Schlagwort-Archiv: Umwelterkrankte

Kommentar zu “Recyclingbaustoffe konsequenter einsetzen”

Xing-Gruppe “Architektur+Architekten”
Zitat: “Recyclingbaustoffe konsequenter einsetzen”

Ur-Zitat:”Aber auch die Akzeptanz von Recyclingbaustoffen müsse verbessert werden. Der Präsident des Baustoffrecycling Bayern e.V., Matthias Moosleitner, forderte deshalb in seiner Begrüßungsrede die öffentliche Hand auf, die Hindernisse für die Akzeptanz von Recyclingbaustoffen aus dem Weg zu räumen. Einer der Gründe für die Zurückhaltung, Recyclingbaustoffe vermehrt einzusetzen, sei aus seiner Sicht auch in der „scheinbaren Rechtsunverbindlichkeit der bisher geltenden Regelwerke“ zu suchen.”

Quelle und (c): http://www.recyclingmagazin.de/2017/02/24/bvse-recyclingbaustoffe-konsequenter-einsetzen

Zitat:”Die “Akzeptanz” des Recyclingsvorgangs ist “auch” davon abhängig ob schon vorher Schadstoffe im Bauwerk vorhanden sind; ob diese “mit-recyceld” oder vorher entfernt werden .. hier beispielsweise die Gefahr bei: Gips und Gipskarton-Platten, Bauholz, Altholz, Pressspan, manch Ziegel, Polystyrol, Laminat, Teppichen usw.

“Wir” wissen doch, dass die Industrie über die Bauwirtschaft Ihren Sondermüll entsorgt – also wie ist beim Recycling ausgeschlossen, dass der Nutzer nicht ein weiteres Mal in seiner Gesundheit “gefährdet” wird ?

Wer Kontrolliert nachweislich und jederzeit reproduzierbar, dass die Gesundheit von Nutzern nicht gefährdet wird ?
..etwa die Gleichen die die “schadstoffhaltigen” Bauprodukte zu gelassen haben ?

Dann die Gretchenfrage: Wer kontrolliert die Kontrolleure ?

Die Architektenkammer NRW “sagt” eindeutig, dass der Architekt Aufklärungspflicht hat, also auch seinen Vertragspartner über Schadstoffe in Bauprodukten aufklären MUSS – ich hoffe liebe Kollegen/innen Sie achten in Ihrem Vertragswerk darauf, nicht dass Sie in die Haftungsfalle geraten…

Ich beschäftige mich beruflich, ehrenamtlich und auch privat mit Schadstoffopfern in unserem Land und bin auch 2. Vorsitzender eines gemeinnützigen Vereins, dem IVU e.V, dem Internationalen Verein für Umwelterkrankte e.V. und kenne daher die Auswüchse von Gesetzen, Regelwerken, Normen & Sonstigem und was diese oft für die Gesundheit von Bürgern bedeutet. “Es steht immer das Bauprodukt im Vordergrund, nie die Gesundheit des Nutzers – Grenzwerte schützen nicht die Gesundheit des Nutzers, nur den Hersteller” – sind Sie bereits Opfer, wissen Sie wovon sich schreibe – sind Sie noch kein Opfer, warten Sie einfach… oder gehen einmal zum Umweltmediziner oder Toxikologen Ihres Vertrauens und lassen einen kompletten Gesundheitscheck (großes Blutbild, Haaranalyse, Urinanalyse, Zuhause & Arbeitsumgebung) durchführen – vor allem für Handwerker (z.B. Prostatakrebs bei Dachdeckern hervorgerufen von Dämpfen bei der heißen Verarbeitung von bituminösen Materialien) empfehlenswert für die Anerkennung Ihrer Berufskrankheit bei der Rente….

usw.

Nachdenklichen Sonntag wünsche ich,
MufugG,
Christian Lemiesz”

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/recyclingbaustoffe-konsequenter-einsetzen-1012786231

Was haben Pferde und Menschen gemeinsam ?

Pferde haben ein empfindliches Immunsystem.

Umwelterkrankte haben auch ein empfindliches Immunsystem.

Beide müssen in einer pestizidfreien Umgebung leben.

Soweit die Theorie.

Hier die Praxis:

Unterschied: Die Pferde dürfen es, die Menschen nicht!

Die Frage stellt sich : Warum ?

Nun, mit Pferden wird in der Zucht Geld verdient, sind also eine Wertanlage.

Schauen Sie einmal, dort wo Pferdezucht vorhanden ist, sind im Normalfall keinerlei Pestizide in der Landwirtschaft vorhanden – dort leben sie als Mensch relativ gesund! Zu überprüfen über ganz normale Proben von Pflanzen, Boden und Wasser.

Sollten hier einmal positive Ergebnisse heraus kommen, ist die Umgebung sicher nicht pestizidfrei und die Pferde werden gesundheitlich gefährdet; Sie natürlich auch.

Z.B. haben Tiere wie Greife, Kamele und auch Pferde einen hohen Stellenwert in arabischen Ländern – Pestizide kommen hier nicht zum Einsatz – bei uns in Deutschland sieht dass wieder ganz anders aus. Hierzu kann Ihnen z.B das PAN e.V. Netzwerk viele Fragen beantworten.

– Wissen Sie, ob Ihr Pferd in einer pestizidfreien Natur/Umgebung untergebracht ist ?
Ist der Stall z.B. mit Holzschutzmitteln angestrichen ? PCP, Lindan und auch DDT vorhanden, die nach Jahrzehnten noch emittieren ? Liegt der Stall an einem Golfplatz, an einem Nutzwald oder nahe einer Mülldeponie ? usw.

