Schlagwort-Archiv: Wohnungen

Zitat: “Häuser dünsten Schadstoffe aus Forscher messen hohe Luftverschmutzung selbst in “ökologischen” Gebäuden”

Zitat: “Dicke Luft in den eigenen vier Wänden: In unseren Wohnungen und Häusern sind wir mehr gesundheitsschädlichen Chemikalien ausgesetzt als wir glauben. Denn die Innenraumluft enthält teilweise hohe Konzentrationen von Schadstoffen wie Flammschutzmitteln und Weichmachern. Quellen der Belastung sind dabei selbst in nach modernen ökologischen Standards renovierten Wohnungen oftmals die Gebäude selbst – und nicht nur Konsumprodukte der Bewohner, wie eine US-Studie belegt.

[…]

Denn: Moderne Gebäude sollen heute zwar in der Regel ökologischen Standards entsprechen und werden daher zum Beispiel energieeffizient gedämmt. “Die Gesundheit der Bewohner steht bei der Konzeption von Häusern und Wohnungen dagegen nicht immer im Vordergrund”, sagt Robin Dodson vom Silent Spring Institute in Newton.”

Beitragsbild:

Bildnachweis:
Quelle und (c): http://www.scinexx.de/redaktion/wissen_aktuell/bild14/innenluft1b.jpg

Quelle und (c): http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21877-2017-09-12.html

„Das Gebäude-Gesundheitszeugnis“ wollte mit 2. Versuch Wikipedia gehen! 23. September 2017

Der folgende neutrale Text wurde mal wieder sofort zur “Schnell-Löschung” bei Wikipedia vorgesehen, mit dem Verweis, es handele sich um “kein Artikel”….unkommentiert gelöscht… und sogar vor erneutem Publizieren geschützt worden… “da hat aber Jemand Angst…” – die “Angstnation Deutschland”…

Neutrales Wissen wird also zensiert – hier spielt also nur die Lobby mit gezieltem Inhalt mit – eine “freie Enzyklopädie” die Wahrheit transportiert sieht anders aus! Lesen Sie bitte auch den letzten Abschnitt! Danke.

Hier mein eingereichter Text:

Zitat:”Das Gebäude-Gesundheitszeugnis

Das Gebäude-Gesundheitszeugnis schafft durch Prävention eine verbindliche und gesetzlich verankerte Basis über die Vorlage eines Schadstoffnachweis, der bei Ankauf oder Anmietung von Immobilen – Gebäude oder Wohnungen – von dem Verkäufer bzw. dem Vermieter vorlegt werden muss, um so gesundheitliche Sicherheit auf der Nutzerseite schafft, bevor gesundheitlicher Schaden durch Chemikalien, Schadstoffe oder Altlasten in der Nutzungszeit entsteht.

Ausgangssituation ist das Fehlen bisheriger garantierter Gesundheitsschutzmeachnismen in den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland:

a) Die stetige Zunahme von Erkrankungen durch Chemikalien, Toxinen und Schadstoffen nicht nur in Innenräumen.
Hier sprechen Umweltmediziner und Toxikologen von ca. 30 Mio Umwelterkrankten allein in Deutschland. 40-50% davon sind
Allergiker. Tendenz steigend.
(siehe auch”SBS” = “Sick-Building-Syndrome”, “CFS” = “Chronical Fatigue Syndrome” oder “MCS” = “Multiple Chemical
Sensitivity”);

b) der derzeit fehlenden Beweislastumkehr und
(Aktuell muss das Schadstoffopfer dem Verursacher/Täter beweisen, dass sein Handeln/Nicht-Handeln ursächlich für dem
gesundheitlichen Schaden des Schadstoffopfers ist)

c) fehlende Gesetzen, die dem Bürger Gesundheit garantieren sollen.
(Im Grundgesetz wird “Gesundheit” mit keinem Wort erwähnt, also nicht explizit geschützt – derzeit wird nur die “Würde”
garantiert)

Im Berufsleben werden Bürger über Verordnungen, Richtlinien, Normen und Grenzwerte u.a. geschützt, nicht jedoch im Privatbereich. Das Strafrecht in den Paragraphen §223, §224 oder §229 bietet in zahlreichen nachweislichen Fällen keinen Schutz bei der schleichenden Vergiftung durch chemische Verbindungen – hier wird der Schadstoffbetroffene nachträglich laut Ärzteleitlinie psychiatrisiert und mit Medikamenten behandelt.

Gesundheitsschutz ist derzeit Auslegungssache von Schulmedizinern, die Symptome behandeln, nicht jedoch die Ursache in Ihre Diagnose mit einbeziehen. So findet keine zielgerichtete notwendige Therapie statt, dass geschädigte Bürger wieder gesund werden.

Hier greift “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” als Prävention ein, bevor gesundheitlicher Schaden beim Nutzer entsteht und schafft Sicherheit zwischen “Verkäufer – Käufer” sowie “Vermieter und Mieter”.

Historie:
Das Konzept “Gebäude-Gesundheitszeugnis” hat seit seiner Gründung 2012/13 nicht nur Unterstützer in der internationalen Bevölkerung, sondern ebenfalls bei Politikern im deutschen Bundestag und wurde im Jahr 2014 bereits in der EU-Kommission über eine parlamentarische Anfrage am 23.04.2014 thematisch behandelt. Quelle und (c): http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-%2F%2FEP%2F%2FTEXT+WQ+E-2014-005384+0+DOC+XML+V0%2F%2FDE&language=de

Vorstellung der Thematik dem bereiten öffentlichen Publikum.

