Schlagwort-Archiv: ursachendiagnostizierend

Zitat aus einer Stellenanzeige – “Schadstoffmessungen von Importcontainern”

Zitat aus einer Stellenanzeige:

“Als Techniker zur Schadstoffmessung repräsentieren Sie unser Unternehmen.​ Sie sind täglich auf dem Gelände unserer Kunden und Sie sind verantwortlich für eine sichere Arbeitsumgebung.​ Sie überprüfen Schadstoffkonzentrationen in Importcontainern.​ Ihre Handlungsanweisung bestimmt, ob der Importcontainer sicher entladen werden kann.​ Wenn Konzentrationen von Gasen oder Dämpfen über dem gesetzlich zulässigen Grenzwert festgestellt werden, sollten Sie den Container belüften und ggf.​ freigeben.​”

Quelle und (c): http://stellenanzeige.monster.de/getjob.aspx?JobID=183510036&LogGetJobChannelID=6835&WT.mc_n=olm_sk_feed_xml_jobrapido_viv_de

Also, da Grenzwerte je bekanntlich die Wirtschaft schützen und bei der Betrachtung weder die Kombinationswirkung von Chemikalien, noch die Potenzierungswirkung von Schadstoffen nach der neusten medizin-wissenschaftlichen Forschung/Erkenntnissen berücksichtigen, weiß ja Jeder wie mit solch einem Zitat umgegangen werden muss…

Wer arbeitet bei einer Firma, die regelmäßig Containerware bekommt ?

Eine Kundin im letzten Jahr hat bei einem großen Mode-/Kleidungs-Label in Ratingen über dem Lager im Büro gearbeitet, als sie noch kerngesund war – heute hat sie ALS und sitzt bereits im Rollstuhl…die Prognose ist düster, wie es bei ALS bekannt ist: Der Tod kommt, wenn der Herzmuskel nicht mehr arbeitet – die klassischen Ärzte habe die Schadstoffexposition an Ihrem Arbeitsplatz bis heute nicht in Ihre Diagnose mit einbezogen, da sie nicht Ursachendiagnostizierend vorgehen, sondern nur auf die Symptome achten.

Ich legte Ihr ans Herzen umgehend einen Umweltmediziner oder Toxikologen aufzusuchen, die sie bisher noch nicht aufgesucht hatte – natürlich haben die klassischen Ärzte sie auch nicht darauf hingewiesen und “doktorten” an Ihr mit falschen Prognosen herum…denn sie sind NUR Sympotombehandler, keine Ursachendiagnostiker …als die Ärzte nach monatelangen Untersuchungen Alles ausgeschlossen hatten, sagten sie: “Es ist ALS” …vielleicht hätte meine Kundin zur richtigen Zeit, als sie noch gehen konnte gerettet werden können z.B, mit einer Untersuchung auf Schadstoffe/Chemikalien in Blut, Urin und Haaren und zielgerichteter Entgiftung…aber dieses Wissen haben die klassischen Mediziner nicht, weil die helfende Umweltmedizin 2009 aus der Arzteleitlinie entfernt worden ist – DASS ist trauriger Standard in Deutschland!!!

Quelle und (c): https://www.facebook.com/GebaeudeGesundheitszeugnis/posts/1466154713448011

Wachgeküsst ? Zitat: “Was Sie über das China-Restaurant-Syndrom wissen müssen”

Ein neues “Syndrom” erwacht in der klassischen Medizin.

Sollten klassische Mediziner nun doch anfangen ursachendiagnostizierend bei der Bewertung von “Symptomen” vorzugehen ?

Beim Verzehr von Speisen ist ein Mann ins Krankenhaus eingeliefert worden und kein klassischer Mediziner wusste auf Anhieb damit umzugehen ?

Leider lese ich Nichts von Bluttests auf Schadstoffe und Gifte, was naheliegend ist.
Dabei weiß doch jeder Laie dass eine Vergiftung die Folge einer Ursache ist, nach der zu suchen ist !?

– Ist die Kombinationswirkung von Chemikalien nach Dr. Witte in der Ursachendiagnose inkludiert worden ?
– Ist die Potenzierungswirkung von Schadstoffen, Giften bei der Ursachendiagnose inkludiert worden ?
– Ist die Blut-Hirn-Schranke des Patienten bei der Ursachendiagnose inkludiert worden ?
– Ist die Epigenetik bei der Ursachendiagnose inkludiert worden ?

