Schlagwort-Archiv: Vorsatz

Verantwortung ?

Aus der fehlenden Verantwortung zur Ursachenbekämpfung bin ich vorsätzlich in meiner Gesundheit geschädigt worden – aus dieser Situation heraus ist das ehrenamtliche Projekt “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” entstanden.

Mein Vermieter in Ratingen hat meiner Meinung nach allein gegen 13 Gesetze verstoßen, dennoch sieht weder die Judikative, noch die Legislative hier Handlungsbedarf den Täter dingfest zu machen…für das Opfer entsteht auf einmal ein rechtsfreier Raum, da es keine “Schutz-Gesetze” gibt, die Gültigkeit haben.

Eine Beweislastumkehr gibt es nicht in Deutschland – bisher habe ich in knapp 9 Jahren “Gebäudeforsensik” feststellen müssen, dass Opfer meist Opfer bleiben und Täter frei bleiben – eigentlich ein Armutszeugnis einer “Demo(n)kratie”, wenn der Bürger sich nicht einmal auf die Gesetze verlassen kann…

Hätte mein Vermieter Rückgrat und würde ihm ein Menschenleben auch etwas bedeuten, hätte er die selbst verursachten Probleme erst nicht vorsätzlich auflaufen lassen, denn “Unterlassene Hilfeleistung mit billigender Inkaufnahme von Schäden an Hab, Gut & der Gesundheit des Mieters” ist für mich Nichts anders als “Vorsatz”!

Meinen Berufen kann ich heute leider nicht mehr in vollem Umfang nachgehen – 15 Jahre Ausbildung umsonst – und ich bekomme nicht nicht einmal Recht für das Unrecht was mir entgegen gebracht worden ist …so geht es vielen, vielen tausenden Menschen in Deutschland: Gesundheit hat keine Lobby!

Schade dass §223 StGB, §224 StGB und §229 StGB bei schleichender Schadstoffvergiftungen für das Opfer keine Gültigkeit vor der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Kriminalpolizei Ratingen hat…”armes Deutschland” […]

Sind Sie als Vermieter auch so rücksichtslos oder zeigen Sie Verantwortung ?

http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/category/projekt-kaiserswerther-str-43

Mein Blog wird mittlerweile in über 20 Ländern gelesen – damit erhält die Welt einen wahren Eindruck, wie mit Menschenleben hier umgegangen wird…

http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de

Natürlich mag es “die Lobby” nicht, dass ich aufkläre, so werde ich täglich “beschossen” und man versucht mir den Blog “platt zu machen” – die Wahrheit soll nicht verkündet werden…

Warum hat Prävention in Deutschland keinen Stellenwert ?

Wegen dem Lobbyismus ?

“Unterlassene Hilfeleistung ist Vorsatz”

Ihre Meinung ist gefragt!

“Unterlassene Hilfeleistung ist Vorsatz”,

wenn wissentlich Nichts daran getan wird, einen schadhaften Zustand zu beheben und die Gefährdung der Gesundheit von Zweiten und Dritten billigend in Kauf genommen wird.

Was ist Ihr Standpunkt dazu ?

Ist unterlassene Hilfeleistung Vorsatz ?

View Results

Loading ... Loading ...

Aufruf! Gesunde, schadstofffreie Mietwohnungen und -gebäude in Deutschland gesucht!

Die Zahl der Menschen in Deutschland, die in Mietwohnungen nicht mehr aufgrund chemischer und biologischer Emittenten leben können, steigt an.

Aktuell: Zunahme der Kombination aus einer Vielzahl von Emittenten; Altlasten und Schimmelpilzen in Baukonstruktionen, Chemikalien in Bauprodukten; Schadstoffe, Aerosole, Pestizide, Partikel und mikrobiologische Stoffe aus Umwelt; Chemische Verunreinigungen, Pestizide, Medikamentenrückständen in Trinkwasser und Nahrungsmitteln, Produkten des täglichen Bedarfs sowie Zusatzstoffe, sind Auslöser. Chronische Krankheiten nehmen zu und Krankenkassen zahlen nicht.

Das Immunsystem des Organismus ist wie ein Fass – irgendwann läuft es über… und entwickelt Krankheiten.

