Schlagwort-Archiv: Schäflein

“Akustische und olfaktorische Vergewaltigung” – ein Tatsachenbericht

Da möchte man einmal in der Woche ausschlafen können – und man kommt nicht dazu!

Warum nicht ? ..weil die Nachbarn Sonntagmorgen früh ab 6 Uhr anfangen in Ihren Wohnung herum zu “rappeln”!

Warum sollte mich dass stören was Andere machen ?

Nun, weil ich jedes Geräusch höre…Staubsauger sind eingeschaltet..die Motorengeräusche..dann die Sauggeräusche..dann ecken die Geräte hier und da an Möbeln und Wänden an…eine akustische Katastrophe.

Ah, jetzt duscht der eine Nachbar wieder..ich rieche sein Duschgel, höre die Fließgeräusche des Wassers in der Wand und die Anschlaggeräusche mit dem Brauseschlauch an die Duschabtrennung und Wände..ein Anderer muss wohl gerade den Boden wischen und haut mit dem Wischer an die Wände..ein anderer Nachbar zieht wohl gerade um, da es seit Stunden “Anschlaggeräusche” an Wände und Getrampel gibt.

Das Mehrfamilienhaus ist wohl ein “Billigbau” – ob hier das Mindestschalldämmass für die Unterbindung der Flankenübertragung eingehalten worden ist oder die Bausubstanz überhaupt entsprechend schallgedämmt entkoppelt ist, wage ich stark zu bezweifeln…ich werde einmal Schallpegelmessgerät mit Datenlogger aufstellen und schauen was ich so alltäglich ertragen muss….

Wenn Feiertag ist, kann ich es in meiner Wohnung nicht aushalten – die Familie über mir hat Kleinkinder…den ganzen Tag höre ich dann Kindergeschrei und das Trampeln der kleinen Füße von mindestens 2 Kindern ..dann wird das Spielzeug auf den Boden geschmissen oder es wird mit diesen Kunststoff-Bobbycars auf dem Boden herum gefahren…”akustische Spuren”, die ich von unten durch die Wohnungsdecke verfolgen kann …ah, jetzt ruft die Kirche auch wieder die Schäflein mit Dauergebimmel…

Um 10.30 Uhr halte ich es nicht mehr aus…raus…!
…dabei wollte ich einmal in der Woche ausschlafen – ist das zu viel verlangt ? Hieß es nicht in den Annalen : “Sonntag sollst Du ruhen” !? Ich werde mein Ausschlafen wohl auf einen Samstag legen müssen und muss dann das Samstageinkaufen einfach ausfallen lassen..auch ertragbar, dann tue ich mir den Stress in den Straßen und Fußgängerzonen nicht an – da werden eh alle grantig..

Ah, meine Nachbarn sind im Hausflur…Kindergeschrei… auch bei geschlossener Wohnungstür immer noch hörbar…

Jetzt im Nachhinein, weiß ich warum es die Mieter vorher nicht lange in der Wohnung ausgehalten haben: Eine schalltechnische Katastrophe ist das Gebäude! ..da ist “die Platte” dagegen noch schallgedämmt!

…zusätzlich zu dem Schimmelpilzproblem in Wohnung und Keller, der übertriebenen Sauberkeit durch Duftstoffe in Reinigungsmitteln bei der Hausflurpflege und in der Waschküche 2 Häuser weiter mit 20 Waschmaschinen, die über den Keller miteinander verbunden sind, kommt man nicht zur Ruhe…

Man lerne daraus für die Zukunft: Keine Wohnung mehr in einer Wohnanlage – dass ist “akustische und olfaktorische Vergewaltigung”!

Ich werde das Konzept “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” um den Punkt “Akustik” erweitern – so Etwas ist eine Zumutung dafür auch noch Miete zu verlangen!