekt-Webseite und können mich direkt fragen wer Hilfe benötigt – bei mir wird nur die Lobby mit Lügen gelöscht; Wahrheit darf hier gerne als “Artikel” oder “Nicht-Artikel” publiziert werden! 🙂

Es ist interessant, das “werbende Artikel” von Firmen, die z.B. Rüstungsgüter herstellen auf Wikipedia Ihre Firmen vorstellen und bewerben dürfen – hier ist Werbung auf einmal ein “Artikel” und hat sogar “enzyklopädischen Inhalt” …sehr seltsam, gut, mit logischen Verständnis eines aufgeklärten Bürgers ist solch Bevorzugung nur unter einem Gesichtspunkt zu verstehen…

Update 15.05.2017 – Projekt “Kaiserswerther Str. 43”

Update 15.05.2017

Mein Fall und Auslöser dieses ehrenamtlichen Projekts gegen Ungerechtigkeit und Verletzung von Gesundheit sowie PRO-Wahrheit in unserem Land!

Die Kriminalpolizei in Ratingen und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf haben mir bis heute gezeigt, dass das Grundgesetz, die Menschenrechte, das BGB §536, StGB §223 (Körperverletzung), StGB §224 (Gefährliche Körperverletzung) und StGB §229 (Fahrlässige Körperverletzung) NICHT für Schadstoffopfer gelten, da hiervon keinerlei Hilfe zu erwarten ist.

Leider ist mein Fall (Menüpunkt “Projekt Kaiserswerther Str. 43“) kein Einzelfall, sondern schon als “Standard” in Deutschland zu bezeichnen, auch wenn das Thema “Vergiftung”, “Gesundheitsschädigung durch Chemikalien” oder “Intoxikationen als Folge von Vergiftungen, Toxine u.a. jeglicher Art”, JEDERZEIT REPRODUZIERBAR und auch durch andere ähnlich gelagerte Fälle JEDERZEIT auch darstellbar, ist.

Normalerweise haben JEDERZEIT REPRODUZIERBARE FAKTEN vor “dem Gesetz” Chancen auf Gerechtigkeit – …leider nur nicht wenn es um “Vergiftungen von Menschenleben” geht…

Ein Strafantrag nach StGB §223, §224 und §229 gegen meinen Vermieter in Ratingen ist eingestellt worden, ungefähr mit den Worten im Tenor “Ich hätte wissen müssen, dass mein Vermieter seiner Instandhaltungs- und Vetragsverpfichting NICHT nachkommt, also bin ich selber dafür verantwortlich, dass ich durch Bauschäden eine schleichende Schadstoff- und Schimmelpilzverfgiftung bekommen habe“. Ich als Opfer werde also dafür verantwortlich gemacht, dass ich keine hellseherischen Fähigkeiten habe und in die Zukunft schauen kann – der Staatsanwalt und die Kriminalpolizei haben Interpretationen des Gesetzes vorgenommen, bevor ein Richter Recht sprechen konnte…Traurig, dass wir noch nicht einmal eine Beweislastumkehr in Deutschland haben – also dass mein Vermieter (mir, bzw. dem Gericht) nachweisen muss, dass er Alles erdenklich in seiner vermieteten Wohnung getan hat, dass es durch seine Unterlassung nicht zu Schäden gekommen ist.

Der befragende Kriminalpolizist der Kriminalbehörde Ratingen teilte mir mit, dass allein bei dem Verdacht einer Gesundheitsgefährdung durch z.B. Schimmelpilze oder Bauschadstoffe in der Mietwohnung, der Mieter prophylaktisch den Vermieter auf Körperverletzung anzeigen sollte, damit das StGB §223, §224 oder §229 zur Anwendung kommen kann! Na, dass ist doch mal ein Wort der Hilfe !?

Also präventiv alle Vermieter auf Körperverletzung anzeigen ?
(Wie so oft in Deutschland weigert man sich an die Ursachen zu gehen, sondern doktort nur an die Symptomen herum!)

Für mich stellst sich die Situation mittlerweile so dar, dass Deutschland ein rechtsfreier Raum für “Schadstoff- Täter” ist, die sogar noch gesetzlich geschützt werden!

Mein Fall der schleichenden Vergiftung fing recherchiert ca. Anfang 2012, ca. 6 Monate nach dem Einzug an und dauerte bis Ende 2014, mit dem Not-Auszug aus der Wohnung.

Ich, als Opfer, muss den Beweis meiner Vergiftung, meines Schadens und den Schaden an der Bausubstanz durch “Baupfusch” erbringen.

Bisher habe ich kein Recht als Opfer in Deutschland erfahren!

Seit 2 3/4 Jahren dauert nun schon der gerichtliche Weg. Am Montag, 13.11.2017, ist der 6. Verhandlungstag am Landgericht Düsseldorf – sicherlich nicht der Letzte, da es hier dem Vermieter nur um die Zahlung der Nebenkosten geht und jegliche Schäden in der wohnung werden abgelehn t bzw. vor Gericht sogar noch verneint, obwohl ein dickes “Photoalbum mit Messungen Bände spricht” – aber die Widerklage ist bereits abgegeben und nun kommt das richterliche Beweissicherungsverfahren.