Uns erreichen immer häufiger Hilferufe von Bürgern, die keine “gesunde Wohnung” mehr in Deutschland finden können – Menschen in Ballungszentren unserer “modernen Städte” mit schmutziger, kontaminierter Luft (z.B. Quecksilber aus Kohlekraftwerken, Krematorien..) und Wohnungen mit krankmachenden Chemikalien aus Baumaterialien, Schimmelpilzschäden und fragwürdigen Renovierungsprodukten, vorne an. Dazu kommt noch der “Vorsatz”, wenn der Vermieter es partout nicht einsieht, Gelder in die Hand zu nehmen, den geschuldeten Zustand laut Mietvertrag über Instandhaltungen zu gewährleisten und “billigend” die Gesundheitsverletzung des Mieters in Kauf nimmt – hier gibt es zahlreiche Streitigkeiten vor Gericht, die nicht notwendig wären, wenn nicht immer das Geld und die fehlende Intelligenz der Antrieb des Vermieters wären.

Rufen die verantwortungslosen Vermieter zur Anarchie auf, wenn der Vertrag nur für den Mieter gilt, der Vertragsbruch für den Vermieter jedoch nicht geahndet wird ? Freibrief für gewissenlose Vermieter ?

– Aber warum spielt Gesundheit keine Rolle in Deutschland ?
– Steht hier ein “System” dahinter ?
– Warum gibt es noch keinen einzigen Präzedenzfall, dass z.B. Schimmelpilzvergiftungen durch Mykotoxine und Sporen oder Schadstoffvergiftungen durch Formaldehyd, PCP, DDT, Lindan, Permethrine, Phyrotroide, PCB oder PAK etc. als “Mieterkrankheit” in Mietobjekten gesetzlich anerkannt werden, wo es doch zahlreiche Zustände und Verfahren dazu gibt, die die Kontamination durch die Bausubstanz beweisen ? Auch die daraus folgenden Krankheiten sind genauso die “MCS” feststellbar. Fürchtet die Wohnungswirtschaft Massenklagen weil der deutsche Immobilienmarkt aus 80% Vermietungen besteht ? Repuationsverlust höher bewertet als Gesundheitsschutz ? Daher wird es einen ICD-Schlüssel nicht gegeben ?

Zudem steigt die Zahl gewissenloser Vermieter, was die Gesundheit ihrer Mieter angeht und gehen lieber vor Gericht, ihre Mietminderung zu erstreiten und ignorieren dabei komplett den Schaden, den sie teilweise sogar selber durch ihre “unterlassenen Hilfeleistung”, über die Verweigerung der Mängelbehebung verursacht haben (s. Auslöser dieses Projekts).
Das Rechtssystem versagt dabei kläglich und versteckt sich hinter Paragraphen, anstelle sich den vertraglichen Pflichten nach Gesetz und Vertrag zu stellen und Recht zusprechen.

Sollte es einen “Vermieterführerschein” geben, der dem Mieter garantiert, dass mit seiner Gesundheit und seinem Hab & Gut seitens des Vermieters sorgsam umgegangen wird ? Psychologische und psychiatrische Untersuchung des Vermieters, ob er mit Menschen überhaupt umgehen kann ? Ein Bsp.: Um ein KFZ zu führen bedarf es eines Führerscheins – auch hier können bei fehlerhafter Anwendung andere Menschen gesundheitlich zu Schaden kommen.

[…]

Ist es nicht traurig, sich mit solchen Gedanken umgeben zu müssen und kriminelle Vermieter laufen noch ungestraft in der Öffentlichkeit herum, um womöglich weiteren Schaden bei anderen Mietern anzurichten ?

– Ist die Würde des Menschen immer noch unantastbar, wenn Zweite und Dritte zu Lasten des Opfers handeln ?
– Setzt “Nicht-/Handeln” nicht die bewusste Umsetzung eines Gedanken voraus ? Also ein vorsätzliches “Tun”?
– Welche Garantien bietet das Grundgesetz für Bürger, wenn sich das Opfer vor Gericht nicht darauf berufen darf ?

Was hat der Mietvertrag für einen Wert, wenn der Vermieter den Vertrag zum Nachteil des Mieter jederzeit brechen darf und keinerlei rechtliche Konsequenzen für ihn daraus erfolgt ? Der Mieter jedoch wegen erlaubter Mietminderung als Vertragsbruch verurteilt werden kann ? Wohin wägt die Waage der Justicia (= Personifikation der Gerechtigkeit) ?