Ah, es wird im Artikel “Schwindel”, “Durchblutungsstörungen”, “Herzrhythmusstörungen, “Parkinson” und “Alzheimer” aufgrund der “Symptome” u.a. genannt – diese Intoxikationen sind auch als Folgen einer Vergiftung bei Umweltmedizinern, Toxikologen, Medizinwissenschaftler, Heilpraktikern und auch bei so manch Gesundheitsberatern und Schadstoffopfern bekannt. Leider gibt es keine Vergiftung nach der klassischen Medizin – eigentlich hätte der Patient sich diese Vergiftung lt. Ärzteleitlinie einbilden müssen, da es eine Vergiftung lt. klassischer Medizin nicht gibt und hier psychartrisiert wird – s. auch die Vergiftungen bei z.B. “Fume Events” bei Flugzeugen durch Zapfluft (s. auch: Frau Dr. Heutelbeck, Göttingen) – diese Vergiftungen durch u.a. Triebwerksöle und Kerosin die über die Zuluft in die Passagierkabine und das Cockpit kommen, wird als “Aerotoxisches Syndrom” bezeichnet, obwohl die Ursachen mittlerweile international bestätigt sind, kennen die deutschen klassischen Mediziner diese Vergiftung nicht! Gleiches gilt auch für andere Vergiftungen, wie z.B. durch Schimmelpilzsporen, Mykotoxine, Altlasten, Dioxine, PCB, PAK, Formaldehyd, Holzschutzmittel, Pestizide (Anmerk.: Wobei Parkinson in der Bundesrepublik Deutschland und Frankreich anerkannte Berufskrankheit bei Landwirten durch Pestizideinsatz ist!) usw.,usw.,usw.

Schadstoffe lagern sich z.B. auf Nerven, Nervenenden und im Fettgewebe an und rufen Intoxikation wie z.B. Nervenleiden – bekannteste Nervenleiden sind “Parkinson” und “Alzheimer”, aber nicht die Einzigen – hervor, daher untersuchte auch ein Neurologe.
Wurde auch ein Toxikologe und/oder Umweltmediziner bei der Ursachendignostik hinzugezogen ? Oder erst einmal woanders gesucht ?

Eine Vergiftung wird als “Syndrom” ( = “bestimmte Konstellation von Symptomen und Anomalien”) bezeichnet ? Hier sogar ein “Chinesisches-Syndrom” ? Dabei ist eine Vergiftung eine Folge ( = Intoxikation) einer Ursache! ..aber waren durch eine Chemikalie namens “Glutamat” “Symptome” nicht hervor gerufen worden ? ..also handelt es sich doch um eine Vergiftung ? Warum nennen es die klassischen Mediziner nicht beim Namen: “Vergiftung” !? Vergiftung durch eine Chemikalie.

Was steht in den Ärzteleitlinien zum Thema “Vergiftungen”, “Gifte”, “Schadstoffe” und “Schadstoffbetroffene” ?
Wie ist mit Patienten umzugehen, die Vergiftungs(folge)erscheinungen haben ?
Wird Ihnen sofort ursachendiagnostizierend geholfen oder klassisch nur symptombehandelnd mit Psychopharmaka “geholfen” ?

Welche gesundheitstabilisierenden Maßnahmen werden sofort umgesetzt ?
Kommen Antidots ( = Gegenmittel) zum Einsatz sowie wie es beim Militär bei chemischer Kriegsführung Standard ist; zur Erst-Therapie vor dem Kreislaufkollaps ?
Wird Gluthation mit Sauerstoff zur Lebensrettung und Stabilisierung des Immunsystems gegeben ?

Worauf dürfen sich Bürger verlassen, die wegen einer Vergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden ?
Wird hier “fachgerecht” “Pro-Gesundheit” gearbeitet bzw. behandelt ?
Welche Lebensrettenden Maßnahmen werden eingeleitet ?

Über welches Wissen verfügen klassische Mediziner, Vergiftungen überhaupt erkennen zu können ?
Wird lebensrettende Umweltmedizin und Toxikologie in den Universitäten bei der Ausbildung von Medizinern gelehrt ?
Wer überprüft regelmäßig ob klassische Mediziner überhaupt noch für den Patienten arbeiten dürfen ?