Bisher habe ich nicht erlebt, dass UNSERE Gesetze im Schadensfall für mich als Bürger gelten!

Bisher habe ich nicht erlebt, dass unsere Gesetze für ALLE Bürger GLEICH gelten!

Ich habe eine kaputte Gesundheit und der Täter läuft immer noch frei herum;

mein Hab & Gut ist kontaminiert und ich sitze auf dem kompletten Schaden, das Nichts mehr zu gebrauchen ist;

mein finanzieller Schaden beziffert sich derzeit auf schätzungsweise 120.000 Euro ohne den gesundheitlichen Schaden dabei inkludiert. Leider hat ein Menschenleben – bei Vergiftung und bei Tod – vor dem deutschen Gesetz keinen Wert. Tatsache!

Mein Vermieter (‘Unwohl-Täter’) gilt in Ratingen als Millionär, hat politisch und wirtschaftlich überall “seine Finger mit drin” und steht regelmäßig mit “guten Taten” als “Wohl-Täter” in der Ratinger Presse ….viele Ratinger beziehen nicht Stellung – liegen hier vermutete “Seilschaften” oder andere Verquickungen vor oder schlichtweg die Angst (s. Vortrag: “Angstnation Deutschland“), die ein “eigenständiges” Handeln nicht mehr zulassen ?

Mein Fall ist leider kein Einzelfall, sondern schon trauriger Standard in Deutschland – ich kenne viele Bürger, denen es ähnlich ergeht und ergangen ist.

Wo bleibt die Gerechtigkeit in der Demokratie Deutschlands ?

Leben wir noch in einer sozialen Demokratie mit Werten die für alle Bürger Gültigkeit haben ?

Wer oder was schützt mich als “Opfer-Bürger” vor “Täter-Bürger” ?

Beitrag zu “Am Puls Deutschlands – #wasmichandeutschlandstoert”, Xing am 10.05.2017

In der Xing-Gruppe “Health – XING Ambassador Community” wurde folgender Beitrag öffentlich gestellt:

Zitat:”Am Puls Deutschlands – #wasmichandeutschlandstoert
Liebe Community Health,
das beste Gesundheitswesen der Welt hat extreme Probleme. Wie bitte? Wie kann das sein? Was sind das für Probleme?
Das ZDF ist seit heute unterwegs und sucht das, was die Menschen im Land stört. Im Vorfeld der Bundestagswahl wird die Themenfülle unüberschaubar werden. Jochen Breyer wird unterwegs sein vor der Wahl und möchte mit Ihnen sprechen. Mit Ihnen, die sonst nicht zu Wort kommen.
Das ZDF ruft auf, sich unter dem Hashtag #wasmichandeutschlandstoert zu melden. Hier – auf Facebook oder Twitter, gern auch Instagram oder andere Dienste, die Sie nutzen, um Ihre Wahrheit und Blick auf die Welt kundzutun.
✍? Bitte nutzen Sie diesen Gruppenbeitrag, um mitzuteilen, was sie stört. Was stört Sie in Deutschland mit Blick auf das Thema Gesundheit. Wir hoffen, das auf diese Weise eine anregende Diskussion entsteht, die sich an den wichtigsten Problemen orientiert. Damit begleiten wir aktiv das Projekt des ZDF und sorgen für die Sichtbarkeit Ihrer Themen.
https://www.zdf.de/dokumentation/am-puls-deutschlands/beitrag-100.html
Vielen Dank für Ihre Beteiligung”

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/am-puls-deutschlands-nummer-wasmichandeutschlandstoert-1013131006

Hier zu habe ich einen Kommentar geschrieben:

Zitat: “Im folgenden Ausdruck meiner Meinung, berufe ich mich auf Art. 5 des Grundgesetzes!

Dass beste Gesundheitswesen in der Welt ? In Deutschland ?
..vielleicht im Traumland..

Mich stören die verordneten Lügen in diesem Gesundheitssystem!

Unser Gesundheitssystem ist schlichtweg eine gesundheitliche Katastrophe!
Und Verbandelt mit dem Rechtssystem…

Menschen werden “vorsätzlich” in Ihrer Gesundheit geschädigt!

Warum ?

Leistungen gelten nicht für Schadstoffopfer…

Was ist ein Schadstoffopfer ?

Ist das ZDF nicht ein “Staats-TV” ?

Das ZDF war auch auf der Demo am 28.04.2017 am Frankfurter Flughafen gegen kontaminierte Kabinenluft – ich bin gespannt, was aus den Berichten und Betroffenenbefragungen vor laufender Kamera in die Öffentlichkeit kommt…
Die Wahrheit oder die Lüge ?

