Schlagwort-Archiv: Vergiftungen durch Schadstoffe

Anfrage an den DLRG bzgl. des aktuellen, unvollständigen “Notfall-Pass”

Mit dem Titel “Ihr “Notfall-Pass” ist nicht up todate” habe ich mich heute an den DLRG über die Spenden eMail und an die im Impressum stehende eMail gewandt.

Zitat: “Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe hier Ihren aktuellen “Notfall-Pass” aus irgend einer lokalen Zeitung vorliegen.

Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass er leider nicht gebrauchsfähig ist, da er nicht auf der Basis des neusten medizin-wissenschaftlichen Erkenntnisstand ist.

Sie werben mit dem Spruch “Füllen Sie diesen Pass aus und führen Sie ihn immer mit sich. Er kann lebensrettend sein”.

Sie beziehen sich nur auf die “klassische” Schulmedizin und blenden komplett z.B. die Umweltmedizin aus – Vergiftungen durch Schadstoffe und Gifte sowie Intoxikationen ignorieren Sie komplett.

Das Thema Multisystemerkrankungen und Chemikaliensensitivität ist bei Ihnen in keinem Wort erwähnt, jedoch Basis viele anderen Erkrankungen die die Schulmedizin mit Namen bei der Symptombehandlung mit Medikamenten betitelt, so fehlen z.B. Multisystemerkankungen, Chemikalienunverträglichkeiten, CFS, MCS, Schimmelpilzallergie usw. die ernsthafte gesundheitliche Gefahren sind – nicht nur erst bei der Fehldiagnose.

Auch fehlt z.B. eine Notfalltelefonnummer bei Vergiftungen z.B. einer “Giftzentrale”. Die Bundesregierung hält entsprechende Hilfen leider nur für den Kriegsfall für Soldaten bereit – welchen Schutz wird der zivilen Bevölkerung zu teil ?

Lt. Umweltmediziner und Toxikologen sind bereits 30 Mio. Deutsche umwelterkrankt. 40-50% davon sind Allergiker. Tendenz steigend. Viele Betroffene wissen noch nicht einmal das sie bereits dazu gehören – woher weiß der DLRG oder der Notfallarzt, dass der Patient der Ihren aktuellen Pass benutzt ein Schadstoffbetroffener ist oder nicht ?

Steht Lebensrettung nicht in dem Fokus des DLRG ?

a) Welches Ziel haben Sie mit Ihrem Pass ?
b) Wollen Sie Menschen helfen ?
c) Warum fehlt die Umweltmedizin in Ihrer Betrachtung ?
d) Wann kommt ein Update auf den Markt ?
e) Ziehen Sie ihren aktuellen Notfallpass nach dem Update wieder aus dem Verkehr ?
f) Werden Sie eine Aufklärungskampagne für Gesundheit mit Umweltmedizin starten ?
g) Was tun Sie für Schadstoffopfer, die in einer gesundheitlichen Notlage sind und ähnliche Symptome anderer Krankheiten zeigen ?
h) Übernehmen Sie die Haftung der Fehlbehandlung bei der Notfallversorgung, wenn Menschen durch Ihren unvollständigen Pass z.B. gesundheitlich zu Schaden kommen oder gar sterben würden ?

Schauen Sie einmal hier vorbei: http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de was Schadstoffe und Vergiftungen bei Menschen anrichten.

Gerne lese ich von Ihnen.

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Christian Lemiesz”

Fehlt ein Grundrecht auf Gesundheit im Grundgesetz ?

“Wer setzt sich für ein Grundrecht auf Gesundheit in Deutschland ein, da dies leider im Grundgesetz fehlt ?

Wir Deutsche leben im einem Land der Normung – alles muss irgendwie in ein starres Korsett gesteckt werden, damit es legitim und bewertbar ist – es gibt zwar die “Würde” und die “Körperliche Unversehrtheit” nur, ist der erste Begriff “zu schwammig” formuliert und der zweite Begriff bezieht sich “leider” auf ein Menschenrecht, außerhalb des Grundgesetzes. Das Wort “Gesundheit” ist nicht im Grundgesetz definiert! Unser Pech!