Wo befinden sich qualifizierte ursachendiagnostizierende Mediziner in der Bundesrepublik Deutschland, die mit Vergiftungen durch Schadstoffe umgehen können und Sofort-Maßnahmen einleiten ?
Welche öffentliche Liste ist im Internet für die Bevölkerung abrufbar ?

usw.

Wacht die klasssiche Medizin nun langsam aus der Alchemie des Mittelalters auf und näherst sich dem medizin-wissenschaftlichen Fortschritts des 21. Jahrhunderts oder schläft sie noch im Dornröschenschlaf ?

Zitat: “Düsseldorf. Ein 53-jähriger Mann wird in die Uni-Klinik Düsseldorf eingeliefert. Seine Symptome: Schwindel, Durchblutungsstörungen. Alles deutet auf einen Schlaganfall hin. Doch dann erkennen die Mediziner eine andere Ursache: der Patient war asiatisch essen.

[…]

“Wir dachten auch an die Möglichkeit einer Entzündung und taten alles, was diagnostisch bei solchen Vermutungen nahe liegt”, sagt Kieseier. Doch auch ein MRT vom Kopf des 53-Jährigen erhärtete keine der Annahmen. “Es gab keine plausible Erklärung für den Schwindel und auch nicht für die die plötzlich auftretenden Durchblutungsstörungen und Herzrhythmusstörungen”, so der Neurologe weiter.”

Quelle und (c): http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/ernaehrung/so-gefaehrlich-kann-der-geschmacksverstaerker-glutamat-sein-aid-1.5998933

Siehe auch unsere Beiträge zum Thema:

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2016/02/17/ein-dank-an-frau-dr-heutelbeck-in-goettingen

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2016/04/18/intoxikationsverlauf-tabelle-hinweise-auf-eine-toxische-belastung-mit-nervengiften

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2016/05/20/zitat-ich-bin-der-meinung-safety-first-gesundheit-first-wirtschaftsminister-sigmar-gabriel/

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2016/05/20/zitat-piloten-aerzte-und-packen-aus-chemtrails-grund-fuer-alzheimer-autismus-als-adhs-u-a/

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2016/05/19/zitat-schutz-vor-schadstoffen-ein-bisschen-mehr-wie-oma-kochen/

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2016/05/18/aus-brauner-vergangenheit-nichts-gelernt-neue-plaene-fuer-medikamententests/

usw.

Lobby greift ehrenamtliches Projekt “Tatort-Innenraum.de” an

Zur Situation:

Diese beiden TOP-Level Domains ohne Sternchen “http://T*a*t*o*r*t.Haus” (ohne die Sterne) und “http://T*a*t*o*r*t.Immobilien” (ohne die Sterne) stehen zum Verkauf!

Diese beiden Domains waren als Aufklärungsort für Gesundheitsbewusste und Umwelterkrankte sowie Schadtstoff(folge)erkrankte geplant gewesen, die durch Schadstoffe in Innenräumen zu gesundheitlichen Schaden gekommen sind. Das Leid von Geschädigten ist groß in Deutschland. Viele schadstoffgeschädigte Menschen werden psychartrisiert, weil die klassischen Ärzte nicht ursachendiagnostizierend bei ihren Patienten vorgehen, sondern nur symptombehandelnd Medikamente ausgeben!

Laut Umweltmedizinern und Toxikologen gibt es bereits 30 Millionen Umwelterkrankte in Deutschland – 40-50% davon sind Allergiker. Tendenz steigend. Viele Betroffene wissen noch nicht einmal, dass sie bereits dazugehören.

Das ehrenamtliche Projekt unter den TOP-Level Domains “http://T*a*t*o*r*t.Haus” (ohne die Sterne) und “http://T*a*t*o*r*t.Immobilien” (ohne die Sterne) kann derzeit nicht unter diesen beiden Domains verwendet werden, da angeblich auf “das Wort ohne Sterne” ein Markenrecht in Deutschland besteht. “Das Wort ohne Sterne” darf also in Deutschland nicht öffentlich verwendet werden! Ein Skandal!

Ein paar Hintergrundinformationen:

Hauptproblem Nr. 1 “Schimmelpilze im Innenraum”:
Ja, Sie kennen den Spruch “der Nutzer ist immer Schuld”, ist das Erste was Jedem dazu einfällt – nur stimmt dass leider nicht!
Oft liegt jedoch eine defekte Bausubstanz vor, aufgrund von Instandhaltungsstau durch den Vermieter, Havarie oder “vorsätzlichem Nichtstun” des Vermieters der sich über das Mietrecht hinweg setzt oder sich verändernden Baubestimmungen, ohne dass sich die Bausubstanz ändert.