– Welche Garantieren und Nachweise haben Sie ?

– Was wissen Sie über den Gesundheitszustand Ihres Pferdes ?

– Haben Sie einmal ein großes Blutbild von Ihrem Pferd erstellen lassen und von einem lobbyneutralen Umweltmediziner oder Toxikologen bewerten lassen ?

– Was wissen Sie über Ihren eignen Gesundheitszustand ?

– Haben Sie einmal ein großes Blutbild von Ihnen selber erstellen lassen und von einem lobbyneutralen Umweltmediziner oder Toxikologen bewerten lassen ?

Überlegen Sie einmal…

Beim Lüften ein Problem: “Pestizideinsatz im Kreis Mettmann” – Fragen an die Kreisbauernschaft Mettmann

Heutige eMail an die Kreisbauernschaft Mettmann, 08.02.2017

Zitat:
“Sehr geehrter Herr D.,
sehr geehrter Herr T.,

bei jedem Öffnen von Fenstern, Türen oder über Lüftungsanlagen kommen Pestizide in das Gebäudeinnere – dies ist unumstritten und Menschen erkranken. Gleich ob Kindergärten, Schulen, Privatgebäude, Wohnungen, öffentliche Gebäude etc., jeder Organismus der atmet ist betroffen.

Dass Pestizide das menschliche Immunsystem angreifen ist unumstritten.

Das Symptom “Parkinson” als Schadstofffolgeerkrankung ist in Deutschland und Frankreich anerkannte Berufskrankheit bei Landwirten durch den Pestizideinsatz.

Pestizide kommen in erster Linie in der Landwirtschaft vor und werden gerne unter den Tisch geredet. Warum, wenn Sie angeblich für den menschlichen Organismus ungefährlich sind ?

In manchen Regionen Deutschlands werden Pestizide sogar Nachts ausgebracht, damit der Bürger davon Nichts mitbekommt; zu erkennen an dem typischen Geruch, der jährlich mit anderen Düften überlagert wird.

a) Welcher Überlagerungsduft kommt dieses Jahr zum Einsatz ?

Jetzt beginnt wieder bald die neue Saison an “chemischen Kampfmitteln” mit Toxinen den ‘Plagegeistern’ der Monokulturen Herr zu werden – ob Herbizid oder Insektizid – ein Horrorszenario für viele Menschen, die sich dagegen nicht wehren können.

Z.B. die angebliche ‘Rapspollenallergie’ – es ist bekannt dass Pestizide sich an die Rapspollen legen und so vielfältige allergische Reaktionen bei Schleimhautkontakt von Menschen u.a. auslösen.

b) Wie hoch ist der prozentualer Anbau von Raps in Ihrem Raum für 2017 geplant ?

Umweltmediziner sprechen von 30 Mio. Umwelterkrankte in Deutschland; 40-50% davon sind Allergiker. Tendenz steigend. Viele Betroffene wissen noch nicht einmal, dass sie bereits dazu gehören.

In meinen Berufen habe ich Kunden und im Ehrenamt Vereinsmitglieder auch im Raum Mettmann/Düsseldorf durch alle Gesellschaftsschichten und Berufe, die durch die Umwelteinflüsse erkranken und erkrankt sind.

c) Sicher können Sie mir mitteilen auf welchen Feldern, Wiesen und Waldstücken Pestizide, z.B. auch Glyphosat ausgebracht werden, z.B. über Grafiken und Kartenmaterial zur Veröffentlichung, damit Menschen diese meiden ?

d) Was können Sie den Bürgern im Kreis Mettmann in puncto Pestizideinsatz garantieren ?
e) Wird die Gesundheit von Bürgern durch Pestizideinsatz verletzt ?
f) Was macht der RLV gegen den Einsatz von nerventoxischen Pestiziden ?
g) Welche Grundstücke der landwirtschaftlichen Nutzung sind pestizidfrei und grenzen an Wohngebiete, Kindergärten oder Schulen ?

h) Auch möchte ich anfragen welche Felder nach Biologischen Gesichtspunkten ohne Pestizideinsatz im Kreis Mettmann vorhanden sind ?

Aktuell ist nur bekannt, dass die Stadt Velbert als einzige Ausnahme hier einige Höfe hat, die dem demeter-Verband angehören und Einiges für gesunde Ernährung zu bieten hat. Aber Sie wissen sicher selber, dass der RLV den Wind nicht kontrollieren kann.

i) Haben Landwirte z.B. der Stadt Ratingen oder des Kreis Mettmann Gesundes, also pestizidfreies, den Bürgern zu bieten ?

j) Werden Landwirte über die gesundheitsgefährdende Wirkung von Pestiziden über lobbyneutrale Umweltmediziner oder Toxikologen über Ihren Verband aufgeklärt ?
k) Wie hoch ist der Krankenstand von Landwirten durch den Pestizideinsatz ?

Sicher haben Sie Nichts dagegen, dass Ich meine Fragen und Ihre Antworten auf meinen ehrenamtlichen Gesundheitsblog veröffentliche.

Eine eMail-Kopie zur Info geht an PAN e.V. Deutschland, BUND e.V. und dem IVU e.V.

Gerne lese ich von Ihnen.

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Dipl.-Ing. Christian Lemiesz”

Ich bin gespannt ob ich eine erklärende Antwort erhalte oder gleich verklagt werde, weil ich die Rechte als Bürger u.a. auf Informationsfreiheit und auf körperliche Unversehrtheit lt. Grundgesetz wahrnehme.