Im Jahr 2014 fanden 9 Vorträge an 7 Veranstaltungstagen des VDI Arbeitskreises “Architektur und Bautechnik”, des VDI Bezirksverein Rhein-Ruhr, an der Fachhochschule Düsseldorf statt:

1. Termin: „Wert der Gesundheit“
30. April 2014 – „Wert der Gesundheit“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_maerz_april_internet2014.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/category/veranstaltungen/page/3

2. Termin: „Strahlung und Felder“
21. Mai 2014 – „Strahlung und Felder“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_mai-august_internet2014.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2014/01/02/21-mai-2014-strahlung-und-felder

3. Termin: „Hochfrequenz“
11. September 2014 – „Hochfrequenz“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_september_oktober_2014_internet.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2014/01/03/11-september-2014-hochfrequenz

4. Termin: „Wasser und Luft“
24. September 2014 – „Wasser und Luft“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_september_oktober_2014_internet.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2014/01/04/24-september-2014-wasser-und-luft

5. Termin: „Schimmelpilzproblematik“
21. Oktober 2014 – „Schimmelpilzproblematik“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_november_dezember_internet_2014.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2014/01/05/21-oktober-2014-schimmelpilzproblematik

6. Termin: „Schadstoffe, Erkrankung und Folgen“
04. November 2014 – „Schadstoffe, Erkrankung und Folgen“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_november_dezember_internet_2014.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2014/01/06/04-november-2014-schadstoffe-erkrankung-und-folgen

7. Termin: „Zukunft der Gesundheit“
04. November 2014 – „Zukunft der Gesundheit“
VDI-Veranstatungskalender: file:///F:/000A_Homepages_Thunderbird/www.Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de/Webseite/hpts/media/pdf/vdi_november_dezember_internet_2014.pdf
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2014/01/07/04-november-2014-zukunft-der-gesundheit

Ein Versuch “Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” durch eine VDI-Richtlinie mit Antrag am 30.07.2014 umzusetzen, scheiterte an der Zusage der “Kommission für die Reinhaltung der Luft”, da es angeblich bereits genügend helfende Präventivsysteme geben würde, die dem Bürger Gesundheit garantieren.
Quelle und (c): http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/info/cronologie

“Das Gebäude-Gesundheitszeugnis” steht mit seinem Konzept bis heute in kontroverser Diskussion bei Gegnern und Befürwortern von gesetzlich garantierten Gesundheitsschutzmechanismen.

Bis Heute arbeiten inter-/national tätige Ehrenamtliche an der Realisierung des Konzepts mit, mehr gesundheitlichen Schutz vor chemischen Einflüssen in Innenräumen für Bürger zu etablieren.

Weitere Infos, Nachweise und Beweise erhalten Sie in den Texten auf der Projektwebseite
http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de

Die chronologischen Löschaktionen können Sie hier nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Geb%C3%A4ude-Gesundheitszeugnis

Gut, mir reicht die Info, dass das Konzept auf Wikipedia steht, auch wenn ohne Inhalt – Interessierte haben dafür ja auch diese Projekt-Webseite und können mich direkt fragen wer Hilfe benötigt – bei mir wird nur die Lobby mit Lügen gelöscht; Wahrheit darf hier gerne als “Artikel” oder “Nicht-Artikel” publiziert werden! 🙂

Es ist interessant, das “werbende Artikel” von Firmen, die z.B. Rüstungsgüter herstellen auf Wikipedia Ihre Firmen vorstellen und bewerben dürfen – hier ist Werbung auf einmal ein “Artikel” und hat sogar “enzyklopädischen Inhalt” …sehr seltsam, gut, mit logischen Verständnis eines aufgeklärten Bürgers ist solch Bevorzugung nur unter einem Gesichtspunkt zu verstehen…

Beitrag zu “Am Puls Deutschlands – #wasmichandeutschlandstoert”, Xing am 10.05.2017

In der Xing-Gruppe “Health – XING Ambassador Community” wurde folgender Beitrag öffentlich gestellt:

Zitat:”Am Puls Deutschlands – #wasmichandeutschlandstoert
Liebe Community Health,
das beste Gesundheitswesen der Welt hat extreme Probleme. Wie bitte? Wie kann das sein? Was sind das für Probleme?
Das ZDF ist seit heute unterwegs und sucht das, was die Menschen im Land stört. Im Vorfeld der Bundestagswahl wird die Themenfülle unüberschaubar werden. Jochen Breyer wird unterwegs sein vor der Wahl und möchte mit Ihnen sprechen. Mit Ihnen, die sonst nicht zu Wort kommen.
Das ZDF ruft auf, sich unter dem Hashtag #wasmichandeutschlandstoert zu melden. Hier – auf Facebook oder Twitter, gern auch Instagram oder andere Dienste, die Sie nutzen, um Ihre Wahrheit und Blick auf die Welt kundzutun.
✍? Bitte nutzen Sie diesen Gruppenbeitrag, um mitzuteilen, was sie stört. Was stört Sie in Deutschland mit Blick auf das Thema Gesundheit. Wir hoffen, das auf diese Weise eine anregende Diskussion entsteht, die sich an den wichtigsten Problemen orientiert. Damit begleiten wir aktiv das Projekt des ZDF und sorgen für die Sichtbarkeit Ihrer Themen.
https://www.zdf.de/dokumentation/am-puls-deutschlands/beitrag-100.html
Vielen Dank für Ihre Beteiligung”

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/am-puls-deutschlands-nummer-wasmichandeutschlandstoert-1013131006

Hier zu habe ich einen Kommentar geschrieben:

Zitat: “Im folgenden Ausdruck meiner Meinung, berufe ich mich auf Art. 5 des Grundgesetzes!

Dass beste Gesundheitswesen in der Welt ? In Deutschland ?
..vielleicht im Traumland..