Parkinson ist eine Nervenkrankheit, die auch durch Schadstoffe hervorgerufen wird.
Parkinson ist anerkannte Berufskrankheit bei Landwirten z.B. in Deutschland und Frankreich die durch Pestizideinsatz krank geworden sind. Ist jetzt der Lebensmittelkonsument Schuld an der Vergiftung des Landwirts ?

Wohnen Sie auf dem Land und lüften 3-5x täglich, besteht also auch für Sie als Wohnnutzer die Möglichkeit diese Pestizide auch im Innenraum einzuatmen – kaum Einer macht sich über diese Zusammenhänge Gedanken, nimmt aber gerne Medikamente gegen die Symptome…und die Ursache bleibt unerkannt. Jetzt im Februar/März geht`s wieder los mit pestizidhaltiger Gülle, die auf die Felder gesprüht werden …

Bei Ärzten soll die höchste Selbstmordrate bei Zahnärzten durch Parkinson vorliegen, aufgrund der Quecksliberdämpfe im Amalgam.

Es gibt auch noch viele anderen Menschen in Tätigkeiten mit hoher Verantwortung (“Fliegende Räume”), die u.a. Parkinson als Diagnose erhalten, aber diese Krankheit noch nicht als Berufskrankheit von den Betriebskrankenkassen anerkannt ist, obwohl Tausende davon international betroffen sind.

Es soll noch ca. 40.000 Holzschutzmittel (PCP, Lindan, Choranisole, u.a.) verseuchte Holzfertighäuser aus den 1970er bis 90er Jahre in Deutschland geben (hier können also noch bis zu 160.000 Menschen gesundheitlich geschädigt werden, bei einer 4-köpfigen Familie), die derzeit billig auf den Markt geworfen werden – aus baubiologischer Sicht gibt es nur eine Sanierung: Das ist der Abriss mit Einlagerung des Bauschutts als Sondermüll.

Prostatakrebs bei Dachdeckern ist anerkannte Berufskrankheit in Deutschland.
Die Ursache sind Baustoffe, aus denen Chemikalien in die Raumluft emittieren.

Im Raum haben wir eine Vielzahl von Baustoffen.

Das Immunsystem ist wie ein Fass – wenn wenn es überläuft entwickelt das Immunsystem Intoxikationen.

Diese Intoxikationen werden gerne von klassischen Medizinern als Krankheiten bezeichnet gegen die es “oh Wunder” Medikamente gibt.

Jedes Medikament – ist wieder eine Chemikalie – hilft das Fass immer schön weiter beim Überlaufen zu halten. Die Krankheit wird chronisch – die Ursache besteht jedoch noch..z.B. die Schadstoffe im Haus..

Wussten Sie, dass Z.B. ein Antibiotikum bis zu 1 Jahr im Organismus verbleibt und verhindert solange dass Immunsystem sich wieder zu regenerieren..es ist aber nicht die einzige Chemikalie die gerade dort ist…in Kombination…

Der Schadstoff- und Chemiekaliencocktail wirkt permanent bis zum Organversagen – entweder entgiftet der Mensch oder er siecht langsam dahin bis der Kreislauf kollabiert – dass ist aktueller Standard bei vielen Umwelt- und Schadstofferkrankungen. ..Jeder kann es werden, wenn er Chemikalien in u.a. Innenräumen toleriert, unabhängig von dem Grenzwertdenken oder Normengläubigkeit…

..und..und..und..

Da wir in Deutschland keine Beweislastumkehr haben, muss das Opfer – also der Schimmelpilz- oder Schadstoffgeschädigte – nachweisen, dass der Täter – also der Verursacher bzw. der “Schadstoffgeber” z.B. Vermieter – an seiner Gesundheitsschädigung Schuld hat! Dass ist traurige Realität in Deutschland!

…und dass ist nur ein Bruchteil von dem was täglich um Sie herum passiert – die Wahrheit ist jedoch weitaus schlimmer.