Quelle und (c): http://www.ivuev.org/news/demo/trailer-das-recht-auf-gesundheitliche-unversehrtheit/

Quelle und (c): http://www.ivuev.org/news/demo/demo-nervengifte-in-passagierflugzeugen-flughafen-frankfurt-ivu-e-v/

Quelle und (c): http://zapfluft.de/

Katastrophale Zustände in Deutschland – das Menschenleben spielt keine Rolle, denn Deutschland ist eine “Wirtschaftsmacht” mit Lobbyismus die die Politik bis in die EU bestimmt! Warum ist wohl das weltweit geächtete Pestizid “Glyphosat” (Parkinson ist anerkannte Berufskrankheit bei Landwirten in D und F durch Schadstoffe/Pestizide) bei uns in Deutschland noch erlaubt ? Lobbyismus ist die Antwort…

– Die klassische Schulmedizin kennt keine Vergiftungen und folglich daraus auch keine Intoxikationen durch Schadstoffe, Gifte, Toxine (Thema: Schimmelpilzvergiftung in Mietwohnungen; PCB-/PAK-Vergiftungen durch Alt-PVC in Mietwohnungen/Umwelt, Formaldehydvergiftung in Laminat und Pressspan-Produkten; Quecksilbervergiftungen durch ungefilterte Emissionen aus Krematorien; Quecksilbervergiftungen durch Kohlekraftwerke, Holzschutzmittelopfer, usw., usw.)

Von letzterem kann der ehemalige geschasste Staatsanwalt Dr. Erich SCHÖNDORF ein Lied von singen, was in Deutschland an “Recht an der Gesundheit” abgeht…

Quelle und (c): http://www.anstageslicht.de/themen/arglist-und-betrug/holzschutzmittelprozess-grosschemie-erich-schoendorf/im-gespraech-mit-erich-schoendorf

– Schadstoffopfern wird nicht geholfen – Menschen werden lt. Ärzteleitlinie psychiatrisiert und auf Psychopharmaka gesetzt (Bsp. Thema Pilot A. Lubitz, alle betroffenen Piloten, Crewmitglieder und Passagiere deutschland- und weltweit) und als “psychosomatisch” krank bezeichnet, wobei es eigentlich “somapsychisch” heißen müsste…

– Die helfende Umweltmedizin ist 2009 aus der Ärzteleitlinie gestrichen worden – warum ? Weil die Menschen durch Ursachendiagnostik gesund werden und die Pharmaindustrie keine Medikament an Gesunden verdient…

– Immer noch fehlen ICD-Schlüssel für nachweisliche Vergiftungen, durch lobbyneutralen Studien belegt – hier wird stetig seitens der Verantwortlichen seit Jahren ignoriert und “Syndrome” vorgeschoben, damit es zu keinen Massenklagen der Opfer gegen die Verursacher kommen kann – Präzedenzfälle sucht man vergebens in der Rechtsprechung zum Thema “Schadstoffvergiftungen” – egal ob in den eigenen 4-Wänden oder am Arbeitsplatz passiert … Ignoranz ist an der Tagesordnung…

– Krankenkassenleistungen müssen von Schadstoffopfern gerichtlich eingeklagt werden, da sich die Krankenkassen quer stellen und auf die ICD-Schlüssel pochen… z.B. aktuell & hoch brisantes Thema: Bei der täglichen Vergiftung von Piloten, Crew und Passagieren in Zapfluft-Flugzeugen – jedes Flugzeugen in Deutschland fliegt mit dem Zapfluft-System (“Atemluft über die Triebwerke angesaugt”). Verantwortliche (Hersteller und Airlines) wissen seit Jahrzehnten über die Vergiftungen in der Kabine Bescheid, jedoch wird Alles mit perfiden Systemen vertuscht…damit es nicht zu Massenklagen und dem Zusammenbruch des internationalen Flugverkehrs kommt ..

Quelle und (c): https://youtu.be/YYmZKvG_6ds

Zitat:”Hochgeladen am 07.10.2011
Die Flugzeugindustrie spricht nicht gerne darüber: Weil die Luft in der Kabine bis heute ungefiltert von den Triebwerken abgezapft wird, kommt es immer wieder zu gravierenden Vorfällen mit Öldämpfen in den Flugzeugkabinen. So zum Beispiel vergangene Woche auf einem Air Berlin Flug von New York nach Berlin, nach dem das Flugpersonal sogar im Krankenhaus behandelt werden musste. Das Problem: In den Öldämpfen ist Nervengift enthalten, das unbemerkt eingeatmet werden kann. Es kann bei Passagieren und Piloten zu Erbrechen und Ausfallerscheinungen führen, steht aber auch im Verdacht, schwere Schäden am Nervensystem zu verursachen. Wissenschaftliche Studien belegen jetzt, dass Rückstände des Nervengifts sogar im Blut von zufällig ausgewählten Passagieren gemessen wurde. Die Luftfahrt-Industrie leugnet bis heute hartnäckig einen Zusammenhang zwischen solchen Vorfällen und den zahlreich aufgetretenen Erkrankungen von Flugbegleitern und Piloten.”

Quelle und (c): https://youtu.be/gYxQKveBero

– Notwendige Therapien werden von Krankenkassen verweigert, dass Betroffene wieder gesund werden können (Thema Doppelmembran-Filtrations-Apheresen bei allen Schadstoffopfern, Chelat-Therapie bei Amalgam-Opfern, Sauerstofftherapie zur Regeneration des Organismus+Immunsystems, Orthomolekular Medizin usw.)