Mich stören die verordneten Lügen in diesem Gesundheitssystem!

Unser Gesundheitssystem ist schlichtweg eine gesundheitliche Katastrophe!
Und Verbandelt mit dem Rechtssystem…

Menschen werden “vorsätzlich” in Ihrer Gesundheit geschädigt!

Warum ?

Leistungen gelten nicht für Schadstoffopfer…

Was ist ein Schadstoffopfer ?

Ist das ZDF nicht ein “Staats-TV” ?

Das ZDF war auch auf der Demo am 28.04.2017 am Frankfurter Flughafen gegen kontaminierte Kabinenluft – ich bin gespannt, was aus den Berichten und Betroffenenbefragungen vor laufender Kamera in die Öffentlichkeit kommt…
Die Wahrheit oder die Lüge ?

Quelle und (c): http://www.ivuev.org/news/demo/trailer-das-recht-auf-gesundheitliche-unversehrtheit/

Quelle und (c): http://www.ivuev.org/news/demo/demo-nervengifte-in-passagierflugzeugen-flughafen-frankfurt-ivu-e-v/

Quelle und (c): http://zapfluft.de/

Katastrophale Zustände in Deutschland – das Menschenleben spielt keine Rolle, denn Deutschland ist eine “Wirtschaftsmacht” mit Lobbyismus die die Politik bis in die EU bestimmt! Warum ist wohl das weltweit geächtete Pestizid “Glyphosat” (Parkinson ist anerkannte Berufskrankheit bei Landwirten in D und F durch Schadstoffe/Pestizide) bei uns in Deutschland noch erlaubt ? Lobbyismus ist die Antwort…

– Die klassische Schulmedizin kennt keine Vergiftungen und folglich daraus auch keine Intoxikationen durch Schadstoffe, Gifte, Toxine (Thema: Schimmelpilzvergiftung in Mietwohnungen; PCB-/PAK-Vergiftungen durch Alt-PVC in Mietwohnungen/Umwelt, Formaldehydvergiftung in Laminat und Pressspan-Produkten; Quecksilbervergiftungen durch ungefilterte Emissionen aus Krematorien; Quecksilbervergiftungen durch Kohlekraftwerke, Holzschutzmittelopfer, usw., usw.)

Von letzterem kann der ehemalige geschasste Staatsanwalt Dr. Erich SCHÖNDORF ein Lied von singen, was in Deutschland an “Recht an der Gesundheit” abgeht…

Quelle und (c): http://www.anstageslicht.de/themen/arglist-und-betrug/holzschutzmittelprozess-grosschemie-erich-schoendorf/im-gespraech-mit-erich-schoendorf

– Schadstoffopfern wird nicht geholfen – Menschen werden lt. Ärzteleitlinie psychiatrisiert und auf Psychopharmaka gesetzt (Bsp. Thema Pilot A. Lubitz, alle betroffenen Piloten, Crewmitglieder und Passagiere deutschland- und weltweit) und als “psychosomatisch” krank bezeichnet, wobei es eigentlich “somapsychisch” heißen müsste…

– Die helfende Umweltmedizin ist 2009 aus der Ärzteleitlinie gestrichen worden – warum ? Weil die Menschen durch Ursachendiagnostik gesund werden und die Pharmaindustrie keine Medikament an Gesunden verdient…

– Immer noch fehlen ICD-Schlüssel für nachweisliche Vergiftungen, durch lobbyneutralen Studien belegt – hier wird stetig seitens der Verantwortlichen seit Jahren ignoriert und “Syndrome” vorgeschoben, damit es zu keinen Massenklagen der Opfer gegen die Verursacher kommen kann – Präzedenzfälle sucht man vergebens in der Rechtsprechung zum Thema “Schadstoffvergiftungen” – egal ob in den eigenen 4-Wänden oder am Arbeitsplatz passiert … Ignoranz ist an der Tagesordnung…

– Krankenkassenleistungen müssen von Schadstoffopfern gerichtlich eingeklagt werden, da sich die Krankenkassen quer stellen und auf die ICD-Schlüssel pochen… z.B. aktuell & hoch brisantes Thema: Bei der täglichen Vergiftung von Piloten, Crew und Passagieren in Zapfluft-Flugzeugen – jedes Flugzeugen in Deutschland fliegt mit dem Zapfluft-System (“Atemluft über die Triebwerke angesaugt”). Verantwortliche (Hersteller und Airlines) wissen seit Jahrzehnten über die Vergiftungen in der Kabine Bescheid, jedoch wird Alles mit perfiden Systemen vertuscht…damit es nicht zu Massenklagen und dem Zusammenbruch des internationalen Flugverkehrs kommt ..

Quelle und (c): https://youtu.be/YYmZKvG_6ds

Zitat:”Hochgeladen am 07.10.2011
Die Flugzeugindustrie spricht nicht gerne darüber: Weil die Luft in der Kabine bis heute ungefiltert von den Triebwerken abgezapft wird, kommt es immer wieder zu gravierenden Vorfällen mit Öldämpfen in den Flugzeugkabinen. So zum Beispiel vergangene Woche auf einem Air Berlin Flug von New York nach Berlin, nach dem das Flugpersonal sogar im Krankenhaus behandelt werden musste. Das Problem: In den Öldämpfen ist Nervengift enthalten, das unbemerkt eingeatmet werden kann. Es kann bei Passagieren und Piloten zu Erbrechen und Ausfallerscheinungen führen, steht aber auch im Verdacht, schwere Schäden am Nervensystem zu verursachen. Wissenschaftliche Studien belegen jetzt, dass Rückstände des Nervengifts sogar im Blut von zufällig ausgewählten Passagieren gemessen wurde. Die Luftfahrt-Industrie leugnet bis heute hartnäckig einen Zusammenhang zwischen solchen Vorfällen und den zahlreich aufgetretenen Erkrankungen von Flugbegleitern und Piloten.”