Grenzt die Psychologie das Vorhandensein von Schadstoffemíttenten bei der Betrachtung des Wohlbefindens aus ?

Beitrag auf xing in der Gruppe “Düsseldorf – XING Ambassador Community” vom 03.01.2017 über das Thema “Bitte um Teilnahme an der Online-Studie zum Thema Wohlbefinden bei der Arbeit + Gewinnspiel” mit anschliessendem Kommentar.

Thema, Zitat: “Bitte um Teilnahme an der Online-Studie zum Thema Wohlbefinden bei der Arbeit + Gewinnspiel”

Zitat: “Liebe Gruppenmitglieder,
ich suche Berufstätige, die im deutschsprachigen Raum arbeiten und in täglichem Kontakt zu ihren Kunden stehen.
Im Rahmen meiner Dissertation am Lehrstuhl der Arbeit- und Organisationspsychologie der Universität Mannheim führe ich eine Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz durch. Dabei möchte ich Hinweise finden, um Ihr Wohlbefinden im Berufsalltag zu sichern und zu steigern.”

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/bitte-um-teilnahme-an-der-online-studie-zum-thema-wohlbefinden-bei-der-arbeit-plus-gewinnspiel-1012453223

Mein 1. Kommentar vom 03.01.2017, 13:30 Uhr:
Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/bitte-um-teilnahme-an-der-online-studie-zum-thema-wohlbefinden-bei-der-arbeit-plus-gewinnspiel-1012453223?comment=34870483

“Wie definieren Sie denn “Wohlbefinden” am Arbeitsplatz ?
Nur die Standard psychische Betrachtung ?
Oder inkludieren Sie auch die Schadstoffemissionen + Olfaktoren fern ab von dem typischen Grenzwert- und Richtliniendenken etc. ?
Spielt denn die ‘Gesundheit’ mit ‘Intoxikationen’ eine Rolle in Ihrer Betrachtung ?”

1. Antwort der Studienerstellerin vom 04.01.2017, 12:37 Uhr:
Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/bitte-um-teilnahme-an-der-online-studie-zum-thema-wohlbefinden-bei-der-arbeit-plus-gewinnspiel-1012453223?comment=34873000

“Lieber Herr Lemiesz,
in der Studie geht es tatsächlich ‘nur’ um die psychologische Betrachtung.
Hauptaugenmerk liegt auf der Emotionsregulation, den Anforderungen und Darbietungen von Emotionen im Arbeitsalltag und wie sich diese auf die psychische Verfassung auswirken (z.B. Erschöpfung etc. ).”

Mein 2. Kommentar vom 04.01.2017, 17:07 Uhr:
Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/bitte-um-teilnahme-an-der-online-studie-zum-thema-wohlbefinden-bei-der-arbeit-plus-gewinnspiel-1012453223?comment=34873857

“Liebe Frau Shoshan,

Sie wissen doch, dass “Alles” im Organismus auf bio-chemischer Ebene abläuft; nehmen Sie jetzt noch die Nervenübertragung hinzu, haben Sie sogar noch die elektrische Komponente dabei.

Wie exkludieren Sie denn z.B. die chemischen und physikalischen Einflüsse aus der Umwelt in Ihrer Betrachtung, dass diese nicht “Auslöser bzw. Unterstützer von Emotionen” sind ?

Chemische und auch biologische Bestandteile steuern den Organismus; damit das Wohlbefinden und letztendlich auch Emotionen. Z.B. steuern Bakterien und Pilze unser Essverhalten (zB der Heap auf Chips ist ein Signal der Pilze im Magen/Darm wieder Kohlehydrate “haben zu wollen”) …damit also auch unsere Emotionen als Reiz-Reaktion…

Ein “unterzuckerter Caller”, wird sicherlich am Telefon anders reagieren, als ein gerade Gesättigter. Thema Wohlbefinden.

Gleiches gilt für eine kontaminierte Umgebung durch Altlasten/Schadstoffe zB. Alt-PVC mit PCB und PAK, Laminat mit Formaldehyd, Büroteppiche mit Flammschutzmittel oder Reinigungsmittel der Putzkolonne als chemische Emittenten in der Raumluft; dazu noch Schimmelpilzsporen von den Büro-Pflanzen als mikrobiologische Emittenten; dazu noch elektrische- und magnetische Komponenten von 50Hz Büro-Elektronik; dazu noch die Fein(st)staubbelastung von Toner-Geräten wie Fax- und Drucker; dazu noch hochfrequente “Emissionen” von Bluetooth, WLAN, Mobilfunk; dazu noch die Lichtqualität der Büroleuchtmittel und -technik usw. …

Schadstoffe werden durch Schleimhäute (Augen, Nase, Mund) und dem größten Organ des Organismus aufgenommen. Physikalische Beeinflussungen wirken auf den gesamten Organismus.

Nun stellen Sie sich einmal vor, der Betreffende hat jetzt noch ein angegriffenes Immunsystem durch Allergie, Operation, Alter, Konstitution etc. ? Wie wirkt sich nun sein Gesundheits-Status auf sein Wohlbefinden und damit auf seine Emotionen aus ?

Alle diese “externen Emittenten” wirken auf den Menschen ein und bestimmen sein Wohlbefinden …. damit auch seine Emotionen – wie wollen Sie all dies in Ihrer Studie exkludieren ?