Menschenrechte, bezogen auf die Gesundheit in §25, werden täglich mit Füßen in Deutschland getreten, auch wenn sich das Grundgesetz darauf bezieht, passt im Fall der Verletzung kein Paragraph als “Hilfe zum Grundrecht”, …um unseren moralischen Werteverfall aufzuheben.

Z.B. Teile der Staatsanwaltschaften urteilen bei der Verletzung der §223, §224 und §229 StGB “Körperverletzung” z.B. nach Hörensagen (hier bezogen auf meinen Fall: Der Vermieter verweigert seit Dezember 2014 notwendige Schimmelpilzsanierung (mit u.a. neuro-toxischem Schwarzschimmel) durchzuführen, dessen Ursache er zu vertreten hat; der Prozess am LG Düsseldorf solte am 24.03.2016 statt finden, verschoben auf den 07.07.2016) anstelle auf Beweise (Attest durch einen sehr bekannten Umweltmediziner) zu achten, verschwinden diese dann wie in einem Kriminalfilm lt. Aussage der zuständigen Kriminalpolizei aus der Akte (Beweis der Kausalkette!) oder selbst Staatsanwälte müssen vor einer Lobby kapitulieren (s. Holzschutzmittel-Skandal). Gerichte kämpfen täglich bei Intoxikationen durch Toxine bei z.B. Schimmelplizfällen; Vergiftungen durch Schadstoffe (PCB) werden durch “gekaufte” Gutachter “wegdiskutiert” oder schlichtweg werden Fakten, die seit z.B. den 1950er Jahren in den USA bekannt sind (“Fume events”/”Aerotoxisches Syndrom”) in Flugzeugen durch TCP, Organophosphate u.a.) offiziell ignoriert, usw.. Es gibt aber auch zahlreiche andere Fälle im Kundenkreis und in unserem Verein, IVU e.V. sowie auch andere lobbyneutrale Vereine könnten da Einiges erzählen.

Gesundheit wird in der Interpretation mit Füßen getreten; weil sie rechtlich nicht vorhanden ist!

Wir haben Rechte ?
Wir haben Rechte die unsere Gesundheit schützen ?
Wer schützt uns vor der Willkür ?

Solange wir keine “Beweislastumkehr” in unserem “Rechtssystem” haben, wird es keinen juristischen Fokus auf die Gesundheit geben – hier setzt mein ehrenamtliches Projekt an, eine Präventivkonzept vor Anmietung oder Ankauf von Räumen (Gebäude, Wohnungen) zu schaffen, bevor gesundheitlicher Schaden entsteht.

Siehe das ehrenamtliche Projekt unter: http://www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de

bzw. auf facebook unter: https://www.facebook.com/GebaeudeGesundheitszeugnis

Bisher habe ich massiven Gegenwind aus der Wirtschaft und von entsprechenden Institutionen (s. Webseite..) erhalten, weil ich mit meinem Konzept die Wirtschaft in Deutschland um 180° drehen würde – Betroffene und Befürworter unterstützen mich, Kritiker und Gegner bekämpfen mich – Vielen Bürgern in Deutschland ist nicht bewusst, dass Grundrechte nur schwarze Schrift auf weißem Papier sind, die interpretatorisch von Interpretatoren “gedeutet” werden…aber als Bürger man sich nicht darauf berufen kann.. (Sind vor dem Gesetz denn wirkliche Alle gleich ?)

Gesundheit scheint ein Gut zu sein, was nicht jedem Bürger in Deutschland zugesprochen wird…

Was ist Ihre Meinung zu der “individuellen” Gesundheit ?
Darf es sie geben ?

Haben wir als Deutsche und als Bürger ein Grundrecht auf unsere (eigene) Gesundheit ?

Wo durch ist diese rechtlich garantiert ?”

Setzen Sie sich auch für ein Grundrecht auf Gesundheit ein ?

Folgend ein Text, den ich auf der Chronik eines Freundes geschrieben habe und Ihnen nicht vorenthalten möchte:

Zitat:”Guten Tag Frau K.,

vielen Dank für Ihre Freundschaftsbestätigung.

Setzen Sie sich auch für ein Grundrecht auf Gesundheit ein, was leider im Grundgesetz fehlt ?