Quelle und (c): https://youtu.be/gYxQKveBero

– Notwendige Therapien werden von Krankenkassen verweigert, dass Betroffene wieder gesund werden können (Thema Doppelmembran-Filtrations-Apheresen bei allen Schadstoffopfern, Chelat-Therapie bei Amalgam-Opfern, Sauerstofftherapie zur Regeneration des Organismus+Immunsystems, Orthomolekular Medizin usw.)

Quelle und (c): http://docplayer.org/15697606-Die-doppelmembran-filtrations-apherese-als-behandlungsoption-bei-erkrankungen-aus-der-umweltmedizin.html

– Es gibt keine deutschlandweiten Giftzentralen als Anlaufstellen, wo z.B. Chemikaliensensitive und umwelterkrankte Menschen (ca. 30 Mio Deutsche lt. Umweltmediziner+Toxikologen, 40-50% davon sind Allergiker. Tendenz steigend!) im Notfall aufgefangen werden können – nur das Militär verfügt über notwendige Schutzmechanismen (Thema Antidote)

– Umweltmediziner werden von Lobbyisten ignoriert und bekämpft – Rufmordkampagnen, Berufsverbot, aus Deutschland heraus geekelt usw.- z.B. Dr. M.

– Symptome werden mit Medikamenten behandelt ohne die Ursachen zu kennen…die Vergiftung nimmt zu, da der bereits geschwächte Körper mit noch mehr Chemikalien überschwemmt wird – Folge: Der Mensch wird kranker…und bekommt noch mehr Medikamenten gegen die Folgen der Folgen…ein T-Kreis…und wer bleibt auf der Strecke ? Das Opfer…
Ein gesunder Mensch geht zur Routineuntersuchung ins Krankenhaus und kommt krank heraus – anstelle z.B. die Verträglichkeit von Antibiotika in vitro am Blut auf Verträglichkeit zu testen, wurde dem Patienten eine Chemikalie nach der anderen gespritzt, bis irgendwas anschlug mit dem Fazit von 2 längeren Aufenthalten auf der Intensivstation mit totalem Kreislaufkollaps – dass ist die klassische Medizin heute und der Patient das Versuchskaninchen – Ursachendiagnostik unbekannt – Patient tot (..zum Glück nicht!) in der Familie selber erlebt! Antibiotika halten ich bis zu 2 Jahren im Organismus und schwächen das Immunsystem…

– Ursachen werden in der Symptombehandlung ignoriert, da die klassischen Mediziner keine uweltmedizinische Ausbildung besitzen, folglich auch dem vergifteten Menschen nicht helfen können – “dafür gibt es Medikamente für die Symptome”…

– Neuste Ergebnisse medizin-wissenschaftlicher Forschung wird von der klassischen Medizin in der Behandlung von Schadstoffopfern ignoriert z.B. Kombinationswirkung von Chemikalien und Potenzierungswirkung von Schadstoffen nach Prof. Dr. Witte, Funktion der Blut-Hirn-Schranke, Epigenetik, Orthomolekular Medizin, Mikrobiom …usw.

Quelle und (c): http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/190761/index.html

– die Bürger werden “dumm” gehalten und nicht aufgeklärt, was hinter ihrer eigenen Gesundheit steht …dafür hat man “Grenzwerte” bei “Gefahren” erfunden, die immer dann angehoben werden, wenn zu viele Schadensfälle öffentlich bekannt werden. Grenzwerte liegt fast immer um ein vielfaches höher, als der Organismus verkraften kann – (Thema PCB, HF, NF)…für Schimmelpilzopfer gibt es bis heute noch nicht einmal “Grenzwerte”! Warum ? Schauen Sie einmal was in vielen Mietwohnungen und der “Schimmelpilzindustrie” so alles passiert.. alleine darüber könnte ich Stunden schreiben..

usw.
usw.
usw.

Ich beschäftige mich privat, ehrenamtlich und beruflich mit “vorsätzlicher” Gesundheitsverletzung durch Schadstoffvergiftungen in Gebäuden, Wohnungen und Räumen (stationäre und fliegende), in Mietwohngen durch verantwortungslose Vermieter, Vergiftungen in Zapfluft-Flugzeugen von Piloten, Crew und Passagieren, Holzschutzmittel- und Pestizidopfer in Holz-Fertighäuser, Pestizidopfer durch die Landwirtschaft, Duftstoffopfer durch das Duftstoffmarketing in Geschäften, Schadstoffe in Büros und am Arbeitsplatz usw.

Quelle und (c): http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de

Den Opfern durch Schadstoffen wird von unserem Gesundheitssystem und dem Rechtssystem NICHT geholfen…. dass lässt sich an zahlreichen Fällen sogar beweisen..

Politiker kümmern sich nicht um die Gesundheit der Bürger!

Deutschland kümmert sich nicht um die Gesundheit der Bürger!

Wer ist Deutschland ?

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Dipl.-Ing. Christian Lemiesz.”

Quelle und (c): https://www.xing.com/communities/posts/am-puls-deutschlands-nummer-wasmichandeutschlandstoert-1013131006?comment=35190147

Aufruf! Gesunde, schadstofffreie Mietwohnungen und -gebäude in Deutschland gesucht!

Die Zahl der Menschen in Deutschland, die in Mietwohnungen nicht mehr aufgrund chemischer und biologischer Emittenten leben können, steigt an.