Der nackte gereinigte Mensch ohne Krankheiten stehend in einer Glasbox unter Wasser könnte evtl. die bessere Betrachtung darstellen, obwohl dies der “Laborratte” und nicht der realen Situation am Arbeitsplatz entsprechen würde.

Wird also nicht ganzheitlich bei Ihrer Studie betrachtet ?
(Analogie: Sie können doch nicht das Leben eines Fisches betrachten und nehmen ihm das Wasser weg, weil es in Ihrem Konstrukt fehl am Platz ist)
Oder teilen sich Kommilitonen das Thema und betrachten hier auch die Gesundheit ?

Gerne lese ich von Ihnen.

MuugG,
C. Lemiesz”

2. Antwort der Studienerstellerin vom 05.01.2017, 11:49 Uhr:
Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/bitte-um-teilnahme-an-der-online-studie-zum-thema-wohlbefinden-bei-der-arbeit-plus-gewinnspiel-1012453223?comment=34875527

“Lieber Herr Lemiesz,
vielen Dank für die ausführliche Schilderung Ihrer Perspektive bezüglich Wohlbefinden im Allgemeinen.
Würde ich am Lehrstuhl für Biologische oder Neuropsychologie arbeiten, dann würde meine Studie ganz sicher anders aussehen.
Da es oft nicht möglich ist in Bereichen der Arbeits- und Organisationspsychologie strenge Experimente durchzuführen, müssen wir auf andere Erhebungsmethoden zurückgreifen, z.B. Survey-Studies. Hierbei wird natürlich(!) darauf geachtet, dass die Versuchspersonenanzahl hinreichend groß ist und […]”

Mein 3. Kommentar vom 05.01.2017, 19:30 Uhr:
Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/bitte-um-teilnahme-an-der-online-studie-zum-thema-wohlbefinden-bei-der-arbeit-plus-gewinnspiel-1012453223?comment=34876813

“Liebe Frau Shoshan,

Ich muss Ihnen da leider widersprechen, was Sie mit Ihrem Statement “etwaige Einflüsse wie Schadstoffe aller Art nicht zu signifikanten Verzerrungen der Daten führen.” “behaupten”.

Ich bin u.a. 2. Vorsitzender des Internationalen Verein für Umwelterkrankte e.V. einem eingetragenen, gemeinnützigen Verein in Deutschland, Österreich und in der Schweiz, der sich um Umwelterkrankte durch Schadstoffe am Arbeitsplatz, in der Umwelt und in Wohnräumen ehrenamtlich beschäftigt.

Gerne wird offiziell verleugnet, dass es überhaupt “Umwelterkrankte” durch Schadstoffe und Gifte gibt, da die klassische Schulmedizin hier keinen Fokus legen darf, aber genau hier schadstofferkrankte Menschen laut Ärzteleitlinie psychiartrisiert werden – “vorsätzlich”.

Warum ist die Umweltmedizin 2009 aus den Ärzteleitlinien genommen worden ?
Warum werden schadstoffbetroffene Menschen als psychisch krankt von klassischen Medizinern tituliert ?
Warum werden reproduzierbare und nachweisbare Schädigungen im Organismus durch Schadstoffe und Gifte als “Einbildung” bezeichnet ?
Warum wird offiziell geleugnet, dass Schadstoffe und Gifte sowohl Auswirkungen auf den Organismus haben und hier nicht nur das Wohlbefinden empfindlich schädigen ?
Usw., usw. ….

Als Beispiel:
Aktuelles Thema Schadstoffvergiftungen von Piloten, Crewmitgliedern und Passagieren in Flugzeugen mit Zapfluft (engl. “Bleed Air”), die Holzschutzmittelopfer der Holz-Fertighaus-Ära, die allzeit betroffenen Schimmelpilzopfer, die Asbestopfer, die PCB-Opfer usw. – Alles Menschen die sich eine Vergiftung des Immunsystems und des Organismus nur einbilden ? … so wie es die “Anti-Gesundheits-Lobby” gerne haben möchten ? Alles Einbildung, dass die geschädigten Menschen dahin sichen und weder Gesetze noch Institutionen, Krankenkassen oder klassische Ärzte helfen ?

Unschuldige werden als psychisch krank bezeichnet und offiziell geächtet – nur weil sie eine Schadstoffvergiftung durch Zweite oder Dritte erleiden mussten! Warum ? Welches Ziel wird damit verfolgt ? Welche Denkweise steckt dahinter, Gesundheit nicht zu zulassen ?

Führen Sie einmal internationale Recherchen zu dem Namen “Richard Westgate” durch..und stauen Sie, wie Schadstoffe das Wohlbefinden empfindlich stören…, wenn z.B. durch Parkinson oder Ohnmacht, Maschinen nicht mehr betätigt werden können – alles nur Einbildung ? Alles nur Psyche ?

Z.B. Autismus ist heilbar, da die Ursache eine Schadstoffvergiftung ist – Borreliose!
In den USA wird Autismus erfolgreich geheilt – hier in Deutschland werden diese Menschen aufgegeben, weil sie angeblich unheilbar krank sind! Suchen Sie nach “Dr. med Klinghardt” (Medizin und Psychologie, “chronische Erkrankungen”)

Warum ?

Warum fragt “hier” Keiner nach der Ursache ?

..weil die Wahrheit vielleicht das Weltbild zerstören könnte und die Wirtschaft um 180° umgekrempelt werden würde und es zu internationalen Massenklagen gegen die Verursacher kommen könnte ?