Themen der beiden TOP-Level-Domains sollte sein, ein ehrenamtliches Projekt aufzubauen, was über z.B. Filmbeiträge von Betroffene, Internviwes, Fotostories, Diskussionen etc. die Öffentlichkeit darüber informiert, was Jeden hierzulande treffen kann und wie damit umgegangen wird und auf diesen Missstand aufmerksam zu machen. Auch Inhalte des Präventivonzepts und Mutterprojekt ‘Das Gebäude-Gesundheitszeugnis’ unter http://www.Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de, ebenfalls ein ehrenamtliches Projekt, sollte bekannter werden, was die Prävention zum Gesundheitsschutz beinhaltet, denn Jeden kann es täglich treffen, selber ein Betroffener zu werden. ..Viele Bürger verstehen und realisieren erst wenn Sie krank sind, was sie vorher ignoriert haben.. oft ist es dann bereits zu spät für die Gesundheit.

Schlagen Sie einmal folgende Begriffe und Formulierungen nach:

1. Kombinationswirkung von Chemikalien, Prof. Dr. Witte
2. Potenzierungswirkung von Schadstoffen
3. Blut-Hirn-Schranke
4. Epigenetik

und reflektieren Sie dann einmal Ihre Umwelt..Sie werden erstaunt sein, was Sie alles auf einmal verstehen..

Aktuelles Problem:

Eine Rechtsanwältin Frau Bettina K. aus Tutzing, Juristin des großen bekannten deutschen öffentlichen-rechtlichen TV-Senders ARD will wegen angeblicher Markenschutzrechtsverletzung diese beiden TOP-Level-Domains http://T*a*t*o*r*t.Haus (ohne die Sterne) und http://T*a*t*o*r*t.Immobilien (ohne die Sterne) kostenlos übertragen haben, ansonsten dafür einen Rechtsstreit mit einen Streitwert von derzeit 50.000 Euro vom Zaun brechen. Derzeit fordert Sie 5.000 Euro, damit es nicht zum öffentlichen Gerichtsprozess kommt. Stand: 19.12.2015. Update: 25.04.2015: Sie will nun bis zum 10.Mai 2016 die “Sache” erledigt haben, wenn ich bis dahin Ihr Honorar bezahle. Halt Stopp, ..es sollte doch um eine Markenschutzrechtsverletzung gehen und nun wäre die Sache erledigt, wenn ich Ihre angeblichen Kosten zahle ? ..also liegt doch keine Markenschutzrechtsverletzung vor und die Dame will sich nur an mir bereichern ?

“Dass riecht nach einem Skandal! Ein Anschlag auf die Gesundheit – also, dass muss vor Gericht!

Meinen Sie, dass Sie als Bürger kein Recht auf Gesundheit haben – dann ignorieren Sie bitte diesen Aufruf – meinen Sie jedoch Sie haben ein Recht auf Gesundheit, teilen Sie bitte diese Seite im Social Media und über all hin. Zeigen Sie bitte, dass Medienkonzerne nicht alles mit Menschen machen können, was sie wollen. Mit dem Verbreiten dieser Info zeigen Sie nicht nur, dass Ihnen das Thema Gesundheit am Herzen liegt, Sie tun auch etwas für sich selbst und Ihre Kinder: Zeigen Sie Nächstenliebe und Zivil-Courage…nicht nur Flüchtlingen gegenüber, sondern auch für sich selbst!

POSTULAT „Die Würde und Gesundheit des Menschen sind unantastbar. […]“

Veröffentlichung gestern, Freitag 08.04.2016, auf xing in 9 Amassador-Foren:
(s. Beitrag zuvor: http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2016/04/09/das-gebaeude-gesundheitszeugnis-grundrecht-auf-gesundheit-auf-xing)

‘Das Gebäude-Gesundheitszeugnis’ – Grundrecht auf Gesundheit

Manifest „Das Gebäude-Gesundheitszeugnis“

Das ehrenamtliche Projekt fordert das Grundrecht auf die eigene Gesundheit in Wohnraum durch Prävention + Schadstoffnachweise.

POSTULAT

„Die Würde und Gesundheit des Menschen sind unantastbar. […]“

Im Arbeitsleben werden durch gesetzliche Regularien (z.B. Arbeitsstätten-Richtlinien) Grenzwerte (z.B. MAK-Werte) vorgegeben, die u.a. die Luftreinheit zu garantieren haben und an die sich ein Dritter gegenüber dem Einzelnen zu richten hat. Aus einer Verletzung der Gesundheit am Arbeitsplatz heraus, kann der Arbeitgeber rechtlich belangt werden und in die Haftung genommen werden.