Aktuell: Zunahme der Kombination aus einer Vielzahl von Emittenten; Altlasten und Schimmelpilzen in Baukonstruktionen, Chemikalien in Bauprodukten; Schadstoffe, Aerosole, Pestizide, Partikel und mikrobiologische Stoffe aus Umwelt; Chemische Verunreinigungen, Pestizide, Medikamentenrückständen in Trinkwasser und Nahrungsmitteln, Produkten des täglichen Bedarfs sowie Zusatzstoffe, sind Auslöser. Chronische Krankheiten nehmen zu und Krankenkassen zahlen nicht.

Das Immunsystem des Organismus ist wie ein Fass – irgendwann läuft es über… und entwickelt Krankheiten.

Uns erreichen immer häufiger Hilferufe von Bürgern, die keine “gesunde Wohnung” mehr in Deutschland finden können – Menschen in Ballungszentren unserer “modernen Städte” mit schmutziger, kontaminierter Luft (z.B. Quecksilber aus Kohlekraftwerken, Krematorien..) und Wohnungen mit krankmachenden Chemikalien aus Baumaterialien, Schimmelpilzschäden und fragwürdigen Renovierungsprodukten, vorne an. Dazu kommt noch der “Vorsatz”, wenn der Vermieter es partout nicht einsieht, Gelder in die Hand zu nehmen, den geschuldeten Zustand laut Mietvertrag über Instandhaltungen zu gewährleisten und “billigend” die Gesundheitsverletzung des Mieters in Kauf nimmt – hier gibt es zahlreiche Streitigkeiten vor Gericht, die nicht notwendig wären, wenn nicht immer das Geld und die fehlende Intelligenz der Antrieb des Vermieters wären.

Rufen die verantwortungslosen Vermieter zur Anarchie auf, wenn der Vertrag nur für den Mieter gilt, der Vertragsbruch für den Vermieter jedoch nicht geahndet wird ? Freibrief für gewissenlose Vermieter ?

– Aber warum spielt Gesundheit keine Rolle in Deutschland ?
– Steht hier ein “System” dahinter ?
– Warum gibt es noch keinen einzigen Präzedenzfall, dass z.B. Schimmelpilzvergiftungen durch Mykotoxine und Sporen oder Schadstoffvergiftungen durch Formaldehyd, PCP, DDT, Lindan, Permethrine, Phyrotroide, PCB oder PAK etc. als “Mieterkrankheit” in Mietobjekten gesetzlich anerkannt werden, wo es doch zahlreiche Zustände und Verfahren dazu gibt, die die Kontamination durch die Bausubstanz beweisen ? Auch die daraus folgenden Krankheiten sind genauso die “MCS” feststellbar. Fürchtet die Wohnungswirtschaft Massenklagen weil der deutsche Immobilienmarkt aus 80% Vermietungen besteht ? Repuationsverlust höher bewertet als Gesundheitsschutz ? Daher wird es einen ICD-Schlüssel nicht gegeben ?

Zudem steigt die Zahl gewissenloser Vermieter, was die Gesundheit ihrer Mieter angeht und gehen lieber vor Gericht, ihre Mietminderung zu erstreiten und ignorieren dabei komplett den Schaden, den sie teilweise sogar selber durch ihre “unterlassenen Hilfeleistung”, über die Verweigerung der Mängelbehebung verursacht haben (s. Auslöser dieses Projekts).
Das Rechtssystem versagt dabei kläglich und versteckt sich hinter Paragraphen, anstelle sich den vertraglichen Pflichten nach Gesetz und Vertrag zu stellen und Recht zusprechen.

Sollte es einen “Vermieterführerschein” geben, der dem Mieter garantiert, dass mit seiner Gesundheit und seinem Hab & Gut seitens des Vermieters sorgsam umgegangen wird ? Psychologische und psychiatrische Untersuchung des Vermieters, ob er mit Menschen überhaupt umgehen kann ? Ein Bsp.: Um ein KFZ zu führen bedarf es eines Führerscheins – auch hier können bei fehlerhafter Anwendung andere Menschen gesundheitlich zu Schaden kommen.

[…]

Ist es nicht traurig, sich mit solchen Gedanken umgeben zu müssen und kriminelle Vermieter laufen noch ungestraft in der Öffentlichkeit herum, um womöglich weiteren Schaden bei anderen Mietern anzurichten ?

– Ist die Würde des Menschen immer noch unantastbar, wenn Zweite und Dritte zu Lasten des Opfers handeln ?
– Setzt “Nicht-/Handeln” nicht die bewusste Umsetzung eines Gedanken voraus ? Also ein vorsätzliches “Tun”?
– Welche Garantien bietet das Grundgesetz für Bürger, wenn sich das Opfer vor Gericht nicht darauf berufen darf ?

Was hat der Mietvertrag für einen Wert, wenn der Vermieter den Vertrag zum Nachteil des Mieter jederzeit brechen darf und keinerlei rechtliche Konsequenzen für ihn daraus erfolgt ? Der Mieter jedoch wegen erlaubter Mietminderung als Vertragsbruch verurteilt werden kann ? Wohin wägt die Waage der Justicia (= Personifikation der Gerechtigkeit) ?

– Welches Werte- und Rechtsverständnis haben solche Vermieter ?
– Spielen die demokratischen Grundsätze ein Rolle in der Realität oder sind sie nur Floskeln aus schwarzer Schrift auf weißem Papier, bedeutungslos für das Opfer ?
– Christliche Nächstenliebe, Verantwortung vor dem Leben waren Werte und höchstes Gut unserer modernen “moralischen” Gesellschaft, die nun droht zu verrohen, da Rücksichtslosigkeit und Selbstjustiz der Anarchie anstelle des Rechtsverständnis avancieren ?