Quelle und (c): http://docplayer.org/15697606-Die-doppelmembran-filtrations-apherese-als-behandlungsoption-bei-erkrankungen-aus-der-umweltmedizin.html

– Es gibt keine deutschlandweiten Giftzentralen als Anlaufstellen, wo z.B. Chemikaliensensitive und umwelterkrankte Menschen (ca. 30 Mio Deutsche lt. Umweltmediziner+Toxikologen, 40-50% davon sind Allergiker. Tendenz steigend!) im Notfall aufgefangen werden können – nur das Militär verfügt über notwendige Schutzmechanismen (Thema Antidote)

– Umweltmediziner werden von Lobbyisten ignoriert und bekämpft – Rufmordkampagnen, Berufsverbot, aus Deutschland heraus geekelt usw.- z.B. Dr. M.

– Symptome werden mit Medikamenten behandelt ohne die Ursachen zu kennen…die Vergiftung nimmt zu, da der bereits geschwächte Körper mit noch mehr Chemikalien überschwemmt wird – Folge: Der Mensch wird kranker…und bekommt noch mehr Medikamenten gegen die Folgen der Folgen…ein T-Kreis…und wer bleibt auf der Strecke ? Das Opfer…
Ein gesunder Mensch geht zur Routineuntersuchung ins Krankenhaus und kommt krank heraus – anstelle z.B. die Verträglichkeit von Antibiotika in vitro am Blut auf Verträglichkeit zu testen, wurde dem Patienten eine Chemikalie nach der anderen gespritzt, bis irgendwas anschlug mit dem Fazit von 2 längeren Aufenthalten auf der Intensivstation mit totalem Kreislaufkollaps – dass ist die klassische Medizin heute und der Patient das Versuchskaninchen – Ursachendiagnostik unbekannt – Patient tot (..zum Glück nicht!) in der Familie selber erlebt! Antibiotika halten ich bis zu 2 Jahren im Organismus und schwächen das Immunsystem…

– Ursachen werden in der Symptombehandlung ignoriert, da die klassischen Mediziner keine uweltmedizinische Ausbildung besitzen, folglich auch dem vergifteten Menschen nicht helfen können – “dafür gibt es Medikamente für die Symptome”…

– Neuste Ergebnisse medizin-wissenschaftlicher Forschung wird von der klassischen Medizin in der Behandlung von Schadstoffopfern ignoriert z.B. Kombinationswirkung von Chemikalien und Potenzierungswirkung von Schadstoffen nach Prof. Dr. Witte, Funktion der Blut-Hirn-Schranke, Epigenetik, Orthomolekular Medizin, Mikrobiom …usw.

Quelle und (c): http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/190761/index.html

– die Bürger werden “dumm” gehalten und nicht aufgeklärt, was hinter ihrer eigenen Gesundheit steht …dafür hat man “Grenzwerte” bei “Gefahren” erfunden, die immer dann angehoben werden, wenn zu viele Schadensfälle öffentlich bekannt werden. Grenzwerte liegt fast immer um ein vielfaches höher, als der Organismus verkraften kann – (Thema PCB, HF, NF)…für Schimmelpilzopfer gibt es bis heute noch nicht einmal “Grenzwerte”! Warum ? Schauen Sie einmal was in vielen Mietwohnungen und der “Schimmelpilzindustrie” so alles passiert.. alleine darüber könnte ich Stunden schreiben..

usw.
usw.
usw.

Ich beschäftige mich privat, ehrenamtlich und beruflich mit “vorsätzlicher” Gesundheitsverletzung durch Schadstoffvergiftungen in Gebäuden, Wohnungen und Räumen (stationäre und fliegende), in Mietwohngen durch verantwortungslose Vermieter, Vergiftungen in Zapfluft-Flugzeugen von Piloten, Crew und Passagieren, Holzschutzmittel- und Pestizidopfer in Holz-Fertighäuser, Pestizidopfer durch die Landwirtschaft, Duftstoffopfer durch das Duftstoffmarketing in Geschäften, Schadstoffe in Büros und am Arbeitsplatz usw.

Quelle und (c): http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de

Den Opfern durch Schadstoffen wird von unserem Gesundheitssystem und dem Rechtssystem NICHT geholfen…. dass lässt sich an zahlreichen Fällen sogar beweisen..

Politiker kümmern sich nicht um die Gesundheit der Bürger!

Deutschland kümmert sich nicht um die Gesundheit der Bürger!

Wer ist Deutschland ?

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Dipl.-Ing. Christian Lemiesz.”

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/am-puls-deutschlands-nummer-wasmichandeutschlandstoert-1013131006?comment=35190147

Fundstück aus dem Internet: Für alle Schadstoffopfer mit Nervenschädigungen!

Zitat: “Gerichtlicher Vergleich vom 10.07.2015
€ 150.000,00 Schmerzensgeld und Schadensersatz für vermeidbare Nervenschädigung anlässlich einer Blutspende”

“Man achte darauf: Es ist NUR ein Vergleich…, kein URTEIL…, also immer noch kein PRÄZEDENZFALL bei Schadstoffvergiftungen….