Ganz anders sieht es im Privatbereich aus – hier ist eine solche Absicherung der Gesundheit kaum vorhanden.

Außerhalb seines beruflichen Alltags hat der private Mensch nur wenige Gesetze, die sich auf die Schadstoffe in Räumen aus Baumaterialien und Interieur in der ‚Innenraumluft‘ beziehen und die nicht nur für ihn sprechen, sondern den Menschen auch schützen sollen.

Hier setzt das ehrenamtliche Präventivkonzept “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” an.

http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de

Ich bitte um Vernetzung, wer an der Wahrheit interessiert ist.

Nachsatz: 09.04.2016:

Lt. Umweltmediziner sind bereits 30 Mio. Deutsche umwelterkrankt. 40-50% davon sind Allergiker. Tendenz steigend.

Viele Betroffene wissen noch nicht einmal dass Sie bereits dazu gehören, da die klassische Schulmedizin nicht ursachendiagnostizierend bei einer Intoxikation vorgeht, sondern nur symptombehandelnd mit Chemikalien.

Chemikalien, chemische Verbindungen und Schadstoffe umgeben uns täglich in geschlossenen Räumen und in der Umwelt: Möbel, Kleidung, Farbstoffe, Produkte der täglichen Hygiene, Baustoffe/Baumaterialien; Bauhilfsstoffe; Altlasten wie Asbest/PCB/PAK/DDT/Lindan u.a.; Mykotoxine und Schimmelsporen, Bakterien/Fäkalkeime, Industrieemissionen, toxische Öldämpfe (Organophosphate, TCP u.a.) in Lüftungsanlagen, Pestizide in Umwelt/öffentlichen Gebäuden, Insektizide in Inneneinräumen/Teppichen, Weichmacher in Farben/Kunststoffen, Öle, Farben, Lacke, Schmierstoffe, Holzschutzmittel Nanoaprtikel in der Luft/Produkten, Duftstoffe in Waschmitteln/Seifen/Deos/Parfüms, Duftstoffmarketing in Läden/WC-Anlagen, Haarspray, Aerosole, Emissionen am Arbeitsplatz usw., usw., usw. – All diese chemischen Verbindungen wirken auf den Organismus ein und werden über die Schleimhäute (Augen, Nasen, Mund) und über das größte Organ des Körpers die Haut aufgenommen und u.a. reicheren sich im Körper an Nervenenden und im Fettgewebe an…

Der menschliche Organismus – das individuelle Immunsystem – ist wie ein Fass….irgendwann quillt es durch zu viele Chemikalien im Körper über und es entwickeln sich “Krankheiten” …

So entstehen u.a. Intoxikationen, die die klassische Medizin dann als “Krankheiten” wie u.a. Parkinson, ADHS, Autismus, ALS, MCS, CFS etc. deklariert ohne die Ursache zu kennen – weil danach nicht gesucht wird. Viele Intoxikationen haben ihren Ursprung in einer Vergiftung durch chemische Verbindungen. Heute werden Betroffene psychartrisiert (“Einbildung einer Schadstoffvergiftung!”), wenn sie einer Intoxikation erliegen, anstelle sich des Patienten anzunehmen und nach der Ursache zu suchen! Die klassische Medizin kennt keine Vergiftungen durch Schadstoffe und deshalb haben Schadstofferkrankte vor Gerichten auch das Problem, dass sie als Opfer die Vergiftung nachweisen müssen! Ein Unding!

Wußten Sie, dass Antibiotika etwa 1 Jahr lang im Körper verbleiben und das Immunsystem permanent schwächen ?
Wußten Sie dass Parkinson anerkannte Berufskrankheit bei Landwirten wegen Pestizideinsatz in Deutschland und Frankreich ist ?
Wußten Sie dass Hodenkrebs anerkannte Berufskrankheit bei Dachdeckern ist ? Warum wohl ?
Wußten Sie dass die Selbstmordrate bei Ärzten unter den Zahnärzten wegen Parkinson, ausgelöst durch quecksilberhaltiges Amalgam, am höchsten ist ?

usw, usw. usw.

Diese Intoxikationen müssten nicht sein, wenn wir ein “Grundrecht auf unsere (eigene) Gesundheit” im Grundgesetz verankert hätten, denn dann bestünde endlich Opferschutz und eine Beweislastumkehr! Betroffene könnten aufatmen. Gesundheitsschädigungen würden nicht mehr als selbstverständlich gehandhabt werden wie aktuell.