– Welches Werte- und Rechtsverständnis haben solche Vermieter ?
– Spielen die demokratischen Grundsätze ein Rolle in der Realität oder sind sie nur Floskeln aus schwarzer Schrift auf weißem Papier, bedeutungslos für das Opfer ?
– Christliche Nächstenliebe, Verantwortung vor dem Leben waren Werte und höchstes Gut unserer modernen “moralischen” Gesellschaft, die nun droht zu verrohen, da Rücksichtslosigkeit und Selbstjustiz der Anarchie anstelle des Rechtsverständnis avancieren ?

Zurück zum Eigentlichen:

Ich bitte Jeden Bürger mit Verantwortung und Eigentümer gesunder Gebäude und Wohnungen: Bitte melden Sie sich, wenn Sie meinen, dass Sie Ihrem Mieter eine gesunde, schadstofffreie, baubiologisch gebaute oder sanierte Wohnungen / Gebäude bieten können oder lassen Sie uns gemeinsam diese Wohnungen konzipieren und bauen – wir vermitteln Ihnen ehrenamtlich (= natürlich kostenfrei für Sie) gerne Hilfesuchende, die langfristig mieten wollen!

Ein weiteres ehrenamtliches Hilfsprojekt ist unter folgender Domain bereits 2015/6 entstanden:
http://Gesunder-Wohnraum.Gesunde.Immobilien
Hier können Suchende und Anbieter aufeinander treffen.

Bitte schreiben Sie an: Info[a]Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de, Sichtworte “Gesunde Immobilien” Ihr Angebot. Danke.

Christian Lemiesz, Ratingen 22.02.2017

Nicht fachgerecht.

Situation:
In der Mieterwohnung an der rückseitigen Badezimmerwand unter der Spüle tritt Nässe aus und es schimmelt auf ca. 1qm Fläche. Aufgetreten nach dem 3. Duschen nach Bezug der Wohnung.

Der Vermieter hat im Beisein des Mieters die Ursache selber lokalisert: Dichtung an der Rohrdurchführung im Fliesenspiegel sind undicht – Folge: Wasser tritt beim Duschen in die Wand aus Kalksandstein (“saugt wie ein Schwamm Wasser auf”) und “lüftet” zur Küche hin ab. Da unter der Spüle keine Luftzirkulation stattfindet, kommt es hier zum Schimmelpilzwachstum.

Eine Leckageortungsfirma aus Mettmann, sollte dennoch die Ursache finden, da jegliche Arbeiten an der Gebäudesubstanz über die Hausverwaltung laufen muss. Diese Firma ist in 3 Bereichen tätig: Leckageortung, Thermografie und Bautrocknung, ..als GmbH. Ob Sie in der IHK, eingetragen ist, wird sich noch herausstellen.

Bei der Terminfindung mit deren Sekretariat erhielt ich bereits den ersten Eindruck, als ich mitteilte selber Bausachverständiger zu sein und fragte nach fachgerechter Arbeit, die man mir versicherte und forderte 2 HEPA-Filter und eine Flasche Desinfektionsmittel auf Wasserstoffperoxid-Basis zum Ortstermin an.

1 Woche später der Ortstermin.

Erschienen ist der Chef und ein, nennen wir ihn einmal “Helfer” (da er nur Handlangertätigkeiten umsetzte)

Weder die beiden HEPA-Filter noch das Desinfektionsmittel wurden wie bestellt mitgebracht! Ein Unding!

Die technische Ausstattung mit Thermografiekamera und mobilen Leitungsdruckprüfgerät war gut – nur an der Kompetenz und dem Backgroundwissen zu Nässeschäden und Schimmelpilzen haperte es: Im Gespräch um die Themografieaufnahmen wurde meine nur 6.000 Euro “preiswerte” Themografiekamera schlecht geredet und ich hätte keine Ahnung von der Themografie, wenn ich keine Schulung mit Zertifikat absolviert hätte – nun, vor 9 Jahre war meine Kamera das Neuste auf dem Markt und damit Stand der Technik. In 9 Jahren habe ich damit tausende von Thermografien bei der Gebäudanalytik und Ursachenforschung durchgeführt und so mach verborgenen Schaden damit erst lokalisiert – also, was soll dieses Schlechtreden vor dem Vermieter und Auftraggeber ?

Es wurde im Bad thermografiert und der Leitungsdruck auf Undichtigkeiten hin geprüft.

Die bereits vermutete Undichtigkeit an der Rohrdurchführung wurde bestätigt und noch 2 kleinere Undichtigkeiten in der Mörtelfuge zur rückwärtigen Kommunwand zur Küche gefunden.