Haben wir Opfer- oder Täterschutz in der Bundesrepublik Deutschland ?

Warum haben wir in Deutschland keine Beweislastumkehr ?

Aktuell muss das Opfer dem Täter nachweisen, dass seine Vergiftung durch das Handeln oder Nicht-Handeln des Täters ursächlich ist!

Eine Farce!

Wo bleibt der Opferschutz ?

Es gibt bisher keinen einzigen Präzedenzfall in Deutschland, was das Thema “Schadstoffvergiftung” angeht – fragen Sie sich einmal warum… und stauen Sie über die Antwort…

Es wäre schön, wenn Sie in Ihrer Studie die Wahrheit abbilden würden – seien Sie Vorreiter und klären Sie auf!

Sie sollten die Frage stellen, welcher Arbeitsplatz ist heute überhaupt gesund?

Führen Sie doch bitte Ihre Studie bei Piloten und Crewmitgliedern durch, die mit Zapfluft-Flugzeugen täglich um den Globus fliegen und vergleichen dann zu dem Personenkreis, den Sie in Ihrem Fokus haben – das Ergebnis würde sicher global von Bedeutung sein!

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Christian Lemiesz”

Neue Xing-Gruppe “Gesundheit und Wahrheit” auf dem Xing-Biz-Netzwerk

Wie sehr es den Mitgliedern von xing interessiert Etwas über “Gesundheit und Wahrheit” zu erfahren hier mal die Inhalte und Links:

Inhalte von “Gesundheitsopfer Heute”
Inhalte z.B.:
– Umwelterkrankte
– Schadstoff-Opfer
– Holzschutzmittel-Opfer
– Schimmelpilz-Opfer
– Pestizid-Opfer
– PCB-Opfer
– Permethrin-Opfer
– Pyrothroid-Opfer
– Asbest-Opfer
– TCP-Opfer
– Organophosphat-Opfer
– Schwarzgummi-Opfer
– Petrol-Opfer
– Duftstoff-Opfer
usw.

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/inhalte-von-gesundheitsopfer-heute-1012168698

————————————————————————————

Inhalte von “Gesundheit 0.0 – Gesundheit der Vergangenheit”
Anfänge des Gesundheitsbewusstseins
– Heilpflanzen
– Erste medizinische Behandlungsmethoden
– Heilen
– Alchemisten
– Entdeckung der Verantwortung

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/inhalte-von-gesundheit-0-punkt-0-gesundheit-der-vergangenheit-1012168701

————————————————————————————

Inhalte von “Gesundheit 1.0 – Gesundheit aktuell”
Heutiger Standard des Gesundheitsbewusstseins
– Medikamente
– Therapien
– Symptombehandlung
– Klassische Medizin
– Verlust der Verantwortung
– Umweltmedizin

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/inhalte-von-gesundheit-1-punkt-0-gesundheit-aktuell-1012168702

————————————————————————————

Inhalte von “Gesundheit 2.0 – Gesundheit in naher Zukunft”
Zukunft des Gesundheitsbewusstseins
Distopie:
– Neue Krankheiten – neue Medikamente
– Neue elektrofizierte meachnisierte Therapien
– Symptombehandlungen und Plazebos
– Klassische Medizin
– Automatisierung der Verantwortung
– Ausgrenzung der Umweltmedizin und der Ursachendiagnostik

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/inhalte-von-gesundheit-2-punkt-0-gesundheit-in-naher-zukunft-1012168717

————————————————————————————

Inhalte von “Gesundheit 3.0 – SOLL-Zustand”
Uptopie:
– Aufklärung anstelle von Medikamentengabe
– Individuelle ursachenbasierende Therapien
– Ursachendiagnostik
– Neutrale Weiterbildung und aktuelle Forschung in der Medizin
– Ausgebildete Verantwortung
– Umweltmedizin als Standard

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/inhalte-von-gesundheit-3-punkt-0-soll-zustand-1012168718

————————————————————————————

Inhalte von “Mythen und Legenden”
– Lobbygesteuerte Volksverdummung
– Gefälschte Gesundheitsstudien
– Aufklärung und Vertuschung
– Wahrheit und Lüge

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/inhalte-von-mythen-und-legenden-1012168719

————————————————————————————

Inhalte von “Gesundheitstipps”
– Lobbyneutrale echte Tipps mit Hilfe zur Selbsthilfe
– Jahrhunderte altes Wissen über Heilpflanzen aller Kulturen
– Medizinische Wahrheiten
– Neue neutrale Studien in Wissenschaft und Forschung
– Umweltmediziner und Ursachendiagnostik/er
– Kombinationswirkung von Chemikalien
– Potenzierungswirkung von Schadstoffen
– Orthomolekularmedizin
– Epigenetik

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/inhalte-von-gesundheitstipps-1012168720

————————————————————————————

Inhalte von “Gesundheitsprojekte”
– Ehrenamtliche Gesundheitshilfen
– Vernetzung Gleichdenkender und -handelnder
– Helfende Projekte mit dem Ziel der Gesundung
– Schaffung eines Dachverbands von NGO Selbsthilfegruppen
– Menschen mit hellem Geist
– Positive Menschen
– Menschen helfen Menschen
– Aufklärungsveranstaltung über Zusammenhänge in der Gesundheitsbranche

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/inhalte-von-gesundheitsprojekte-1012168721

==============================================

Zwischen 45 und 65 Besucher und kein einziges “gefällt mir” …

Ist das der Spiegel der Gesellschaft sich für seine Gesundheit und Zukunft nicht zu interessieren oder sind nur die Xing-Mitglieder so, sich in der Öffentlichkeit zu verleugnen ?