Bitte informieren Sie sich einmal selber über folgende Inhalte und machen sich dann ihr eigenes Bild über Ihren Stellenwert als Mensch mit ihrer Gesundheit:

1. Kombinationswirkung von Chemikalien, Dr. Witte
2. Potenzierungswirkung von Schadstoffen
3. Blut-Hirn-Schranke
4. Epigenetik
5. Umweltmedizin <-> Schulmedizin

Suchen Sie auch nach den Schlagwörtern die ich Ihnen zuvor bei der Aufzählung der Schadstoffe u.a. an die Hand gegeben habe.

Ich wünsche noch viele erhellende Momente und viel Wissenserweiterung!

Teilen Sie ihr Wissen – diskutieren Sie in der realen Welt mit Anderen und auch Betroffenen. Helfen Sie Anderen die bereits erkrankt sind, vielleicht sind Sie der Nächste der an einer Intoxikation erkrankt ?

Seien Sie aufmerksam – denken Sie mit und nicht gegen Menschen!

Achten Sie auf Menschen die sich in nicht in normalen Situationen sind – ein am Weg liegender Mensch mit Fahrrad, muss nicht gleich selbst verschuldet alkoholisiert dort liegen – er kann auch durch Unterzuckerung ohnmächtig geworden sein und vom Fahrrad gefallen sein – er bedarf sofortiger Hilfe …schärfen Sie Ihre Sinne für Ihre Mitmenschen – helfen Sie anstelle Wegzuschauen – zeigen Sie Zivilcourage… seinen Sie als Vermieter verantwortungsvoll mit Ihrem Mieter und lassen ihn nicht in einer vergifteten Wohnung durch Schimmelpilzschäden und chemischen Verbindungen….Zeigen Sie Verantwortung – Zeigen Sie Nächstenliebe!

Haben Sie keinen Zugang zu Betroffenen, lassen Sie es mich wissen, durch meine ehrenamtliche Tätigkeit in einem Verein für Umwelterkrankte und auch eigenen Projekten, habe ich Zugang zu vielen schadstofferkrankten Menschen in allen Berufssparten (HartzIV-Empfänger, Senioren, Piloten, Crewmitglieder, …normale Menschen in all möglichen Jobs…) denen bisher nicht von offizieller Seite geholfen werden – eher das Gegenteil sie werden bis heute ausgegrenzt und psychiartrisiert.

Ich würde mir wünschen wenn Sie, nachdem Sie diesen Text gelesen haben, anfangen würden nach zu denken und wünsche noch ein schönes, gesundes Wochenende.

Ursprung von Krankheiten

“Sie wissen, dass viele angebliche Krankheiten Ihren Ursprung in einer Intoxikation, also einer Vergiftung haben ?

Die klassische Medizin kennt leider keine Vergiftungen – nur Psychartiriserung (psycho-somatisch, nicht soma-psychisch!), also die “befohlene” Einbildung einer Vergiftung lt. Ärzteleitlinie. Die helfende Umweltmedizin ist 2009 aus den Leitlinien entfernt worden! Warum nur ?

Parkinson, Alzheimer, Depressionen, ADHS, ALS, CFS, MCS etc. ..werden von der klassischen Medizin nicht ursachendiagnostizierend betrachtet, da nur auf die Symptome eingegangen wird.

Ich gehe den Schadstoffen auf den Grund, die im häuslichen oder beruflichen Umfeld zu finden sind – fernab vom Lobbydenken, haltloser Grenzwertdiskussion oder der Märchenwelt der Medikamentenhersteller…”

27. August 2015 – 2. Anfrage an das “Hessische Ministerium für Soziales und Integration Referat V7b

Anfrage an das “Hessischen Ministerium für Soziales und Integration Referat V7b (Qualitätssicherung, Patientensicherheit & umweltbezogener Gesundheitsschutz)”:

Sehr geehrte Frau Dr. OOPPS,

vielen Dank für Ihre Antwort, die sehr irritierend auf mich wirkt.

Das Land Hessen war mir bisher immer als das fortschrittlichste Land in Deutschland in pucto “Lebensraum” bekannt.

Ist dem nicht so ?

Ich bitte um konkrete zur Verfügungsstellung von qualifizierten Kontaktmöglichkeiten, Ansprechpartnern und Links, auf die Sie sich beziehen, da weder mir noch vielen, vielen Umwelterkrankten und Multysystemerkrankten, irgendwelche schadstofffreien Wohnungen oder Gebäude in Hessen bekannt sind – sicherlich können Sie mir da qualifiziert weiterhelfen.