Wir Deutsche leben im einem Land der Normung – alles muss irgendwie in ein starres Korsett gesteckt werden, damit es legitim und bewertbar ist – es gibt zwar die “Würde” und die “Körperliche Unversehrtheit” nur, ist der erste Begriff “zu schwammig” formuliert und der zweite Begriff bezieht sich “leider” auf ein Menschenrecht, außerhalb des Grundgesetzes. Das Wort “Gesundheit” ist nicht im Grundgesetz definiert! Unser Pech!

Menschenrechte werden täglich mit Füßen in Deutschland getreten, auch wenn sich das Grundgesetz darauf bezieht, passt im Fall der Verletzung kein Paragraph als “Hilfe zum Grundrecht”, …um unseren moralischen Werteverfall aufzuheben.

Z.B. Teile der Staatsanwaltschaften urteilen bei der Verletzung der §223, §224 und §229 StGB “Körperverletzung” z.B. nach Hörensagen (hier in bez. auf meinen Fall: Vermieter verweigert seit Dez. 2014 notwendige Schimmelpilzsanierung (mit u.a. neurotoxischem Schwarzschimmel) durchzuführen, dessen Ursache er zu vertreten hat; der Prozess am OLG Düsseldorf ist am 07.07.2016) anstelle auf Beweise (Attest durch einen sehr bekannten Umweltmediziner), die dann lt. zuständiger Kriminalpolizei aus der Akte verschwinden (Beweis der Kausalkette!) oder selbst Staatsanwälte müssen vor einer Lobby kapitulieren (s. Holzschutzmittelskandal). Gerichte kämpfen täglich bei Intoxikationen durch Toxine bei z.B. Schimmelplizfällen, Vergiftungen durch Schadstoffe (PCB) werden durch “gekaufte” Gutachter “wegdiskutiert” oder schlichtweg werden Fakten, die seit den 1950er Jahren in den USA bekannt sind (“Fume events” in Flugzeugen durch TCP, Organophosphate u.a.) offiziell ignoriert, usw.. Es gibt aber auch zahlreiche andere Fälle im Kundenkreis und in unserem Verein, IVU e.V., auch andere lobbyneutrale Vereine könnten Ihnen da Einiges erzählen.

Gesundheit wird in der Interpretation mit Füßen getreten; weil sie rechtlich nicht vorhanden ist!

Wir haben Rechte ?
Wir haben Rechte die unsere Gesundheit schützen ?
Wer schützt uns vor der Willkür ?

Solange wir keine “Beweislastumkehr” in unserem Rechtssystem haben, wird es keinen juristischen Fokus auf die Gesundheit geben – hier setzt mein ehrenamtliches Projekt an, ein Präventivkonzept vor Anmietung oder Ankauf von Räumen (Gebäude, Wohnungen) zu schaffen, bevor gesundheitlicher Schaden entsteht.

Siehe das ehrenamtliche Projekt unter: http://www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de

bzw. auf facebook unter: https://www.facebook.com/GebaeudeGesundheitszeugnis

Bisher habe ich massiven Gegenwind aus der Wirtschaft und von entsprechenden Institutionen (s. Webseite..) erhalten, weil ich mit meinem Konzept die Wirtschaft in Deutschland um 180° drehen würde – Betroffene und Befürworter unterstützen mich, Kritiker und Gegner bekämpfen mich – Vielen Bürgern in Deutschland ist nicht bewusst, dass Grundrechte nur schwarze Schrift auf weißem Papier sind, die interpretatorisch von Interpretatoren “gedeutet” werden…aber als Bürger man sich nicht darauf berufen kann.. (Sind vor dem Gesetz denn wirkliche Alle gleich ?)

Gesundheit scheint ein Gut zu sein, was nicht jedem Bürger in Deutschland zugesprochen wird…

Was ist Ihre Meinung zu der “individuellen” Gesundheit ?
Darf es sie geben ?

Haben wir als Deutsche und als Bürger ein Grundrecht auf unsere (eigene) Gesundheit ?
Wo durch ist diese rechtlich garantiert ?

Ich wünsche Ihnen noch einen frohen und gesunden Arbeitstag.

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Christian Lemiesz