Zurück zum Eigentlichen:

Ich bitte Jeden Bürger mit Verantwortung und Eigentümer gesunder Gebäude und Wohnungen: Bitte melden Sie sich, wenn Sie meinen, dass Sie Ihrem Mieter eine gesunde, schadstofffreie, baubiologisch gebaute oder sanierte Wohnungen / Gebäude bieten können oder lassen Sie uns gemeinsam diese Wohnungen konzipieren und bauen – wir vermitteln Ihnen ehrenamtlich (= natürlich kostenfrei für Sie) gerne Hilfesuchende, die langfristig mieten wollen!

Ein weiteres ehrenamtliches Hilfsprojekt ist unter folgender Domain bereits 2015/6 entstanden:
http://Gesunder-Wohnraum.Gesunde.Immobilien
Hier können Suchende und Anbieter aufeinander treffen.

Bitte schreiben Sie an: Info[a]Das-Gebaeude-Gesundheitszeugnis.de, Sichtworte “Gesunde Immobilien” Ihr Angebot. Danke.

Christian Lemiesz, Ratingen 22.02.2017

Beim Lüften ein Problem: “Pestizideinsatz im Kreis Mettmann” – Fragen an die Kreisbauernschaft Mettmann

Heutige eMail an die Kreisbauernschaft Mettmann, 08.02.2017

Zitat:
“Sehr geehrter Herr D.,
sehr geehrter Herr T.,

bei jedem Öffnen von Fenstern, Türen oder über Lüftungsanlagen kommen Pestizide in das Gebäudeinnere – dies ist unumstritten und Menschen erkranken. Gleich ob Kindergärten, Schulen, Privatgebäude, Wohnungen, öffentliche Gebäude etc., jeder Organismus der atmet ist betroffen.

Dass Pestizide das menschliche Immunsystem angreifen ist unumstritten.

Das Symptom “Parkinson” als Schadstofffolgeerkrankung ist in Deutschland und Frankreich anerkannte Berufskrankheit bei Landwirten durch den Pestizideinsatz.

Pestizide kommen in erster Linie in der Landwirtschaft vor und werden gerne unter den Tisch geredet. Warum, wenn Sie angeblich für den menschlichen Organismus ungefährlich sind ?

In manchen Regionen Deutschlands werden Pestizide sogar Nachts ausgebracht, damit der Bürger davon Nichts mitbekommt; zu erkennen an dem typischen Geruch, der jährlich mit anderen Düften überlagert wird.

a) Welcher Überlagerungsduft kommt dieses Jahr zum Einsatz ?

Jetzt beginnt wieder bald die neue Saison an “chemischen Kampfmitteln” mit Toxinen den ‘Plagegeistern’ der Monokulturen Herr zu werden – ob Herbizid oder Insektizid – ein Horrorszenario für viele Menschen, die sich dagegen nicht wehren können.

Z.B. die angebliche ‘Rapspollenallergie’ – es ist bekannt dass Pestizide sich an die Rapspollen legen und so vielfältige allergische Reaktionen bei Schleimhautkontakt von Menschen u.a. auslösen.

b) Wie hoch ist der prozentualer Anbau von Raps in Ihrem Raum für 2017 geplant ?

Umweltmediziner sprechen von 30 Mio. Umwelterkrankte in Deutschland; 40-50% davon sind Allergiker. Tendenz steigend. Viele Betroffene wissen noch nicht einmal, dass sie bereits dazu gehören.

In meinen Berufen habe ich Kunden und im Ehrenamt Vereinsmitglieder auch im Raum Mettmann/Düsseldorf durch alle Gesellschaftsschichten und Berufe, die durch die Umwelteinflüsse erkranken und erkrankt sind.

c) Sicher können Sie mir mitteilen auf welchen Feldern, Wiesen und Waldstücken Pestizide, z.B. auch Glyphosat ausgebracht werden, z.B. über Grafiken und Kartenmaterial zur Veröffentlichung, damit Menschen diese meiden ?

d) Was können Sie den Bürgern im Kreis Mettmann in puncto Pestizideinsatz garantieren ?
e) Wird die Gesundheit von Bürgern durch Pestizideinsatz verletzt ?
f) Was macht der RLV gegen den Einsatz von nerventoxischen Pestiziden ?
g) Welche Grundstücke der landwirtschaftlichen Nutzung sind pestizidfrei und grenzen an Wohngebiete, Kindergärten oder Schulen ?

h) Auch möchte ich anfragen welche Felder nach Biologischen Gesichtspunkten ohne Pestizideinsatz im Kreis Mettmann vorhanden sind ?

Aktuell ist nur bekannt, dass die Stadt Velbert als einzige Ausnahme hier einige Höfe hat, die dem demeter-Verband angehören und Einiges für gesunde Ernährung zu bieten hat. Aber Sie wissen sicher selber, dass der RLV den Wind nicht kontrollieren kann.

i) Haben Landwirte z.B. der Stadt Ratingen oder des Kreis Mettmann Gesundes, also pestizidfreies, den Bürgern zu bieten ?

j) Werden Landwirte über die gesundheitsgefährdende Wirkung von Pestiziden über lobbyneutrale Umweltmediziner oder Toxikologen über Ihren Verband aufgeklärt ?
k) Wie hoch ist der Krankenstand von Landwirten durch den Pestizideinsatz ?

Sicher haben Sie Nichts dagegen, dass Ich meine Fragen und Ihre Antworten auf meinen ehrenamtlichen Gesundheitsblog veröffentliche.

Eine eMail-Kopie zur Info geht an PAN e.V. Deutschland, BUND e.V. und dem IVU e.V.