Zitat: “Das sind die K.o.-Kriterien bei der Wohnungssuche”

Ich frage mich immer wie manipulierend diese Befragungen sind – denn Umwelterkrankte sind in der Umfrage sicherlich nicht berücksichtigt worden ..oder ?

Zitat: “Die eigene Wohnung ist für viele Menschen mehr als nur ein praktisches Dach über dem Kopf mit vier Wänden. Auf was die Deutschen bei der Wohnungssuche besonders wert legen hat nun eine aktuelle GfK-Studie untersucht. Ein Raum ist demnach bei der Wohnungssuche besonders wichtig.”

Quelle und (c): http://www.immocompact.de/nachrichten/das-sind-die-ko-kriterien-bei-der-wohnungssuche

Fühlen Sie sich als Mieter richtig von Vermieetern als Wohnungssuchender behandelt ?

View Results

Loading ... Loading ...

“Wenn sich ein Vermieter über die Gesetze stellt” – Prozessauftakt am 07.07.2016, LG Düsseldorf

“Mein Fall wird am kommenden Donnerstag 07.07.2016 um 10.00 Uhr am Landesgericht Düsseldorf zum ‘Vergleich’ verhandelt.

Der Vermieter fordert die Mietminderung gerichtlich zurück, erkennt jedoch bis heute nicht sein Versagen als Vermieter bzgl. fehlender Mängelbehebung lt. Vertrag und lt. Mietgesetz, Vertragsverletzung, falschen Versprechungen u.a. an.

– Wie wird wohl der Vergleich für meine kaputte Gesundheit aussehen ?
– Wie wird wohl der Vergleich für mein kontaminiertes Hab und Gut aussehen ?
– Wie wird wohl der Vergleich für meine Umsatzeinbußen aussehen ?
– Wie wird wohl der Vergleich aussehen, dass ich meinen Berufen nicht mehr 100% nachgehen kann ?
– Wie wird wohl der Vergleich aussehen, dass meine mir unnötig entstandenen Kosten ersetzt werden ?

Das Verhalten meines Vermieters war der ausschlaggebende Grund, das ehrenamtliche Projekt “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” zu initiieren, damit Gesundheit bei anderen Mietern zukünftig nicht seitens eines Vermieters mit Füßen getreten wird bzw. werden ‘darf’! Leider ist dieser Zustand derzeit trauriger Standard in der Bundesrepublik Deutschland! Ein Land was auch, seitens der Politiker, von “sich behauptet” eine Demokratie des Volkes mit Gleichheitsprinzip zu sein.

Weitere Links zu dem Thema:

Das Manifest “Das Gebäude Gesundheitszeugnis”: http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de
Gründe des ehrenamtlichen Projekts: http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/info/historie
Mein Fall: http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/category/fallbeispiele bzw. http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2016/05/20/fall-herr-l-in-der-mietwohnung-gibt-es-mehrere-probleme

Fragen die im Laufe des Prozesses beantwortet werden müssen:

– Warum hält sich ein Vermieter nicht an seinen Part eines gültiges BGB-Vertrags – hier einem Mietvertrag ?

– Warum werden vor der Mietvertragsunterzeichnung Inhalte sogar schriftlich seitens des Vermieters zugesagt, die jedoch nach der Vertragsunterzeichnung nicht (mehr) eingehalten werden ?

– Warum darf der Vermieter einen Vertrag brechen, der Mieter jedoch nicht ?

– Warum werden gemeldete Mängel (= nicht fachgerechte Ausführung der Handwerkerleistung) mit Nachweisen (Bilder + Messungen) nicht besichtigt, die in der Folge zu Instandhaltungsstau und zu Bauschäden mit Nässeeinbruch und schließlich zu Gesundheitsschäden des Mieters führen ?

– Warum gibt ein Vermieter Mängel die noch unter die Gewährleistung nach VOB oder BGB fallen, nicht an die ausführenden Handwerker weiter ?

– Warum werden Gebäudeschäden und Sachschäden an dem Hab und Gut des Mieters zu Regulierung nicht an die Gebäudeversicherung gemeldet ?

– Warum lässt ein Vermieter die Wohnung in einem Flachbau verfallen mit dem Wissen der Gefährdung seines Mieters, jedoch im angrenzenden Hauptgebäude werden alle Mängel anderer Mieter umgehend behoben ?

– Warum fühlt sich weder das zuständige Bauamt in Ratingen bzgl. der jährlich steigenden Gebäudeschäden, noch das zuständige Gesundheitsamt in Mettmann für die gesundheitliche Schädigung durch Schimmelpilze, Müllgerüche u.a. im Hinterhof, Fäkaliengeruchsproblemen und chemischen Ausdünstungen in der Wohnung des Mieters nicht zuständig ?

– Warum ist die Verweigerung der Mängelbehebungpflicht mit Folge der Gesundheitsschädigung des Mieters nicht gleich einer unterlassenen Hilfeleistung durch “vorsätzliches Nichtstun” (s. auch “vorsätzliche Körperverletzung” u.a. §223, §224 und §229 StGB – “Der Versuch ist strafbar”) seitens der zuständigen Staatsanwaltschaft in Düsseldorf nach Strafanzeige zu ahnden ?

– Warum berücksichtigt ein Vermieter nicht die gültigen Bauvorschriften bei der Umwandlung und Sanierung einer Gewerbe-Immobile zu einer Wohn-Immobile ?