…also, dann sprecht einmal Euren Juristen darauf an und klagt gegen die Täter ?”

Quelle und (c): http://www.patientenanwalt-hamburg.de/urteil.htm

Das Wort zum Sonntag: Haben deutsche Gesetze ausgedient ?

Was ist dass für ein Land, in dem Gesetze nur auf dem Papier Gültigkeit haben ?

Laut “unserem” GrundGesetz, sind vor dem “Gesetz” Alle gleich – so die Theorie – im Volksmund heißt es dazu, “nur Manche sind Gleicher”.

Bis zu dem Zeitpunkt, wo der Bürger Opfer wird, versteht er diesen Spruch nicht – jedoch dann und leider dann jedoch mit voller Härte die die Veste der Demokratie ad absurdum führen.

Dann erfährt er, dass er als Opfer keine Rechte hat und das Gesetz gegen ihn steht, nein sogar ihn noch mehr in die Opferrolle drängt, anstelle zu helfen. Warum ?

Die niedere Exekutive nimmt Ihre Funktion des reinen Befehlsempfängers nicht mehr wahr und maßt sich an, Judikative zu sein: Bei der Zeugenbefragung einer Tat mit Körperverletzung durch schleichende Vergiftung, verfährt diese mit Vorwürfen wie bei einem Tribunal, schüchtert den Zeugen ein und bezieht damit Position, anstelle neutral zu sein;

Die höhere Exekutive lässt Beweise, die die Judikative zur Beurteilung einer Tat benötigt, aus der Akte verschwinden und bezieht damit Position, anstelle sich neutral zu verhalten, was dem Staatsauftrag entspricht, Beweise zu sammeln;

Der Judikative wird die Möglichkeit genommen, Recht zu sprechen, weil die Exekutive Selbstjustiz übt und bereits vorher Rechtsprechung gegen das Opfer entscheidet – der Täter bleibt auf freien Fuß und dem Opfer widerfährt erneut Un-Recht. Das Recht was ihm auf dem Papier Schutz bieten sollte, wird in der Realität gegen ihn eingesetzt – der Widerspruch wird ignoriert und die Exekutive beruft sich hier wieder auf individuell interpretierte Gesetze.

[…]

Sind dass die Veste der Demokratie, gegen das GrundGesetz zu verstoßen oder gleicht dies eher der Ausübung in einer ‘Demonkratie’ ?

Warum hilft das Gesetz dem Bürger nicht, wenn dieser von seinem “Recht” lt. GrundGesetz gegeben, Gebrauch macht und sein Bedürfnis nach Gerechtigkeit von der Exekutiven ignoriert wird ?

Welches Organ innerhalb der Demokratie nimmt sich der Rechte des Bürgers an ?
Die, die das Recht für das Bürger-Opfer verneinen ?

Welches Organ garantiert dem Bürger-Opfer die vermeintlichen Grundrechte ?
Die, die das Recht für das Bürger-Opfer verneinen ?

Welches Organ hilft dem Bürger-Opfer zur Gerechtigkeit ?
Die, die das Recht für das Bürger-Opfer verneinen ?

Hat die deutsche Justiz aus dem 2. Weltkrieg Nichts gelernt ?

Wie nennt sich der Status eines “Staats”, wenn Gesetze nicht mehr für jeden Bürger Gültigkeit haben – ist dies der Anfang einer staatlichen Anarchie oder eines diktatorischen Systems, wo schrittweise Grundrechte ausgehebelt werden ?

Wer überwacht die Exekutive auf Erfüllung des Staatsauftrages ?
Wer überwacht die Judikative auf Erfüllung des Staatsauftrages ?
Wer überwacht die Legislative auf Erfüllung des Staatsauftrages ?

Welchen Staatsauftrag hat die Gewaltenteilung eigentlich ?

Warum werden Schadstoffopfer in Deutschland mit Füßen getreten ?
Hat das deutsche Rechtssystem aus dem 2. Weltkrieg Nichts gelernt ?

Was läuft in diesem DeutschLand schief, als dass ich als Bürger zu solchen Fragestellungen kommen muss, anstelle stolz darauf zu sein, das Gesetze auch für mich als Bürger in einer angeblichen Demokratie gelten ?

Wer gibt Antworten auf solche Fragen ?

3 Jahre in der Schadstoffaufklärung tätig

Schadstoffopfer werden in der Bundesrepublik Deutschland nicht geschützt, da:

a) Die Exekutive das Gesetz interpretiert und entscheidet
b) Die Judikative das Gesetz interpretiert und entscheidet
c) Beweise die dem Schadstoffopfer helfen verschwinden
d) Schadstoffopfer nach der Ärzteleitlinie zu psychiartrisieren sind
e) Die Bevölkerung unaufgeklärt ist und bleiben soll
f) Wir keinen Opferschutz haben
g) Wir keine Beweislastumkehr haben – derzeit muss das Opfer dem Täter nachweisen, dass der Täter an der Körperverletzung Schuld hat
h) Krankenkassen u.a. Institutionen Schadstoffopfer in der Hilfe ausgrenzen
i) Wir ein Wirtschaftssystem sind, dass lobbygesteuert ist und Gesundheit beim Umsatz keine Rolle spielt
J) Politik nur Theater zur Volksberuhigung ist
k) Dass Opfer mit wenig finanziellen Mitteln immer Opfer sind und bleiben
l) Medien nur gezielt Informationen bereitstellen
m) Die Verantwortlichen in Deutschland nicht zum Wohl der Bürger agieren
n) Schadstoffopfer denunziert, beleidigt, gemobbt, ausgegrenzt und benachteiligt werden
o) Gesetze nicht für alle Bürger gelten

…was fehlt ?
Bitte ergänzen!