Gerne lese ich von Ihnen.

Mit umweltfreundlichen und gesunden Grüßen,
Dipl.-Ing. Christian Lemiesz”

Ich bin gespannt ob ich eine erklärende Antwort erhalte oder gleich verklagt werde, weil ich die Rechte als Bürger u.a. auf Informationsfreiheit und auf körperliche Unversehrtheit lt. Grundgesetz wahrnehme.

Zitat: “Strafanzeige und Strafantrag: Was sind die Unterschiede?”

Wissenswertes Video des RA Ferdinand Mang auf Youtube über die inhaltlichen Unterschiede von “Strafanzeige und Strafantrag”, z.B. bei der Gesundheitsverletzung am Arbeitsplatz durch den Arbeitgeber oder in Gebäuden und Wohnungen durch den Vermieter, bei Verletzung des Mietvertrages durch Gesundheitsverletzungen bei z.B. bei Schadstoffen, Schimmelpilze, Mykotoxine, Toxine, Gifte etc.

Quelle und (c): https://www.youtube.com/embed/xY5k72jaKJ0

Menschen helfen Menschen – Wie viel Mensch sind Sie ?

Wie viel Mensch sind Sie ?

Viele Menschen helfen Tieren in Not, Kindern in Not, Flutopfern in Not, Flüchtlingen in Not – aber kaum Einer hilft schadstofferkrankten Menschen in Not, die durch Chemikalien, Schadstoffe oder Gifte in Beruf, Wohnungen oder Gebäude vergiftet worden sind und am normalen Leben nicht mehr teilhaben können – von der Gesellschaft ausgegrenzt und von der klassischen Medizin lt. Ärzteleitlinie psychartrisiert.

Wohnungen und Gebäude werden für Flüchtlinge gebaut – keine gesunden Wohnungen und Gebäude werden für Schadstoff- und Umwelterkrankte gebaut.

Warum diese unterschiedliche Behandlung ?

Gilt das Grundgesetz nicht für alle Menschen in der Bundesrepublik Deutschland ?

Ein neues Gebäudeprojekt soll unter http://Pilotprojekt.Haus entstehen, da es bis heute wenige bis keine gesunde Wohnungen und Gebäude in der Bundesrepublik Deutschland gibt. Gründe hierzu lesen Sie vielfältig auf dem Blog http://Das-Gebäude-Gesundheitszeugnis.de

Wie viel Mensch sind Sie ?

Hier sollen verantwortungsvolle und gesundheitsbewusste Menschen zusammenfinden 2 gesunde Projekte in die Wege zu leiten:

a) Projekt „Gesunde Gebäude“

– Schaffung von bundesweiten gesunden Mehrfamilienhäusern in jeder größeren Stadt, die nicht nur
Multisystemerkrankte und Umwelterkrankte Bürger eine Heimat bieten, sondern jedem gesundheitsbewusstem Bürger
– Unterstützung durch Darlehnslose und zinslose finanzielle Mittel für Investoren
– Lobbyunabhängige Projektanten finden
– Neue gesunde Gebäude mit Opfern planen

b) Projekt „Gesunde Wohnungen“

– Schaffung von bundesweiten gesunden Mehrfamilienhäusern in jeder größeren Stadt, die nicht nur
Multisystemerkrankte und Umwelterkrankte Bürger eine Heimat bieten, sondern jedem gesundheitsbewussten Bürger
– Sanierung von konaminierten Altimmobilien zu gesunden Wohnungen für jeden Geldbeutel
– Verbot von formaldehydemittierenden Laminatböden, Verlegeböden und OSB-Platten
– Lobbyunabhängige Projektanten finden
– Neue gesunde Gebäude mit Opfern planen

und über Ehrenamtliche, Investoren und Spenden zur Realisierung bringen.

Lieben Sie auch Ihren Nächsten ?
Wie viel ist Ihnen Ihre Gesundheit wert ?
Und helfen Sie ?

Wie viel Mensch sind Sie ?

Wohnungssuche : “Wieder Formaldehyd verseuchte Laminat-Wohnung besichtigt”

Im hessischen Weilrod gab’ s keine gesunde Wohnungen…die Normalbürger interessieren sich nicht für Gesundheit – genauso nicht, wie in Ratingen auch …und hier im Ratingerraum hat sich im letzten halben Jahr leider auch Nichts in puncto “Gesundheitsverständnis” verändert.

Heute schon wieder eine Formaldehyd verseuchte Laminat-Wohnung besichtigt, in Heiligenhaus-Heide – mehrere Stunden danach hatte ich noch Kopfschmerzen und Schwindel…

Leider weisen etwa 95% der Wohnungen auf dem Mietermarkt das gesundheitsschädliche Formaldehyd emittierende Laminat als Bodenbelag auf!

…wie unaufgeklärt doch die Vermieter sind und sich auch nicht “belehren” lassen wollen – “das Billigste ist gut genug für Mieter” …so meine Erfahrungen…ein Armutszeugnis unserer Bundesrepublik Deutschland, dass es noch nicht einmal gesunde Wohnungen dem Bürger bieten und garantieren kann…

Wo bleibt das “Grundrecht auf Gesundheit” ?