Welches Recht schützt den Mieter vor solchen Vermietern ?

Welches Recht schützt den Mieter/Bürger vor einen Staatsanwalt, der eine Gesetzesverletzung durch den Vermieter persönlich auf ‘Hörensagen’ der Aussagen des Vermieters auslegt und nicht nach Gesetzen und vorliegenden Beweisen beurteilt ? (Warum verschwanden Beweise (Attest eines Umweltmediziners, der die Gesundheitsschädigung bestätigt!) aus der Akte lt. ermittelnder Kriminalpolizei in Ratingen ?)

Sollte ein Vermieter nicht auch eine Art “Psychologisches Führungszeugnis” ablegen und regelmäßig geprüft werden, ob er überhaupt in der Lage ist, mit einem Menschen, also seinem Mieter “fachgerecht” umgehen zu können ? Also eine Art “Führerschein” für Vermieter – hier präventiv Mieterschutz zu geben ?

– Darf ein Vermieter sich über alle Gesetze stellen um seinen ‘privaten’ Willen durchzusetzen ohne Rücksicht auf menschliche, wirtschaftliche und finanzielle Verluste des Mieters/Opfers ?

– Wer gibt dem Vermieter das Recht, die Gesundheit seines Mieters vorsätzlich schädigen zu dürfen und kommt damit ungestraft davon ?

– Welches ‘Grundrecht auf Gesundheit‘ schützt den Mieter vor der Gesundheitsschädigungen durch Zweite und Dritte etc. ?

– Warum haben wir bis heute keine Beweislastumkehr, dass der vermeintliche Täter die Gesundheitsverletzung dem Opfer bzw. der Judikative nachweisen muss ?

Haben wir “Täterschutz” und nicht “Opferschutz” in der Bundesrepublik Deutschland ?

Wer wissen möchte wie Justitia ( = “Personifikation der Gerechtigkeit”) arbeitet und ob Recht gesprochen wird; ob Gesetze auch für oder nur gegen Opfer arbeiten; ob Opfer Recht bekommen oder die Täter – ist herzlich eingeladen an der “Auftaktveranstaltung”, dem öffentlichen Prozess am kommenden Donnerstag 07.07.2016, 10.00 Uhr am Landesgericht Düsseldorf teilzunehmen.

Interessant ist, dass das Verfahren nicht am Amtsgericht in Ratingen startet – warum eigentlich nicht ? Warum wurde das Amtsgericht in Ratingen übersprungen ?

Kann es daran liegen, dass auch viele Ratinger und Mettmanner Handwerksfirmen, Institutionen und andere Betroffene/Involvierte o.ä. in die Thematik ‘verwickelt’ sind und “nicht vor der eigenen Tür gekehrt werden soll” ? Wird irgend Etwas verschwiegen, was nicht an die örtliche Öffentlichkeit soll ?

Es wird spannend – egal wie sich der Prozess entwickeln wird – für oder gegen mich -, so wird es ein Präzedenzfall für meine ehrenamtliche Arbeit für “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” und für den Kampf um mehr Gerechtigkeit in unserem Land, Bürgern zukünftig präventiv helfen zu können, sein!

Eingeladen sind alle:

– Schimmelpilzopfer
– Schimmelpilzbetroffene
– Vergiftete
– CFS- und MCS Betroffene
– Schadstoffopfer
– Umwelterkrankte
– Sytemerkrankte
– Multisystemerkrankte
– Umwelterkanktenvereine
– Rechtsopfer durch Willkür
– Krankenkassenopfer
– Betriebskrankenkassenopfer
– Betroffene
– Mieter
– NGO im Bereich Gesundheit und Prävention

– Gebäudeversicherer
– Versicherungen
– Mietervereine
– Vermietervereine

– Presse
– Jounalisten
– TV / Fernsehen
– Redakteure
– Ratinger Wochenblatt
– Dumeklemmer
– Rheinische Post
– Die Welt
– Ratinger Bürger

– Finanzamt
– Finanzamt Mettmann
– Finanzamt Düsseldorf
– Juristen / Rechtsanwälte
– Gewerbetreibende / Handwerker
– Bauamt -/mitarbeiter
– Vermieter
– Krankenkassen
– IHK, Industrie- und Handelskammer

…und Jeden den es Interessiert, ob wir Opferschutz oder Täterschutz in unserem Rechtsverständnis und der Rechtsprechung haben.

Warum haben wir kein ‘Grundrecht auf Gesundheit’ im Grundgesetz verankert ?”

Arbeiten Sie schadstoff- und Giftfrei in Ihrer Druckerei ?

Guten Morgen liebes Netzwerk,

dringend suche ich eine Druckerei im Raum Düsseldorf bis Essen, die mit schadstofffreien Druckerfarben und schadstofffreien Druckmedien arbeitet.

Ich suche eine Druckerei, die dass leisten kann, denn Interessenten und Kunden sind oft Multi-/Systemerkrankte, Umwelterkrankte, Erkrankte mit den Intoxikationen Parkinson, ALS, AD(H)S, MCS, CFS, Poly-Neuropathie, Nervenkrankheiten an sich usw. wo alleine der Hautkontakt bzw. der “Farbgeruch” mit Giftstoffen/Chemikalien ausreicht, dass diese sofortige Gesundheitsreaktionen mit teilweise schockähnlichen Zuständen bekommen, daher müssen Flyer und Visitenkarten giftfrei sein.

Gerne lese ich von Ihnen.