Werden Sie auch von Offizieller Seite etc. als Schadstoffopfer benachteiligt ?

View Results

Loading ... Loading ...

Schreiben an das Bauamt Ratingen wegen Stellplätzen u.a. an der Kasierswerther Str. 43

Schreiben an das Bauamt Ratingen sowie in Kopie an die Bauaufsicht Düsseldorf vom heutigen Tag 28.10.2016

Zitat:
“Sehr geehrte Damen und Herren,

bzgl. meines Gerichtsverfahrens am Landesgericht Düsseldorf benötige ich die Aussage vom Bauamt Ratingen, ob der Schotterplatz hinter der Kaiserswerther Str. 43 z.B. lt. der Landesbauordnung §51 BauO NRW als “Stellplatz” genehmigt wurde und wie viel Stellplätze hiermit vorhanden sind ? Ferner, welche Vorschriften zu Stellplätzen gibt die Stadt Ratingen vor ?

Lt. Mietvertrag schuldet mir mein Vermieter hier seit Einzug im August 2011 einen Stellplatz, jedoch habe ich bis heute nur einen unbefestigten Schotterplatz erhalten, der von allen Hausbewohnern auch als Weg zum Müllplatz überquert wird und die Mülltonnen über den Schotterplatz zur Straße und zurück gezogen werden.
Hier gab es oft Reibereien mit den Hausbewohnern und Gewerbemietern der Kellerräume, wenn dort mein KFZ parkte. Ein Bild anbei zur Klärung der Situation. An der Stelle war vorher eine Hecke, die gegen eine Schotterfüllung ein paar Wochen nach dem Einzug ausgetauscht worden ist.

Ein Nachbar der Philipstr. 1 meinte auch, einen befestigten Stellplatz würde es hier sowie so nicht geben dürfen, weil kein Überfahrungsrecht seines Grundstücks im Grundbuch eingetragen ist und ich dort nicht parken darf. Mein Vermieter hat mir jedoch diesen “heutigen Schotterplatz” als Stellplatz zur Wohnung vertraglich zugesichert. Können Sie diesen Sachverhalt ebenfalls klären ?

Lt. der Rissproblematik und Meldung beim Bauamt Ratingen in 2012 und 2014, wurde erst ca. im 1. Quartal 2012 bekannt, dass mein Vermieter die notwendige Nutzungsänderung von Gewerbe (Wäscherei) in eine Mietwohnung noch nicht umgesetzt hatte, was bereits in 2011 nach der Unterzeichnung des Mietvertrags hätte erfolgen müssen. Über den Ausgang habe ich leider bis Heute keinerlei Info erhalten – wie viele Stellplätze sind in der Nutzungsänderung angegeben und vor allem wo und wie sind sie eingezeichnet ? Hier auch die Frage, welche und ob die Bauvorschriften aus dem Jahr 2011 in Puncto Schallschutz, Wärmeschutz, Feuchteschutz etc. bei der Sanierung von Gewerbe zu Wohnraum zur Geltung gekommen sind, da es viele Bauschäden in der Wohnung gibt, die wohl Folge der Verletzung der anerkannten Regeln der Technik von der Sanierungsfirma umgesetzt worden sind, was sich leider erst im Verlauf der Mietzeit nach und nach durch Schäden äußerte. Können Sie mir Bitte auch hier eine Info geben, welche Vorschriften etc. hier Gültigkeit haben ?

Lt. Mietvertrag ist Herr ***** P., ************, ** ************* *, 40880 Ratingen mein Vertragspartner, jedoch sind die Eigentumsverhältnisse für mich nicht nachvollziehbar, denn lt. einem Anwaltsschreiben der Gegenseite scheint auf einmal seine Frau ******** P. Vertragspartner zu sein. Was stimmt denn nun ? Geht aus Ihren Akten hervor, wann sich die Eigentumsverhältnisse geändert haben und warum sie sich geändert haben ?

Da sich Nichts an dem Gebäude zur Erhaltung der Bausubtanz oder regelmäßigen Instandhaltungsmaßnahmen seit jetzt 5 Jahren tut, meine Frage, ob Ihnen bekannt ist, das das Gebäude irgend einem Bauvorhaben weichen soll ? Oder wie ist der absichtliche Verfall zu erklären ?