Weiterführende Links:

Quelle und (c): http://das-gebäude-gesundheitszeugnis.de/2016/05/24/wohnungssuche-in-waldemshessen-frisches-laminat-verlegt/

“Menschen helfen Menschen” – Die ‘Berliner Strasse 85’ in Ratingen, Altlasten

Zitat des Webseitentextes “In Ratingen-West bei Düsseldorf/NRW steht ein aus den 1970er Jahren mit den Altlasten Asbest, PCB in alten PVC-Fliesen und PAK-Kleber als Bodenbelag in Wohnungen und Hausfluren. Oft wird in Wohnungen dazu noch Laminat (formaldehydhaltig = nerventoxisch und erbgutschädigend) verlegt. Von Bewohner ist zu hören, dass auch noch Schädlingsbekämpfer Chemikalien in Wohnungen versprüht haben und Schimmelpilzprobleme vorliegen. Bei einem Fall ist bekannt, dass eine nicht fachgerechte Asbestsanierungen im bewohnten Zustand stattgefunden hat – eine 5-köpfige Familie erleidet seit Einzug enorme Gesundheitsschädigungen.

Bewohner sind krank und verbotene Altlasten sind nachweislich vorhanden. Das ist ein Skandal! Allein die Schadstoffe Asbest und PCB sind verboten und PCB und PAK sind nerventoxisch. Dazu kommen noch Insektizide und Mykotoxine – ein “Giftcoktail”, den die Menschen – vom Kind bis zum Senior – täglich nicht nur einatmen müssen.

Weder Mieterverein, die zuständigen Behörden (Sozialamt, Jugendamt, Gesundheitsamt), der Bürgermeister, noch Polizei (Strafanzeige wegen Körperverletzung eines Hausbewohners wurde abgelehnt) oder der Vermieter interessieren sich für die Gesundheit dieser Menschen, die dort leiden müssen – bisherige Versuche von Bewohnern überhaupt “Gehöhr” zu bekommen, scheiterten bisher an der Ignoranz der Zuständigen.

Finden Sie es richtig, dass Menschen hier vorsätzlich in Ihrer Gesundheit geschädigt werden ?

View Results

Loading ... Loading ...

Die Webseite dient als Sprachrohr in der Öffentlichkeit, über die sich Betroffene auch austauschen und auf Ihr Leiden aufmerksam machen können.”

Die Webseite finden Sie unter:
Quelle und (c): http://berliner-strasse-85.de

Die facebook-Gruppe zur Webseite finden Sie unter:
Quelle und (c): https://facebook.com/groups/berliner.strasse.85.de

Gebäude und Wohnungen besitzen und nutzen

Gebäude oder Wohnung besitzen ist ein Thema;
Gebäude und Wohnung nutzen ein anderes Thema.

Beide Themen werden oft wegen klammer finanzieller Mittel der Eigentümer stiefmütterlich behandelt und nur das notwendigste an Instandhaltungsmaßnahmen umgesetzt.

Besonders jetzt zB. nach der Umstellung zum Bestellerprinzip ist der Maklermarkt allein im Mietbereich zu etwa 80% im Frankfurterraum eingebrochen, da viele Eigentümer entweder selber vermieten oder nicht mehr vermieten wollen wegen der drohenden Wirtschaftskrise und lassen lieber die Immobilie leerstehen. So entstehen weitere Schäden durch “Nichtstun” – Ihnen an der Bausubstanz und der Wirtschaft in unserem Land durch künstliche Verknappung und Verschlimmerung der Mietsituation an sich.

Ein Schönreden hilft nicht – hier muss gehandelt werden.

Einige Eigentümer lassen auch alle Probleme durch Mängel vor die Wand laufen und nehmen lieber einen evtl. jahrelangen Rechtsstreit vor Gericht in kauf, weil sie sich “siegessicher” sind, anstelle ihrer Verpflichtung vor Gesetz, Moral und Gesundheit rechtzeitig wahrzunehmen, denn Viele spekulieren darauf, dass der Nutzer sich aus Kostengründen nicht wehrt – oft erleben Geschädigte den Standardspruch von allen Beteiligten :”Ziehen Sie doch aus”!

Welches Recht hat der Nutzer, die er garantiert einfordern kann ?
Welcher Pflichten hat der Nutzungsgeber, an die er sich garantiert halten muss ?

Die gesetzliche und moralische Pflicht auch die Gesundheit des Nutzers zu garantieren nehmen einige Verantwortliche nicht ernst und haben nach Jahren der rechtlichen Streitigkeit das Nachsehen, wenn sie vor Gericht verloren haben – unter dem Strich kostest dieses Denken das Mehrfache, als zur richtigen Zeit Spezialisten mit in die Problemlösung hinein zu nehmen.
Verantwortliche schädigen lieber ihren öffentlichen Ruf in kleinem Kreis der Involvierten als verantwortungsvoll handelnder Teil der Gesellschaft – weil der Fall nicht öffentlich wird und auch nicht in die Medien kommt – anstelle mit dem Nutzer zusammen zuarbeiten. Oft wird nur gehandelt, wenn auf einmal die eigene Reputation auf dem Spiel steht, anstelle an die gesundheitliche, wirtschaftliche und finanzielle Gesundheit des Nutzers zu denken.

Im Bereich der versteckten Nässenschäden beim Gebäudekauf hat glücklicherweise das OLG Saarbrücken beschlossen, dass ein Kauf rückabgewickelt werden kann bei “arglistiger Täuschung” (Verschweigung von Mängeln) – Gleiches wird sicherlich auch bei Bau- und Schimmelpilzschäden durch Feuchtigkeit anwendbar sein.

Sie wollen ein lebenslang mit dem Gewissen leben, dass Sie Ihren Nutzer gesundheitlich “vorsätzlich” geschädigt haben ?
Oder sind Sie so kalt, gewissen- und herzlos, dass Ihnen der Nutzer nicht interessiert, außer sein Geld ?

Denken Sie immer daran – nur ein zufriedener Nutzer zahlt gerne seinen “Obolus” und ist mit Ihnen zufrieden – da eine Vertrauenssituation dass höchste Gut ist, dass beide Seiten in der Hand halten.