Unter Anstrengungen wurde die vollflächig verklebte ‘Revisionsfliese’ ausgeschnitten, um den Badewannenabfluß auf Undichtigkeiten hin zu überprüfen.
Von dort kam ein schmimmeliger Geruch mit Sporulierung – schade, dass ich der Einzige war, der diese Kontamination “roch”!

Es wurde die Sanierungsmaßnahme anschließend besprochen und eine Art Sanierungskonzept von der Leckageortungsfirma schriftlich verfasst – nur auf mein Drängen hin (weil ich ja Bausachverständiger bin..den Baubiologen habe ich einmal dabei heraus gelassen), wurde eine Desinfektion der Wand unter der Spüle und der Raum hinter Badewannenrevisionsöffnung
als angeblich nicht schimmelpilzbefallene Flächen (Anmerkung: Natürlich hat der Mieter täglich die Wand mehrfach mit Spiritus eingesprüht, damit keine Sporulierung und damit keiner Gesundheitgefährdung durch Sporenflug ausgesetzt wird. Bilder von den Schimmelpilzbefallenen Flächen wurden von dem Chef herunter geredet.) mit in die Sanierung aufgenommen…

Folgende Fehler machte “diese Leckageortungsfirma”..dessen Chef eigentlich keine Ahnung von seinem Job hat und auf ahnungslose Menschen “losgelassen” wird. Die Unfreundlichkeit und Überheblichkeit lasse ich einmal als Fehler vorne weg.

1. Fehler:
Der Chef meinte eine Abdichtung hinter den Wandfliesen im “Nassbereich” sei nicht notwendig und nicht Stand der Technik, da Fugen immer undicht sind aufgrund des unterschiedlichen Ausdehungskoeffizienten zur keramischen Fliese.

2. Fehler:
Die geöffnete Revisionsöffnung wurde trotz Sporulierung nicht wieder geschlossen und der Mieter wurde dem Sporenflug und damit der Gesundheitsgefährdung ausgesetzt: Das ist ‘vorsätzliche Körperverletzung’!

3. Fehler:
Dass bestelle Desinfektionsmittel auf Wasserstoffperoxidbasis und die beiden HEPA-Filter wurde nicht mitgebracht – “dass wäre der Job des 2. Teams, der Bautrockner” – nur wann diese vorbei kommen würde, wüsste der Chef nicht: Dass ist unterlassene Hilfeleistung.

4. Fehler:
Eine mitgebrachte Flüssigkeit war unbekannt, sodass keine Desinfektion stattgefunden hat – “Der mieterseitig applezierte Spiritus reicht wohl auch aus”!

5. Fehler
Die Notwendigkeit eines HEPA-Luftfilters und eines Desinfektionsmittels sei nicht gegeben, da er (der Chef persönlich) “Nichts riecht” und auch “keine Schimmelpilze sichtbar” sind ! – eine fatale arrogante Annahme, da es nicht um seine Gesundheit geht, sondern um die Gesundheit des Mieters und hier präventiv geholfen werden muss! Dass ist Vorsatz!

6. Fehler
Die Argumentation des Chef hatte Nichts mit Beratung zu tun, sondern eher mit Vorwürfen – ein Unding als Dienstleister, der sich mit dem Thema “Gesundheit” von Dritten beschäftigt und als Sachverständiger neutral bleiben muss.

7. Fehler
Ein paar Tage später rief ich erneut beim Sekretariat an und musste mit dem Anrufbeantworter vorlieb nehmen und forderte erneut die beiden HEPA-Filter und das Desinfektionsmittel an – dass ist nun 2 Wochen her! Kein Rückruf! Keine HEPA-Luftfilter! Kein Desinfektionsmittel!

..und solche Firmen werden dann auf ahnungslose Betroffene losgelassen und kassieren dafür noch Geld!

Ich werde bei der IHK den Fall einmal schildern, falls diese Firma dort als “Handwerker” eingetragen ist, warum solch ein nicht fachgerechtes Arbeiten nicht unter Aufsicht fällt, wenn mit der Gesundheit Dritter “gespielt” wird!

Die Arbeit dieser Firma ist unverantwortlich und hat Nichts mit Hilfe zu tun, wenn noch nicht einmal die Basics eingehalten werden!

Sie als Vermieter: Wo nach gehen Sie bei der Wahl des Sachverständigen ?

View Results

Loading ... Loading ...