Ich habe zusätzlich die Bauaufsicht in Düsseldorf in Kopie gesetzt, da ich aufgrund der bisher schlechten Erfahrung mit Mitarbeitern des Bauamts Ratingen und des Kreis Mettmann z.B. allein wegen der vielfältigen Riss-/Statikproblematiken im Gebäude und an der Fassade und den resultierenden Folgen durch z.B. die angrenzenden Neubau/Nachbarbebauung, seit Jahren keine Hilfe oder Unterstützung erhalte. Das Gebäude zerfällt und dem Vermieter interessiert es nicht, fordert jedoch Miete in voller Höhe. Lebensqualität ist dass nicht und verstösst gegen den Mietvertrag bzw. auch das Mietgesetz.

Die Wohnung ist z.B. durch einen u.a. bis heute nicht behobenen Wasserschaden mit resultierendem u.a. Schwarzschimmelschaden in der Küche und Wohnzimmer durch u.a. ein defektes Flachdach seit Dezember 2014 nicht mehr bewohnbar. Ich habe alles verloren: Gesundheit durch schleichende Vergiftung; mein Hab und Gut und Umsatzeinbußen, da ich meinen Berufen nicht mehr 100% nachgehen kann. Das Aktenzeichen zum Fall kann ich Ihnen bei Bedarf nennen, ansonsten ist der Fall sicher auch über die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und Kriminalpolizei Ratingen aktenkundig, da ich meinen Vermieter wegen Körperverletzung nach §223, §224 und §229 StGB angezeigt hatte.

Mein Fall ist durch seine außergewöhnliche Komplexität mittlerweile im Internet über ein ehrenamtliches Projekt und unter Schadstoffopfern inter-/national bekannt. Mit Spannung wird auf das Gerichtsurteil gewartet: Haben wir “Opferschutz”, also Rechte auf die sich Bürger als Opfer in der Bundesrepublik Deutschland berufen können oder nur das Gegenteil ?

“Wir Opfer” können auf das Ergebnis gespannt sein, was zum Präzedenzfall für oder gegen Schadstoffopfer deutschlandweit wird und zukünftig Opfer, Täter und Gerichte beschäftigen wird.

Den Richter am LG Düsseldorf werde ich über diesen Schriftsatz informieren.

Bitte schicken Sie mir alsbald wie möglich die notwendigen Infos (s. Fragen) zu. Vielen Dank.

Ich wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen”

Zitat: “Deutschland ist eine Industrienation”, facebook

Mein heutiger Beitrag auf facebook zum Thema “Vergiftung durch Schadstoffe in Ratingen”

Zitat:”Deutschland ist eine Industrienation – wirtschaftliches Wachstum, Geld, Macht spielt eine Rolle – deswegen gedeihen auch Seilschaften prächtig …die Verquickung von eigenen Interessen, Wirtschaft und Politik – Deutschland, aber eigentlich auch alle anderen Länder der Erde sind davon zersetzt… – der Mensch ist nur eine Zahl diesen Status für die Firmeninhaber zu erreichen. Vergessen wird dabei, dass nur ein gesunder Mensch 100% leistungsfähig ist…das Angestelltenverhältnis heute hat oft noch viele Parallelen zur Leibeigenschaft des Mittelalters, nur ist der Deckmantel intelligenter geworden das “Eigentliche” zu verschleiern und kann nur als moderne Sklaverei bezeichnet werden. Das Gesundheitssystem ist solch ein Verschleierungssystem, was die Vergiftung durch Schadstoffe angeht. Auch gibt es keinen rechtlichen Schutz für Schadstoffopfer in unseren Gesetzen. Wir haben keinen Opferschutz – siehe Holzschutzzmittelskandal, Pestizide zB “Glyphosat” (darf weiterhin 1,8 Jahre Mensch & Tier, Trinkwasser, Nahrungsmittel, Gebrauchsmittel u.a. vergiften) – es gibt KEINEN einzigen Präzedenzfall wo Schadstoffopfer gegen die Verursacher gewonnen haben – warum, liegt auf der Hand!

Manche große Firmen tun in puncto Gesundheitsschutz viel für die Angestellten, weil erkannt worden ist, welchen Wert das menschliche Leben für das wirtschaftliche Wachstum der Firma hat – es gibt aber genauso viele Arbeitgeber, die Ihre Belegschaft “vorsätzlich vergiften” hier als Bsp. die “Fume Events” bei Flugzeugen mit Zapfluft – der Tod fliegt bei jedem Flug mit (http://avherald.com
– hier lesen Sie über die internationalen aktuellen Flugzeugkatastrophen – es könnte auch Ihren Flug in den nächsten Urlaub passieren…) …und täglich gibt es international auch schwere Unfälle, die Otto -Normalverbraucher nicht mitbekommt, weil es natürlich nicht im Interesse der Wirtschaft ist, schlafende Hunde zu wecken, dass das Volk aufbegehrt… – ich kenne viele Piloten und Crewmitglieder die durch ihren Job vergiftet sind und die armen Menschen werden vom Gesundheitssystem als “befohlen” psychisch krank lt. Ärzteleitlinie deklariert…. anstelle gesundheitlich geholfen zu werden, werden Fakten bereits seit über 65 Jahren ignoriert und durch ein perfides Gesundheits- und Rechtssystem verschleiert – Armes Deutschland!”