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Christian Lemiesz

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/classifieds/arbeiten-sie-schadstoff-und-giftfrei-in-ihrer-druckerei-168620

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/classifieds/arbeiten-sie-schadstoff-und-giftfrei-in-ihrer-druckerei-168622

Menschen helfen Menschen – Wie viel Mensch sind Sie ?

Wie viel Mensch sind Sie ?

Viele Menschen helfen Tieren in Not, Kindern in Not, Flutopfern in Not, Flüchtlingen in Not – aber kaum Einer hilft schadstofferkrankten Menschen in Not, die durch Chemikalien, Schadstoffe oder Gifte in Beruf, Wohnungen oder Gebäude vergiftet worden sind und am normalen Leben nicht mehr teilhaben können – von der Gesellschaft ausgegrenzt und von der klassischen Medizin lt. Ärzteleitlinie psychartrisiert.

Wohnungen und Gebäude werden für Flüchtlinge gebaut – keine gesunden Wohnungen und Gebäude werden für Schadstoff- und Umwelterkrankte gebaut.

Warum diese unterschiedliche Behandlung ?

Gilt das Grundgesetz nicht für alle Menschen in der Bundesrepublik Deutschland ?

Ein neues Gebäudeprojekt soll unter http://Pilotprojekt.Haus entstehen, da es bis heute wenige bis keine gesunde Wohnungen und Gebäude in der Bundesrepublik Deutschland gibt. Gründe hierzu lesen Sie vielfältig auf dem Blog http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de

Wie viel Mensch sind Sie ?

Hier sollen verantwortungsvolle und gesundheitsbewusste Menschen zusammenfinden 2 gesunde Projekte in die Wege zu leiten:

a) Projekt „Gesunde Gebäude“

– Schaffung von bundesweiten gesunden Mehrfamilienhäusern in jeder größeren Stadt, die nicht nur
Multisystemerkrankte und Umwelterkrankte Bürger eine Heimat bieten, sondern jedem gesundheitsbewusstem Bürger
– Unterstützung durch Darlehnslose und zinslose finanzielle Mittel für Investoren
– Lobbyunabhängige Projektanten finden
– Neue gesunde Gebäude mit Opfern planen

b) Projekt „Gesunde Wohnungen“

– Schaffung von bundesweiten gesunden Mehrfamilienhäusern in jeder größeren Stadt, die nicht nur
Multisystemerkrankte und Umwelterkrankte Bürger eine Heimat bieten, sondern jedem gesundheitsbewussten Bürger
– Sanierung von konaminierten Altimmobilien zu gesunden Wohnungen für jeden Geldbeutel
– Verbot von formaldehydemittierenden Laminatböden, Verlegeböden und OSB-Platten
– Lobbyunabhängige Projektanten finden
– Neue gesunde Gebäude mit Opfern planen

und über Ehrenamtliche, Investoren und Spenden zur Realisierung bringen.

Lieben Sie auch Ihren Nächsten ?
Wie viel ist Ihnen Ihre Gesundheit wert ?
Und helfen Sie ?

Wie viel Mensch sind Sie ?

Kommentar zum Beitrag, Zitat: “Für Behinderte ist kein Geld mehr da!”

Kommentar auf Xing “QUERDENKER-Club – The world’s largest Innovation Network” zum Thema “Für Behinderte ist kein Geld mehr da!”, 20.05.2016

Zitat: “Dieses Phänomen gibt es auch bei Vereinen, die sich um Umwelterkrankte, Schadstoffopfer und Schadstoffvergiftete u.a kümmern, die auch stark von der Lobby bekämpft werden – es ist ein allgemeines “Thema”, das “Gesundheit” in unserer Gesellschaft und Gesetzessystem keine Basis und echte Lobby hat.

Die Menschen werden desinformiert, krank gemacht und daran gehindert wieder gesund zu werden, indem sie unter Medikamente oder Psychopharmaka gesetzt werden, sodass viele noch nicht einmal an dem normalen Leben der Gesellschaft teilhaben können. Die ehrenamtlichen Vereine haben gegen viele Fronten zu kämpfen.

Ich bin Beirat für “Gesundes Bauen und Wohnen” in einem Umwelterkranktenverein gewesen und weiß wovon ich spreche und kenne viele Menschen die keinerlei Hilfe von unserem “ach so fortschrittlichen System” erhalten – Schadstoffgeschädigte gibt es offiziell nicht in unserem Gesundheitssystem oder Rechtssystem – nur psychosomatisch Kranke, die mit Psychopharmaka behandelt werden..

Mein Thema sind “Schadstoffe in Gebäuden” über “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” – Aufklärung, Wahrheit und die Gegner – was es damit auf sich hat kann jeder Gesundheitsinteressierte, Kritiker oder auch Gegner auf dem Blog unter: http://das-gebaeude-gesundheitszeugnis.de nachlesen – ich kämpfe seit 3 Jahren für ein “Grundrecht auf Gesundheit” in der Bundesreplik Deutschland, was das Grundgesetz bisher nicht hergibt!

Der Großteil der Bevölkerung ist entweder nicht aufgeklärt oder hat Angst in der Öffentlichkeit seine Meinung kundzutun, obwohl wir den Artikel 5 im Grundgesetz verankert haben. “…aber was helfen schon unsere Gesetze für Opfer…”

Nur ein kleiner Teil der Menschen steht auf und kämpft für die Gesundheit gegen alle Fronten!”

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/fuer-behinderte-ist-kein-geld-mehr-da-1011357948