Welche hausärztlichen bzw. Allgemeinen Ärzte in Hessen meinen Sie, die ursachendiagnostizierend arbeiten und die eine Weiterbildung zum Umweltmediziner haben ? Ich bitte um eine Liste.

Welche umweltmedizinischen Beratungsstellen und Umweltambulanzen meinen Sie konkret, wo neutral aufgeklärt wird und auch duftneutral gearbeitet wird ? Welche umweltzmedizinische technische Ausstattung liegt hier für Notfallpatienten vor ?

Wieviele Entgiftungsstationen für akute Notfälle für Vergiftete gibt es in Hessen und wie lauten die Adresse sowie Ansprechpartner ? Arbeiten dort auch Toxikologen ? Ich bitte um eine Liste.

Welche duftneutralen und schadstofffreien Notunterkünfte stellt das Land Hessen Notleidenden zur Verfügung ? Ich bitte um eine Liste.

Gerne würde ich z.B. einige von Ihnen angedeutete schadstofffreie Wohnungen und Gebäude besichtigen – auch gerne mit Betroffene – um mich von der Schadstofffreiheit selber zu überzeugen. Welche Zertifikate bzw. Schadstoff-Unbedenklichkeitsbescheinigung liegen Ihnen dazu vor ?

Ich habe mir einmal erlaubt unseren Verein, den IVU e.V. mit in das cc: zu setzen, weil auch unsere Mitglieder in Hessen hier näher informiert werden wollen, was Sie an konkreter Hilfe den betroffenen Bürgern anbieten.

Gerne lese ich Ihre helfende Antwort und verbleibe

mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,

Entmündigung Ihrer Gesundheit oder bezeichnen Sie sich als „gesund“ ?

Bei uns in Deutschland sind lt. Umweltmedizinern bereits 30% der Bevölkerung Duftstoff- u. schadstofferkrankt – 40-50% davon sind Allergiker. Die meisten Betroffenen wissen gar nicht, dass sie bereits schadstofferkrankt sind.

Wohnen Sie im Schönen Grünen auf dem Land ?
Haben Sie z.B. eine angebliche Pollenallergie auf Raps ?
Wussten Sie, dass der Gülle Pestizide beigemischt werden die nerventoxisch wirken ?

Kaufen Sie gerne ein ?
Haben Sie schon einmal bemerkt, wie „gut“ es beim Einkaufen in Innenräumen duftet ?
Wussten Sie, dass Besucher in vielen Läden, Kaufhäusern, WC-Anlagen etc. aus Duftstoffautomaten aktiv besprüht werden ?

Kennen Sie die schädliche Wirkung von emittierenden Stoffen aus z.B. Baumaterialien ?
Haben Sie einen Unterschied von Schadstoff- und Biozideinwirkung auf den menschlichen oder tierischen Organismus feststellen können ?
Wussten Sie, dass „nur weil wir Nichts sehen oder riechen, lange noch nicht heißt, dass Nichts schädliches in der Raumluft vorhanden ist ?

Wohnen Sie lieber in gebrauchten oder neuen Räumen ?
Haben Sie schon einmal den Gesundheitsunterschied in Ihrer Raumluft mit und ohne Atemschutzmaske festgestellt ?
Wussten Sie, dass viele Betroffene durch Duftstoff- und Schadstofferkrankung in Räumen an einem normalen Leben nicht mehr teilhaben können ?

Leben Sie mit unerklärlichen temporären bis permanenten gesundheitlichen „Phänomenen“ in Ihren „4-Wänden“?
Haben Sie durch die medikamentöse Behandlung durch Ihren Arzt bisher keine Besserung erhalten ?
Wussten Sie, dass Ihnen oft nur Umweltmediziner aktiv helfen können Ihre Gesundheit wieder zu erlangen, da ursachendiagnostizierend gearbeitet wird ?

Wollen Sie diesen Zustand der „Entmündigung“ Ihrer Gesundheit aktiv ändern ?

Fordern Sie Ihr Recht auf Ihre eigene Gesundheit mit Selbstbestimmung und unterstützen Sie das ehrenamtliche Projekt mit Ihrem Namen auf:

http://www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de
http://www.facebook.com/GebaeudeGesundheitszeugnis