Quelle und (c): https://www.facebook.com/groups/Buergerforum.Ratingen/permalink/646672068818948/?comment_id=664955100323978&reply_comment_id=667314806754674&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R2%22%7D

Wie stehen Sie zu Seilschaften in der Politik ?

View Results

Loading ... Loading ...

Meinen Sie, dass Ihr Arbeitsplatz gesund (für Sie) ist ?

View Results

Loading ... Loading ...

Wieviel Vertrauen in puncto Gesundheitsschutz als "Flieger" haben Sie zu Ihrem Arbeitgeber ?

View Results

Loading ... Loading ...

Vermieter auf 500.000 Euro Schmerzensgeld wegen Schimmelpilze in der Mietwohnung verklagen ?

“Normalerweise ist es in der Bundesrepublik Deutschland nicht möglich Täter auf hohe Summen Schmerzensgeld zu verklagen, laut offiziellen Stellen – der gesundheitlich geschädigte Mensch (= das Opfer), hat keinen sonderlichen Wert vor dem Gesetz …Sie kennen es, oft spricht man nur von Summen von ein paar tausend Euro, wenn Glück dabei ist …”Glück”… und der Täter ist “fein raus” – drakonische Strafen gibt es in unserem System angeblich nicht! “Im Zweifel für den Angeklagten” `..der Spruch funktioniert schon lange Nicht mehr für die Opfer… denn wir haben keinen Opferschutz! Zahlreiche Opfer die klagten, haben bis heute kein Recht bekommen, die Verfahren ziehen sich über Jahre (“Justizmasche” gerne bei Mediznerfehlern … die Gegenseite hofft immer, dass die Opfer vorher sterben…) oder werden kurz vor möglichen Gefahr einen Präzedenzfall zu schaffen, von der Gegenseite “gekauft” …bloß damit es keinen Präzedenzfall hier in der Bundesrepublik Deutschland gibt. Es gibt zahlreiche Beispiele wie düster dieses Menschenbild ist…

Gegenfrage: Welchen Fall gibt es, wo ein Mieter wegen vermieterseitig verantwortlichen Schimmelpilzen in der Mietwohnung wegen Vergiftung eine hohe Schmerzensgeldklage gewonnen hat ? Ich kenne keinen einzigen Fall! Sie etwa ? ..dann posten Sie diesen bitte hier mit Aktenzeichen – der Blog wird international gelesen, damit andere Opfer auch Recht bekommen!

Aber halt!

Es gibt sie doch!

…nur wissen dass die Opfer oft nicht!

…da viele Juristen davon wohl keine Ahnung haben oder es schlichtweg nicht kommuniziert wird, damit es keinen Präzedenzfälle gibt – jedoch gibt es eine Möglichkeit: Sie müssen dem Vermieter nur den Vorsatz der Gesundheitsverletzung nachweisen! Schaffen Sie einen Präzedenzfall und helfen Sie damit Tausenden von Opfern..hier ..Ihr Nachbar, Ihr Bekannten oder Freunde..vielleicht sind Sie der Nächste den es treffen kann! ..dann sind sicherlich auch Summen von 500.000 Euro wie z.B. in den USA hier bei uns möglich und keine Seltenheit mehr!

Bereits im Strafgesetz §223 und §224 steht, dass die Beibringung von Gift eine Straftat ist – alleine der Vorsatz ist bereits eine Straftat!

Was sind denn Myktoxine ?

Mykotoxine sind giftige Stoffwechselprodukte/Abfallprodukte von Schimmelpilzen und für den menschlichen Organismus giftig – damit toxisch!
Nerventoxsisch!

Ist dies nicht erfüllt, wenn der Vermieter sich weigert Bauschäden in der vermieteten Wohnung zu beheben, die durch eine Mängelanzeige frühzeitig angezeigt worden sind, bevor weiterer Schaden mit Folge einer Schimmelpilzschädigung oder z.B. eine Fäkaliengeruchsbelästigung die seit Jahren nicht behoben wird ? Das Nichtbeheben ist doch bereits eine einseitige Vertragsveränderung und damit Vertragsbruch !?

Oder Schwarzschimmel ?

Letztes hat sogar das Umweltbundesamt (UBA) als gesundheitsgefährlich eingestuft..eine Behörde der Bundesrepublik Deutschland steht damit ein, dass hier die Gesundheit von Menschen verletzt wird!

Aber warum gibt es so viele Schimmelpilz- oder auch Schadstoffopfer in unserem System und kein Opfer erhält Schutz oder Recht vor dem Gesetz ? Keinerlei Gerechtigkeit bis heute!?

Wer hat daran ein Interesse dass Opfer, weiterhin Opfer bleiben ?

[…]

Diese Info wurde mir mündlich zugetragen, daher fordere ich jedes Schadstoffopfer auf, diesen Inhalt selber zu überprüfen!

Sprechen Sie einen fähigen Juristen Ihres Vertrauens darauf einmal an und prüfen es in Ihrem Fall!”

Möchen Sie auch gesetzlich garantierten Gesundheitsschutz der einklagbar ist ?

View Results

Loading ... Loading ...